Superschnelles Internet unterwegs

Diese Smartphones unterstützen 5G

Umgerechnet etwa 500 Euro verlangt der chinesische Hersteller Xiaomi für sein 5G-Smartphone Mi Mix 3
Foto: picture alliance

Der schnelle Mobilfunkstandard 5G kommt – und einige Geräte unterstützen den Standard schon oder die Hersteller haben zumindest 5G-Geräte angekündigt. TECHBOOK stellt sie vor.

Die neue Funktechnologie könnte uns auch unterwegs ins Gigabit-Zeitalter katapultieren. Denn mit dem LTE-Nachfolger 5G sind Downloadraten von bis zu 1 Gigabit pro Sekunde möglich. Einige Hersteller entwickeln bereits kompatible Smartphones. TECHBOOK erklärt den aktuellen Stand.

Xiaomi Mi Mix 3 – erstes 5G-Smartphone

Xiaomi Mi Mix 3 Smartphone 5G

Foto: picture alliance

Wir präsentieren: das erste Smartphone mit integrierter 5G-Antenne. Das Xiaomi Mi Mix 3 hat nicht nur 93,4 Prozent seiner Oberfläche mit Display bedeckt, sondern enthält einen Slider-Mechanismus. Da die Kamera nicht mehr auf die Frontseite passte, hat man sie unter einen Schieber versteckt, der auf Wunsch ausfährt. Leider ist das Mi Mix 3 vorerst nur in China erhältlich – weitere Märkte sollen jedoch folgen.

ANZEIGE

Xiaomi Mi Mix 2 Dual SIM

Erleben Sie mit dem Mi Mix 2 das immersive Full-Display-Design. Das Display hat ein Seitenverhältnis von 18:9 und eine Größe von 5.99

Samsung – 5G im Galaxy S10?

Das Samsung Galaxy S10 wird zwar erst im Frühjahr 2019 erscheinen, doch die Gerüchte zu einem 5G-Modell verhärten sich. So berichtet das koreanische Wirtschaftsmedium „The Bell“ von einem regulären Galaxy S10 und einer größere Variante, die es auch als 5G-Modell geben soll – wenn auch nur in kleinen Stückzahlen. Dabei berufen sich die koreanischen Journalisten auf Insider und interne Modellbezeichnungen.

Motorola Z3 Play – Erweiterung per Moto Mod

Per Adapter („Moto Mod“) können Nutzer die 5G-Antenne am Smartphone nachrüsten. Foto: Motorola

Motorolas Moto Mods sind nachrüstbare Module mit neuen Funktionen für das Smartphone, etwa einen größeren Akku oder eine bessere Kameralinse. Für kommendes Jahr kündigte der Smartphone-Hersteller einen 5G-Mod an, der das Motorola Z3 Play praktisch mit der neuen Technologie nachrüstet. Leider wird es den 5G-Adapter erstmal nur für das CDMA-Netz des Anbieters Verizon in den USA geben – Markstart Anfang 2019 in wahrscheinlich fünf Städten. Eine Verfügbarkeit für Europa gibt es bisher nicht. „Wir sind aktuell in Gesprächen mit verschiedenen europäischen Anbietern. Mehr Details folgen zu gegebener Zeit“, teilt Motorola auf TECHBOOK-Nachfrage mit.

ANZEIGE

Motorola moto z3 play

Entdecke dein Leben neu mit dem moto z3 play. Einfach ein moto mod anklippen für bis zu 40 Stunden kombinierte Akku-Power, die fürs ganze Wochenende reicht.

LG – exklusive Kooperation in den USA

Eine Smartphone-Neuheit von LG mit integrierter 5G-Antenne fehlt aktuell. Doch der Hersteller hat schon seine Absichten klar abgesteckt: Laut dem US-Blog „TechRadar“ hat man sich für kommendes Jahr auf eine exklusive Kooperation mit dem Mobilfunkanbieter „Sprint“ in den USA geeinigt. Preise, technische Daten und auch ein Startdatum verschweigen beide Parteien jedoch bis heute.

https://www.techbook.de/easylife/internet-of-things/5g-mobilfunk-internet

Apple lässt sich nicht in die Karten schauen

Auch Apple wird seine Smartphones wohl kaum dem 5G-Trend entziehen können. Doch wie der US-Blog „CultofMac“ herausfand, sind vor allem hohe Lizenzkosten eine große Hürde für den Apfel-Giganten aus Cupertino. Durch verschiedene Patente müssten Smartphone-Hersteller pro Gerät eine Lizenzgebühr an Nokia, Qualcomm, Ericsson und Huawei zahlen. Insgesamt wären pro iPhone mehr als 20 Dollar an Gebühren fällig – unabhängig vom Hersteller des 5G-Chips. Diese Gebühren treiben die Patentinhaber auch bei allen anderen Herstellern ein.

Fazit: 5G kommt – aber es dauert!

In Deutschland müssen wir uns mit dem 5G-Netz jedoch noch gedulden. Die ersten 5G-Versuche wird es wahrscheinlich im Jahr 2021 geben. Ein früherer Zeitpunkt gilt als unwahrscheinlich da erst in 2019 die entsprechende Vergabe der 5G-Frequenzen durch die Regierung erfolgen wird.

TECHBOOK meint

„Xiaomi und Motorola gehen mit schnellen Schritten vorwärts und haben jeweils 5G-Lösungen mit Marktreife. Die anderen Hersteller werden auch nicht mehr lange auf sich warten lassen – da bin ich mir sicher. Nur die deutsche Regierung trödelt und schiebt so den 5G-Netzausbau noch einige Jahre in die Zukunft.“ – Philippe Fischer, Redakteur

Themen