Was ist alles möglich?

Diese Funktionen gibt es bei WhatsApp

WhatsApp-Logos
Wir haben uns auf einen Tauchgang in das Funktionenmeer des WhatsApp-Messengers begeben
Foto: Getty Images

WhatsApp hat sich als beliebtester Messenger profiliert und bietet zahlreiche Funktionen, von denen einige versteckt sind. TECHBOOK zeigt Ihnen, was die App alles kann.

WhatsApp ist eine regelrechte Fundgrube, was den Funktionsumfang angeht. Nicht nur bietet der Messenger bereits zahlreiche praktische Features, sondern es kommen auch immer wieder neue per Update hinzu.

Statusnachrichten

Um Ihre Kontakte darüber zu informieren, was Sie gerade machen, bietet der Messenger eine umfangreiche Status-Funktion. Damit können Sie nicht nur Bilder und Text als Status einstellen, sondern auch Videos und GIFs dafür verwenden. Die App bietet zudem die Möglichkeit, den Status noch mit Emojis und verschiedenfarbigen Hintergründen aufzupeppen. Mehr Infos finden Sie in diesem Artikel:

So ändern Sie Ihren WhatsApp-Status

Nachrichten durchsuchen

WhatsApp hat eine umfangreiche Suchfunktion, mit der nicht nur einzelne Chats auf bestimmte Begriffe durchsucht werden können, sondern alle Nachrichten, die jemals verschickt oder empfangen wurden. Die Suchergebnisse werden in einer übersichtlichen Liste dargestellt und können mit einem Klick in dem Chat aufgerufen werden, in der die Begriffe ursprünglich verwendet wurden. Mehr Infos finden Sie in diesem Artikel:

So durchsuchen Sie WhatsApp-Nachrichten

Anrufe und Videochat

Wenn mal die Freiminuten ausgehen oder man keinen Empfang hat und nur per WLAN an die Außenwelt angebunden ist, hilft die Anruffunktion in der Not. Mit WhatsApp können wie mit der normalen Telefon-App auf dem Smartphone Anrufe getätigt werden, die anstelle der Minuten das Datenvolumen belasten oder gar komplett kostenlos sind, wenn sie über WLAN geführt werden. Darüber hinaus können auch Videoanrufe mit WhatsApp gemacht werden, die zwar eine stabile Internetverbindung erfordern, aber dafür sogar für Konferenzschaltungen mit mehreren Mitgliedern geeignet sind. Mehr Infos finden Sie in diesem Artikel:

So gut funktioniert der neue Video-Gruppenchat bei WhatsApp wirklich

Wichtige Nachrichten markieren

Mit der praktischen Stern-Funktion können Sie Nachrichten, die Ihnen besonders wichtig sind, mit einem Marker versehen. Alle Nachrichten, die mit einem Stern markiert sind, werden übersichtlich aufgelistet und können somit schnell erreicht werden, wenn Sie deren Inhalt einmal schnell wieder einsehen wollen. Mehr Infos finden Sie in diesem Artikel:

Das bedeutet der Stern bei WhatsApp

Gelöschte Dateien wiederherstellen

Eigentlich keine Funktion per se, aber trotzdem ziemlich praktisch: die Wiederherstellung von gelöschten Dateien. Früher löschte WhatsApp alle Medien wie Bilder und Videos direkt nach deren Empfang oder spätestens nach einer Karenzzeit von 30 Tagen von seinen Servern. Mittlerweile werden die Dateien jedoch auf unbestimmte Zeit abgespeichert und können somit auch dann noch hergestellt werden, wenn sie aus Versehen vom Telefonspeicher gelöscht wurden. Mehr Infos finden Sie in diesem Artikel:

WhatsApp kann jetzt gelöschte Bilder und Videos wiederherstellen

WhatsApp Web

Eine der größten Einschränkungen des WhatsApp-Messengers ist die Tatsache, dass eine Telefonnummer zur Aktivierung des Dienstes erforderlich ist. Damit will das Unternehmen die Nutzung auf Smartphones einschränken, Tablets und PCs sind damit außen vor. Damit Sie aber trotzdem auf Ihrem iPad oder Laptop Nachrichten lesen und verschicken können, gibt es die WhatsApp-Web-Browseranwendung, die auf jedem Gerät mit einem Browser genutzt werden kann. Die Kopplung mit dem eigenen Smartphone klappt kinderleicht und voilà, fast alle Funktionen der App sind im Browser verfügbar. Mehr Infos finden Sie in diesem Artikel:

So nutzen Sie WhatsApp Web am PC

Gruppenchats und Broadcast

Neben einfachen Gruppenchats, die von jedem WhatsApp-Nutzer erstellt werden können und in die beliebig viele bekannte Kontakte eingeladen werden können, gibt es auch die praktische Broadcast-Funktion. Mit dieser können Sie quasi eine ad-hoc Gruppe erstellen, die nur für einen bestimmten Zweck erstellt wird und danach wieder verschwindet. Somit sprechen Sie immer nur die Personen an, die Sie tatsächlich erreichen wollen. Mehr Infos finden Sie in diesem Artikel:

So nutzen Sie Broadcast-Listen bei WhatsApp

Sprachnachrichten

Neben Sprach- und Videoanrufen haben sich besonders Sprachnachrichten als beliebtes Kommunikationsmedium durchgesetzt. Mit einem Fingerdruck kann eine kurze Sequenz eingesprochen werden, die dann vom Empfänger einfach abgehört werden kann. Das geht schneller als Tippen, funktioniert extrem gut und verbraucht so gut wie keine Daten. Der Messenger ist sogar intelligent genug, um zu merken, wenn Sie die Nachricht nicht für alle hörbar abspielen wollen. Halten Sie das Smartphone ans Ohr, wird die Nachricht über die Hörmuschel wiedergegeben. Mehr Infos finden Sie in diesem Artikel:

Sprachnachrichten bei WhatsApp brechen nicht mehr ab

Nachrichten im Nachhinein löschen

Nach der letzten Party eine peinliche Nachricht geschrieben, die am besten komplett verschwinden soll? Mit WhatsApp haben sie etwas mehr als eine Stunde Zeit, Nachrichten nach dem Versenden zu löschen. Der Empfänger wird danach lediglich darüber informiert, dass Sie eine Nachricht geschrieben und diese gelöscht haben. Der Inhalt wird nicht mehr angezeigt. Mehr Infos finden Sie in diesem Artikel:

WhatsApp erweitert Löschfunktion für Nachrichten

WhatsApp-Gruppen löschen

Wer kennt es nicht? WhatsApp-Gruppen werden für jede Kleinigkeit erstellt und können schnell die komplette Startseite überfluten. Um Ordnung in die Sache zu bringen, können Sie aber einfach wieder aus den Gruppen austreten, oder die diese sogar komplett löschen – gegeben dem Falle, Sie haben die Gruppe selbst erstellt oder die Administratorrechte. Mehr Infos finden Sie in diesem Artikel:

So löschen Sie eine WhatsApp-Gruppe

Medien nicht automatisch herunterladen

Wenn der Speicher voll ist oder das Datenvolumen leer, kann es helfen, das automatische Herunterladen von Medien in den Messenger-Einstellungen zu deaktivieren. Unter Daten- und Speichernutzung können Sie gezielt einstellen, welche Art von Medien über welche Verbindung geladen werden soll. Zum Beispiel werden standardmäßig nur Fotos über die mobilen Daten runtergeladen, während über WLAN alle Arten von Medien automatisch im Telefonspeicher landen. Um das zu unterbinden, nehmen Sie einfach die Häkchen bei allen vier Optionen (Fotos, Audio, Videos und Dokumente) weg.