Großes Update

Diese Smartphones bekommen Android 10 Q

Googles neues Android-Betriebssystem «Q» bietet einige neue Funktionen.
Foto: Google / PR

Mit Android 10 Q steht die nächste große Betriebssystem-Version von Google in den Startlöchern. Die Firmware bringt zahlreiche neue Funktionen auf die Handys. TECHBOOK verrät, welche Smartphones das Update erhalten.

Der Nachfolger von Android 9 Pie verspricht nicht nur mehr Sicherheit, das Betriebssystem ist auch für die kommende Generation der faltbaren Smartphones und 5G-Smartphones optimiert. Doch auch für reguläre Android-Geräte liefert Android 10 Q zahlreiche neue Funktionen. Genau diese testet Google aktuell über das Beta-Programm, an dem 21 Android-Smartphones von 13 verschiedenen Herstellern teilnehmen können. Die fertige und offizielle neue Android-Firmware wird vermutlich ab Herbst 2019 ausgeliefert. Dabei können sich zunächst die für das Beta-Programm zugelassenen Smartphones über das Update freuen.

Wann kommt das Update auf Android 10 Q?

Egal ob von Huawei, Motorola, Samsung und Co. – die Smartphones der unterschiedlichen Hersteller werden zumeist zu ganz verschiedenen Zeitpunkten mit Android-Updates versorgt. Das liegt daran, dass die Hersteller nicht selten eine eigene Oberfläche über das System legen, die ebenfalls angepasst werden muss. Dementsprechend dauert es meistens eine gewisse Zeit, bis Updates fertig sind und ausgeliefert werden können. Glücklich dürfen sich die Besitzer solcher Smartphones schätzen, deren Hersteller eine Update-Garantie geben. Das sind beispielsweise Huawei/Honor, Motorola, OnePlus, Samsung und Sony. Wie lange die Garantie auf Updates gewährt wird und welche Modell-Klassen sie umfasst, ist dabei recht unterschiedlich.

Auch interessant: Wird Googles geplantes Betriebssystem „Fuchsia” Android ersetzen?

Noch einmal separate Regelungen gibt es für Smartphones mit Android One. Denn sie kommen mit Android in Reinform und mit nativer Oberfläche. Hersteller müssen bei diesen Geräten somit keine umständlichen Anpassungen vornehmen. Der Update-Vorgang geht deutlich schneller und einfacher. Google gibt auf Smartphones mit Android One eine Update-Garantie von zwei Jahren, was in der Regel zwei große, neue Firmware-Versionen bedeutet. Android-One-Smartphones im Angebot haben unter anderem HTC, Motorola, Nokia und Xiaomi.

ANZEIGE

Praktische Metallständer Hülle


✔️Hülle garantiert einen zuverlässigen vertikalen und horizontalen Standmodus
✔️Vielseitige Sichtwinkel möglich
✔️In verschiedenen Farben erhältlich

Die Smartphones des Beta-Programms

Wie eingangs bereits erwähnt, testet Google die Neuerungen von Android 10 Q über das Beta-Programm. Bei früheren Firmware-Versionen ist das Unternehmen ähnlich vorgegangen, wobei das Augenmerk hier vor allem auf den hauseigenen Google-Pixel-Smartphones lag. Für die aktuelle Testphase sind hingegen deutlich mehr Handy-Modelle zugelassen.

Die Android Q Beta ist da und das sind die Neuerungen

Google Pixel-Modelle:

  • Pixel 3a (XL)
  • Pixel 3 (XL)
  • Pixel 2 (XL)
  • Google Pixel (XL)

Weitere Smartphone-Modelle:

  • Asus ZenFone 5Z
  • Essential Phone
  • Huawei Mate 20 Pro
  • LG G8 ThinQ
  • Nokia 8.1
  • OnePlus 6T
  • Oppo Reno
  • realme 3 Pro
  • Sony Xperia XZ3
  • Tecno Spark 3 Pro
  • Vivo X27
  • Vivo Nex S und Nex A
  • Xiaomi Mi 9
  • Xiaomi Mi Mix 3 5G

Bei der Beta von Android Q handelt es sich um eine Vorab-Firmware, die Fehler beinhalten kann, die den Betrieb beeinträchtigen. Darüber sollten sich Nutzer im Klaren sein, bevor sie sich auf der Webseite von Google für den Beta-Test anmelden.

ANZEIGE

Ladestation für mehrere Geräte


✔️Mit 6 USB-Ladeanschlüssen
✔️Schnelles und intelligentes Aufladen möglich
✔️Mit gebürstetem Aluminiumblech überzogen

Android Q: Update kommt für diese Smartphones

HTC

HTC gibt zwar keine direkte Update-Garantie. Dafür hat der Hersteller Smartphones mit Android One im Angebot. Und bei diesen greift wiederum die Garantie von Google. Konkret betrifft es im Falle das Android-Q-Updates folgende Modelle:

  • HTC U11 life (Android One)

LG

Auch LG garantiert seinen Nutzern keine Updates, stellt dem Beta-Programm aber ein Smartphone. Dieses wird somit auf jeden Fall die offizielle Version von Android 10 Q erhalten.

  • LG G8 ThinQ (Beta-Programm)

Motorola

Motorola hat in der Vergangenheit sehr gut mit Google zusammengearbeitet, was ein Grund für die vorbildliche Update-Philosophie des Herstellers ist. Der Hersteller verspricht zwei große Android-Updates. Hinzu kommt, dass Motorola auch einige Modelle mit Android One im Sortiment hat. Für das Update auf Android 10 Q sind daher einige Smartphones vorgesehen:

  • Motorola One (Android One)
  • Motorola One Vision (Android One)
  • Motorola Moto G7
  • Motorola Moto G7 Plus
  • Motorola Moto G6
  • Motorola Moto G6 Plus
  • Motorola Z3 Play

Nokia (HMD Global)

Hersteller HMD Global hat seit der Neugründung der Nokia-Marke nur noch Android-One-Geräten im Sortiment. Hier greift daher die Update-Garantie von Google. Zusätzlich bietet Nokia auch ein Modell für das Beta-Programm für Android Q an.

  • Nokia 9 PureView
  • Nokia 8.1 (Beta-Programm)
  • Nokia 8 Sirocco
  • Nokia 7.1
  • Nokia 7 plus
  • Nokia 6.1
  • Nokia 5.1
  • Nokia 5.1 plus
  • Nokia 4.2
  • Nokia 3.2
  • Nokia 3.1
  • Nokia 2.2
ANZEIGE

Lustige PopSockets


✔️In verschiedenen Designs erhältlich
✔️Geeignet für alle Smartphones
✔️Moderner, wiederverwendbarer Kleber

OnePlus

Das Smartphone-Sortiment von OnePlus ist im Vergleich zu dem anderer Hersteller recht übersichtlich. Umso besser kann sich der Hersteller um seine Modell-Pflege kümmern. Er verspricht Nutzer immerhin zwei Jahre lang Android- und drei Jahre lang Sicherheits-Updates. Daher profitieren folgende Modelle vom Update auf Android 10 Q:

  • OnePlus 7 Pro
  • OnePlus 7
  • OnePlus 6T (Beta-Programm)
  • OnePlus 6

Das OnePlus 7 Pro ist der neue Android-König

Samsung

Nicht nur für die Top-Modelle, auch für die Mittelklasse-Smartphones sichert Samsung mindestens zwei Jahre nach Erscheinungsdatum noch Updates zu. Daher dürfen sich wohl eine ganze Reihe an Geräten über ein Update auf Android Q freuen. Nicht immer ist Samsung allerdings flott dabei, die Aktualisierungen auszuliefern.

  • Samsung Galaxy S10
  • Samsung Galaxy S10+
  • Samsung Galaxy S10e
  • Samsung Galaxy S10 5G
  • Samsung Galaxy Note 9
  • Samsung Galaxy A80
  • Samsung Galaxy A70
  • Samsung Galaxy A50

Sony

Sony gibt nicht nur ein Update-Versprechen von zwei Jahren für seine wichtigen Modelle, der Hersteller stellt auch ein Smartphone für das Beta-Programm bereit.

  • Sony Xperia 1
  • Sony Xperia 10
  • Sony Xperia 10 Plus
  • Sony Xperia XZ3 (Beta-Programm)

Xiaomi

Mit dem Xiaomi Mi 9 und Mi Mix 3 5G sind gleich zwei Modelle des chinesischen Herstellers für das Beta-Programm zugelassen. Gleichzeitig gibt Xiaomi aber schon jetzt einen Ausblick auf weitere Smartphones, die Android 10 Q erhalten sollen. Ein Großteil von ihnen soll sogar schon im vierten Quartal dieses Jahres mit der Aktualisierung versorgt werden.

  • Xiaomi Mi 9 (Beta-Programm)
  • Xiaomi Mi 9 SE
  • Xiaomi Mi 8
  • Xiaomi Mi 8 Pro
  • Xiaomi Mi 8 Explorer Edition
  • Xiaomi Mi Mix 2S
  • Xiaomi Mi Mix 3
  • Xiaomi Mi Mix 3 5G (Beta-Programm)
  • Redmi K20 Pro
  • Redmi K20
  • Redmi Note 7
  • Redmi Note 7 Pro

Honor/Huawei

Der chinesische Hersteller Huawei schickt mit dem Huawei Mate 20 Pro sein Top-Modell in das Beta-Programm. Eigentlich wäre dem Smartphone somit auch das offizielle Update auf Android 10 Q sicher. Allerdings sieht sich Huawei und somit auch die Tochter Honor derzeit einem Problem gegenüber: dem US-Bann. Aufgrund von Spionage-Vorwürfen hat die US-Regierung in den USA ansässigen Unternehmen die Zusammenarbeit mit dem chinesischen Konzern untersagt. Das betrifft auch Google, weshalb die Zukunft von Android auf Geräten von Huawei und Honor unsicher ist. Ob es nach der am 19. August 2019 endenden Schonfrist noch große Updates geben wird, ist unklar.

Abseits dieser Problematik haben sich Huawei und Honor immer recht zuverlässig gezeigt, wenn es um große Android-Updates ging. Huawei sichert Besitzern seiner Ober- und Mittelklasse-Smartphones mindestens zwei neue Firmware-Versionen zu. Bei Honor ist es mindestens eine. Folgende Modelle sind für das Update auf Android Q vorgesehen, falls sich doch noch eine Einigung zwischen China und den USA findet:

  • Huawei Mate 20
  • Huawei Mate 20 Pro (Beta-Programm)
  • Huawei Mate 20X 5G
  • Huawei P20
  • Huawei P20 Pro
  • Huawei P30
  • Huawei P30 Pro
  • Huawei P30 Lite
  • Huawei P Smart 2019
  • Huawei P Smart+ 2019
  • Huawei P Smart Z

 

  • Honor 20
  • Honor 20 Pro
  • Honor 20 Lite
  • Honor View 20
  • Honor 10 Lite

 

Themen