Pulsmessung und neues Case?

Das sollen Apples neue Kopfhörer alles können

AirPods
Die AirPods zählten zum erfolgreichsten Zubehör von Apple im Jahr 2018
Foto: Getty Images

Bereits im Frühjahr 2019 soll es laut Gerüchten so weit sein: Angeblich präsentiert Apple eine Neuauflage seiner kabellosen Kopfhörer, den sogenannten AirPods. Medien spekulieren derzeit über eine neue Gesundheitsfunktion in den AirPods 2.

Im Jahr 2016 sorgte Apple mit seinen kleinen Bluetooth-Kopfhörern für Aufsehen. Wer damals rund 179 Euro für die erste Generation der AirPods ausgab, bekam nicht nur Apples neuesten Designstreich, sondern auch reichlich Hohn und Spott gratis dazu. Der Vergleich mit Zahnbürstenköpfen war damals wohl am beliebtesten. Im diesjährigen Weihnachtsgeschäft lebte der Hype um die AirPods auf sozialen Netzwerken wie Instagram wieder auf. Massenweise tauchten Memes zu dem Thema auf. Der Tenor diesmal: Nur reiche Menschen besitzen AirPods. Pünktlich dazu machen nun Gerüchte (via DigiTimes) die Runde, dass Apple einen Nachfolger in der Pipeline hat.

Airpods-Alternativen: Die besten kabellosen In-Ear-Kopfhörer im Test

ANZEIGE

Apple AirPods


✔︎ Intelligentes Design mit revolutionärer Technologie und kristallklarem Sound
✔︎ Bis zu 5 Stunden Wiedergabe pro Aufladung
✔︎ Bis zu 3 Stunden nach nur 15 Minuten Aufladen im Ladecase

AirPods 2 mit Gesundheitsfunktion?

Viel Spielraum für Verbesserungen bieten die kleinen Kopfhörer nicht. Derzeit besteht das Produkt aus den AirPods selbst und einem Transport- bzw. Ladecase.

Apple AirPods

Nach rund zweieinhalb Jahren soll Apple seinen AirPods ein Update gönnen
Foto: Apple

Das dürfte die größte Neuerung sein – sollte sie kommen. Daneben sollen auch die Klang- und Bluetoothqualität verbessert werden. Außerdem wird das Case wohl optisch überarbeitet. Der Preis könnte, wie für Apple typisch, natürlich steigen.

ANZEIGE

Bose QuietComfort 25


✔︎ Erhebliche Lärmreduzierung auf Reisen
✔︎ Unvergleichlicher Spitzenklang für die naturgetreue Wiedergabe Ihrer Lieblingsmusik
✔︎ Inline-Mikrofon und -Fernbedienung für Musik und Anrufe

Auch interessant: Bluetooth-Kopfhörer könnten angeblich Krebs verursachen

Lohnen sich die neuen AirPods?

Selbst wenn alle Gerüchte zutreffen, wird sich eine Anschaffung für Besitzer der ersten AirPods nicht lohnen. Wer bisher noch keine AirPods besitzt, dafür aber schon eine Apple Watch, der muss nicht unbedingt auf die neuen Kopfhörer warten. Diese kommen im schlechtesten Fall wohl erst im Sommer auf den Markt. TECHBOOK empfiehlt die AirPods 2 vor allem interessierten iPhone-Besitzern, wenn sie die Pulsmessung spannend finden und dafür noch kein Wearable, wie eine Smartwatch, besitzen.