Bild.de Hier geht es zurück zu Bild.de
StartseiteMobile LifestyleTablets

11 Tablets bei Stiftung Warentest: Apple und Samsung vorne

Ein Überraschungs-Sieger dabei

11 Tablets bei Stiftung Warentest – Apple und Samsung vorne

Frau mit Tablet auf dem Balkon
Die Stiftung Warentest hat verschiedene Tablets untersuchtFoto: Getty Images

Die Stiftung Warentest hat sich einige aktuelle Tablets näher angesehen. Auf den vordersten Plätzen befinden sich wenig überraschend Modelle von Apple und Samsung. Doch auch ein anderer Hersteller schneidet gut ab.

Mehrere Tablets mit einer Displaygröße von 8 bis 11,8 Zoll hat sich die Stiftung Warentest angesehen. Neben einem iPad waren dass vor allem Modelle mit Android. Im Rahmen des Prüfverfahrens schauten sich die Tester nicht nur die allgemeine Leistung beim Surfen, Video und Ton, sondern auch die Akkulaufzeit samt Ladezeit, die Handhabung sowie das Display genauer an.

Das erfreuliche Ergebnis: Immerhin sechs der elf getesteten Tablets bekamen das Testurteil „gut“. Eines fiel mit einer nur ausreichenden Note durch, die anderen Modelle schafften es auf mittlere Plätze.

Tablet-Test der Stiftung Warentest: Die Sieger

Mit jeweils der Note 2,0 „gut“ teilen sich ein Tablet von Apple und ein Modell von Samsung den Sieg im Test der Stiftung Warentest. Unter den untersuchten Geräten konnte im Bereich der 10-Zoller demnach das Apple iPad Air 4 in der LTE-Version mit 64 GB Speicher überzeugen. Das in 2020 auf den Markt gekommene Modell kostet in dieser Ausführung aktuell ab 605 Euro, ist also nicht ganz billig. Doch der hervorragende Bildschirm mit 10,8 Zoll Diagonale, Liquid-Retina-Technologie und 2360 x 1640 Pixel Auflösung gewann die Tester für sich. Auch in Sachen Leistung war das iPad Air 4 dank Apples A14-Chip ganz weit vorn. Allerdings fand die Stiftung Warentest auch Kritikpunkte, denn bei der Akkulaufzeit schwächelte das Tablet. Immerhin lässt sich der Akku aber schnell wieder aufladen.

Deutlich günstiger als das iPad Air 4 ist der zweite Testsieger unter den von der Stiftung Warentest geprüften Tablets. Das ebenfalls 2020 vorgestellte Samsung Galaxy Tab Active 3 LTE kam insgesamt zwar auf die gleiche Testnote, macht im Vergleich aber einige Dinge anders. Zum einen handelt es sich um ein Tablet für den Outdoor-Einsatz mit entsprechendem Schutz vor Wasser, wechselbarem Akku (!) und robustem Gehäuse. Zum anderen ist es mit 8 Zoll deutlich kompakter und mit Preisen ab 449 Euro auch günstiger.

Lesen Sie auch: Die 7 besten Outdoor-Smartphones im Vergleich

Tablet von Lenovo eine Überraschung im Test

Zwar ist das Galaxy Tab Active 3 das aktuell beste Android-Tablet im Test der Stiftung Warentest, doch schneidet ein Modell von Lenovo ebenfalls überraschend gut ab. Das Lenovo Tab M8 TB-8505X kostet in der LTE-Version gerade einmal 120 Euro und ist somit ein absoluter Preis-Leistungs-Tipp. Es erzielte die Testnote 2,4 „gut“. Vor allem die Akkulaufzeit konnte die Tester überzeugen – 12 bis 15 Stunden erreichte das Tablet im Schnitt. Die Leistung fällt dafür jedoch etwas schwächer aus. Lediglich ein Mediatek MT8321 mit 2 GB RAM und 32 GB Speicher finden sich im Gerät. Das 8-Zoll-Display löst außerdem nur in HD auf. Wer aber einen bezahlbaren und zuverlässigen Begleiter für das Surfen im Netz und die gelegentliche Mail sucht, ist mit dem Lenovo M8 gut beraten.

Alternativ ist von Lenovo ein weiteres Tablet vertreten, das bei der Stiftung Warentest überzeugen konnte. Das Lenovo Tab P11 ist ein 11-Zoller mit Android 10, Full-HD-Display und solider Leistung dank Snapdragon 662, 4 GB RAM und 128 GB Speicher. Auch hier waren die Tester von der langen Akkulaufzeit überzeugt – mehr als 12 Stunden hielt es im Schnitt durch. All diese Punkte beschwerten dem Gerät die Note 2,2 und somit das Testurteil „gut“. Preislich ist das Tablet ebenfalls attraktiv. Schon ab 219 Euro bieten es verschiedene Händler an.

Themen

Deine Datensicherheit bei der Nutzung der Teilen-Funktion
Um diesen Artikel oder andere Inhalte über Soziale-Netzwerke zu teilen, brauchen wir deine Zustimmung für