Bild.de Hier geht es zurück zu Bild.de

Große Liste

Diese Smartphones bekommen Android 9.0 Pie

Kommt eine neue Version von Android, folgt das ewige Warten auf das eigene Smartphone-Update. TECHBOOK hat in einer Liste zusammengefasst, welche Smartphones das Update auf Android 9 Pie bekommen werden und wann Sie damit rechnen können.

Mittlerweile ist Google mit seinem Smartphone-Betriebssystems Android bei Versionsnummer 9 angelangt, die den Namen Pie (dt. „Kuchen“) trägt. Dabei haben viele Geräte nichtmal das Update für Android 8 Oreo erhalten. Das neue Android OS bringt unter anderem Gestensteuerung und ein verbessertes Akku-Management.

Wie bei jeder neuen Android-Version stellt sich die Frage: Bekommt mein Handy überhaupt die neue Version ? Jeder Hersteller entscheidet nämlich selbst, ob und wann er Android 9 für seine Geräte zur Verfügung stellt. Oft müssen Samsung, Sony oder LG auch warten, bis die Chiphersteller – etwa Qualcomm – ihre Hardware für das Update freigeben. Das kann dauern!

Gerade ältere Androids bleiben da häufig außen vor und auch Mittelklasse-Smartphones werden manchmal erst nach Jahren beliefert. Viele Hersteller konzentrieren sich bei den Updates zunächst auf ihre Flaggschiff-Modelle.

 – zumindest laut den offiziellen Angaben der Hersteller. Diese sind allerdings immer etwas mit Vorsicht zu genießen, oft verschieben sich die Updates auch oder kommen am Ende gar nicht. Darüber hinaus gibt die Redaktion bei vielen Modellen eine Einschätzung.

Alle Hersteller und Modelle im Überblick

Mit einem Klick auf den Herstellernamen springen Sie in diesem Artikel zur jeweiligen Geräteliste.

  1. Google
  2. Samsung
  3. Honor
  4. HTC
  5. LG
  6. Oneplus
  7. Sony
  8. Huawei
  9. Motorola
  10. Nokia
  11. Asus
  12. Blackberry

Google

Google versorgt die eigenen Smartphones Pixel recht transparent und zuverlässig als erstes mit neuen Updates. Diese Geräte haben Android Pie bereits bekommen:

  • Google Pixel (ausgeliefert)
  • Google Pixel XL (ausgeliefert)
  • Google Pixel 2 (ausgeliefert)
  • Google Pixel XL 2 (ausgeliefert)

Samsung

Von Samsung gibt es keine klare Ansage, welche Smartphones das Android 9 erhalten werden. Während das aktuelle Topmodell Galaxy S9 fest mit einem Update rechnen kann, ist es bei älteren Smartphones ungewiss.

  • Galaxy S8 (wahrscheinlich)
  • Galaxy S8+ (wahrscheinlich)
  • Galaxy Note 8 (wahrscheinlich)
  • Galaxy S9 (sehr wahrscheinlich)
  • Galaxy S9+ (sehr wahrscheinlich)
  • Galaxy Note 9 (sehr wahrscheinlich)
  • Galaxy Note 8 (ungewiss)
  • Galaxy S7 (ungewiss)
  • Galaxy S7 Edge (ungewiss)

Mit diesen Tricks räumen Sie Ihren Android-Speicher frei

Honor

Das Versprechen von Honor an seine Kunden: Mindestens für zwei Jahre soll jedes Topmodell mit Updates versorgt werden. Bisher hat aber noch kein Gerät Android Pie erhalten. Besitzer folgender Modelle sollten aber in absehbarer Zeit mit einem Update rechnen können:

  • Honor 10 (sehr wahrscheinlich)
  • Honor View 10 (sehr wahrscheinlich)
  • Honor Play (sehr wahrscheinlich)

HTC

HTC hat bereits die Karten auf den Tisch gelegt und in einem Tweet angekündigt, welche Smartphones mit dem Pie-Update versorgt werden. Die Topmodelle HTC U12+ und U11 bekommen definitiv die neue Software – einen genauen Zeitplan bleibt HTC jedoch schuldig.

  • HTC U12+ (angekündigt)
  • HTC U11 Life (angekündigt)
  • HTC 11 (angekündigt)
  • HTC U11+ (angekündigt)

LG

Bereits bei Einführung von Android 8 zeigte sich LG als Update-Muffel und versorgte nur High-End-Smartphones mit der damals aktuellen Android-Version. Auch bei Android 9 Pie bleibt es wie im Vorjahr. Die Experten von Android Central sehen es jedoch als Fakt an, dass folgende Modell das Update erhalten werden:

  • LG G7 ThinQ (sehr wahrscheinlich)
  • LG V30 (sehr wahrscheinlich)
  • LG V20 (sehr wahrscheinlich)
  • LG G6 (sehr wahrscheinlich)

OnePlus

Für das OnePlus 6 gibt es bereits seit Monaten die Beta-Version von Android Pie zum Test. Doch auch ganz offiziell hat der Hersteller verraten, dass folgende Modelle in den kommenden Monaten das Update bekommen werden:

  • OnePlus 5T (angekündigt)
  • OnePlus 5 (angekündigt)
  • OnePlus 3T (angekündigt)
  • OnePlus 3 (angekündigt)

Sony

Von Sony gibt es ebenfalls offizielle Informationen zum Update. Eine ganze Reihe von Geräten wird ein Update auf die neue Software erhalten. Dabei versprechen die Japaner, dass die Topmodelle sogar unter den Ersten überhaupt sein werden:

  • Sony Xperia XZ2 (angekündigt für November)
  • Sony Xperia XZ2 Premium (angekündigt für November)
  • Sony Xperia XZ2 Compact (angekündigt für November)
  • Sony Xperia XZ Premium (angekündigt für November)
  • Sony Xperia XZ1 (angekündigt für November)
  • Sony Xperia XZ1 Compact (angekündigt für November)
  • Sony Xperia XA2 (angekündigt für 2019)
  • Sony Xperia XA2 Ultra (angekündigt für 2019)
  • Sony Xperia XA2 Plus (angekündigt für 2019)

Das sind die 5 besten Smartphones unter 250 Euro!

Huawei

Huawei setzt bei seinen Modellen auf die hauseigene Android-Oberfläche „EMUI“. Dementsprechend zieht sich das Update solange, bis der Hersteller alles nach seinen Wünschen angepasst hat. Jedoch geht TECHBOOK davon aus, dass mindestens folgende Modelle das Update erhalten:

  • Huawei Mate 20 (sehr wahrscheinlich)
  • Huawei Mate 20 Pro (sehr wahrscheinlich)
  • Huawei Mate 20 Lite (sehr wahrscheinlich)
  • Huawei P20 Pro (sehr wahrscheinlich)
  • Huawei P20 (sehr wahrscheinlich)
  • Huawei P20 Lite (sehr wahrscheinlich)
  • Huawei Mate 10 Pro (möglich)
  • Huawei P10 (möglich)
  • Huawei P10 Plus (möglich)
  • Huawei Mate 9 (ungewiss)
  • Huawei Mate 9 Pro (ungewiss)

Motorola

Auch Motorola hat inzwischen eine Liste mit Geräten bekanntgegeben, die Pie erhalten werden. Das neue Modell „Motorola One“ wird sogar von Beginn an mit dem Update versorgt.

  • Moto G6 (angekündigt)
  • Moto G6 Plus (angekündigt)
  • Moto G6 Play (angekündigt)
  • Moto X4 (angekündigt)
  • Moto Z3 (angekündigt)
  • Moto Z3 Play (angekündigt)
  • Moto Z2 Force (angekündigt)
  • Moto Z2 Play (angekündigt)
  • Moto G5S (unwahrscheinlich)

Nokia

Nokia geht mit gutem Beispiel voran – und spendiert das Update sämtlichen Top-Smartphones, die es derzeit im Angebot hat. Grund dafür ist der Umstieg auf „Android One“, welches direkte Updates über 2 Jahre garantiert.

  • Nokia 3 (angekündigt)
  • Nokia 5 (angekündigt)
  • Nokia 6 (angekündigt)
  • Nokia 7 Plus (angekündigt)
  • Nokia 8 (angekündigt)

Blackberry

Für die wenigen Blackberry-Nutzer da draußen gibt es wenigstens in einer Hinsicht gute Nachrichten: Das aktuelle Blackberry KEY2 wird mit Android Pie versorgt werden.

  • Blackberry KEY2 (angekündigt)
  • Blackberry KEYone (unwahrscheinlich)

Asus

Offiziell hat Asus noch keine Informationen zum Update-Plan seines Smartphone-Portfolios herausgegeben. Da jedoch die fünfte Zenfone-Generation schon ab Werk mit Android 8 ausgeliefert wurde, gilt das Update auf Android 9 als wahrscheinlich.

  • Asus Zenfone 5 (sehr wahrscheinlich)
  • Asus Zenfone 5Z (sehr wahrscheinlich)
  • Asus Zenfone ROG (sehr wahrscheinlich)
  • Zenfone 4 (ungewiss)
  • Zenfone 4 Max Pro (ungewiss)
  • Zenfone 4 Max Plus (ungewiss)
  • Zenfone 4 Selfie (unwahrscheinlich)

Anzeige: Hier gibt es eine Übersicht aller Android Smartphones bei Amazon 

Themen

Deine Datensicherheit bei der Nutzung der Teilen-Funktion
Um diesen Artikel oder andere Inhalte über Soziale-Netzwerke zu teilen, brauchen wir deine Zustimmung für