Bild.de Hier geht es zurück zu Bild.de

Geringe Folgekosten

Die 5 sparsamsten Tintenstrahldrucker

Tintenstrahl-Drucker
Druckertinte treibt die Druckerkosten oft im Nachhinein erheblich in die Höhe. Mit diesen sparsamen Druckern gehört das der Vergangenheit an.Foto: Getty Images

Tintenstrahldrucker gibt es heute schon zu absoluten Niedrigpreisen. Die Strategie der Hersteller: mit den Folgekosten lukrative Einnahmen generieren. Denn mitunter kann ein kompletter Satz neuer Patronen mehr kosten als das Gerät, mit dem sie verwendet werden. TECHBOOK verrät, welche Drucker besonders sparsam sind.

Die zentralen Kriterien beim Kauf eines Tintenstrahldruckers sind der Preis, die Druckqualität, die Frage, ob es ein Multifunktionsgerät sein soll und die nach den Folgekosten. Bei letzteren entscheidend: Ist das Gerät mit Billigpatronen kompatibel? Hier ließ sich in der jüngeren Vergangenheit feststellen, dass manche renommierten Hersteller dazu übergehen, mittels Firmware-Updates Tinte von Drittanbietern auszusperren. HP verweist sogar explizit auf angebliche Sicherheitsaspekte, was zur Folge haben kann, dass Druckpatronen mit einem nicht von HP stammenden Chip unter Umständen nicht mehr kompatibel sind. Doch es gibt neben der Wahl von Drittanbieterprodukten, die in puncto Qualität nicht immer an die Originaltinte heranreichen, auch andere Möglichkeiten, beim Drucken richtig zu sparen.

Wie kann man bei Tintenstrahldruckern am besten sparen?

Zunächst vorweggeschickt: Wirklich ins Gewicht fallen Druckkosten und die Frage nach der Sparsamkeit von Geräten eher für Verbraucher mit einem hohen Druckaufkommen. Wer viel druckt, für den werden beispielsweise die Tintenabos der Druckeranbieter interessant. Wie das funktioniert? Man bucht einen Tarif – meist abhängig vom individuellen Druckverhalten – und bekommt automatisch neue Patronen geliefert. Das lohnt sich besonders für Vieldrucker, die ihr gebuchtes Kontingent regelmäßig ausschöpfen.

Eine weitere Strategie: Wer einen sogenannten Flaschendrucker besitzt, der anstelle von Wechselpatronen mit Nachfüllflaschen bestückt wird, kann ebenfalls sparen. Hier liegen die Gerätepreise zwar im höheren Segment, dafür sind die Folgekosten niedriger.

Die Gretchenfrage bei der Ermittlung der Druckkosten: Wie viele Seiten schafft ein Tintenstrahldrucker mit einem Satz Patronen? Doch Vorsicht: Parameter, die das Ergebnis relativieren können, sind Aspekte wie die Druckqualität, die sich, ähnlich wie bei Digitalkameras die Fotoauflösung, individuell konfigurieren lässt. Und auch der Druckinhalt, also was gedruckt wird, ist entscheidend (nur Texte oder auch Fotos und Grafiken mit intensivem Ressourcenverbrauch). Es gilt: Je besser die vom Druckerzeugnis erwartete Qualität, desto höher der Verbrauch.

Die Empfehlung der Redaktion: Epson EcoTank ET-2720

In vielen Tests in Sachen Sparsamkeit unter den Top 3: Das Modell Epson EcoTank ET-2720 ist ein Tintenstrahldrucker mit einem großen, auffüllbaren Tintentank – es werden keine Tintenpatronen benötigt. Der Tintentank befindet sich dabei an der Vorderseite des Gerätes, was ein sauberes und bequemes Nachfüllen ermöglicht. Die Epson-Originaltinte zum Nachfüllen ist im Vergleich zudem relativ kostengünstig und in großvolumigen Tintenflaschen zu beziehen. Diese entsprechen dem Inhalt von bis zu 88 Tintenpatronen und reichen für bis zu 3600 Seiten in Schwarz-Weiß und 6500 Seiten in Farbe. Beim Textdruck auf DIN-A4-Normalpapier kostet eine Seite somit circa 0,28 Cent. Ein unschlagbarer Sparfuchs zu einem Preis, bei dem die Tinte der Konkurrenz vor Neid erblasst.

Ausstattung

 Epson EcoTank ET-2720
ProdukttypTintenstrahl-Multifunktionsdrucker, 3-in-1-Drucker
DruckereigenschaftenMax. DIN-Druckformat: A4
Auflösung: 5760 × 1440 dpi
Druckfunktionen: Textdruck, randloser Druck, Fotodruck
Funktionen: netzwerkfähig, Apple AirPrint
Drucktechnologie: Tintenstrahldruck
Druckgeschwindigkeit (S/W): 10 Seiten/min
Druckgeschwindigkeit (Farbe): 5 Seiten/min
Farbpatronentyp: Tintentanks
Displaytyp: LCD-Farbdisplay
KonnektivitätAnschlüsse: WLAN, USB
KopiereigenschaftenKopierer: ja
ScaneigenschaftenScanner: ja
Scanauflösung: 1200 × 2400 dpi
Dateiformate: BMP, JPEG, PICT, TIFF, PDF, PNG
FaxeigenschaftenFax: nein
PapiermanagementMax. Papierzufuhr: 100 Blatt
Papierausgabe: 30 Blatt
EnergieverbrauchStromverbrauch Standby: 4,3 Watt
Stromverbrauch in Betrieb: 12 Watt

Vorteile und Nachteile

Bewertung bei computerbild.de: Testsieger (befriedigend/Note 2,8)

Pro

  • + Extrem geringe Druckkosten
  • + Guter Textdruck

Contra

  • – Mäßiger Farbdruck auf Normalpapier
  • – Geringe Papierzufuhr

Die Laser-Alternative: Canon Pixma G7050

Der Tintenstrahldrucker Canon PIXMA G7050 eignet sich durch seine hohe Auflösung für den Druck von Bildern und Farbgrafiken. Ein wahres Arbeitstier: Das Gerät schafft bis zu 18000 Seiten, stattet man es mit drei Flaschen Schwarztinte aus (das Farbset bringt es auf 7700 Seiten). Der automatische beidseitige Druck, eine Normalpapier-Papierkapazität von bis zu 350 Blatt und zwei Papiereinzüge tragen ebenfalls zu einer gesteigerten Produktivität bei. Das Modell Canon PIXMA G7050 ist eine gute Alternative zu klassischen Farblasern, die mit teuren Toner-Kassetten arbeiten. Denn bei ihm kostet eine Textseite circa 0,3 Cent, eine Farbseite circa 0,5 Cent und ein A4-Foto um die 7 Cent. Allerdings ist der Testsieger in der Kategorie „Tinten- oder Tonerkosten“ bei Stiftung Warentest mit 13 beziehungsweise 6,8 Seiten pro Minute (Farbe) deutlich langsamer als die Laser-Konkurrenz..

Ausstattung

 Canon Pixma G7050
ProdukttypTintenstrahl-Multifunktionsdrucker, 4-in-1-Drucker
DruckereigenschaftenMax. DIN-Druckformat: A4
Auflösung: 4800 × 1200 dpi
Druckfunktionen: Textdruck, Duplexdruck, Fotodruck
Funktionen: Mopria, netzwerkfähig, Apple AirPrint, WiFi Direct
Druckgeschwindigkeit (S/W): 13 Seiten/min
Druckgeschwindigkeit (Farbe): 7 Seiten/min
Farbpatronentyp: Tintentanks
Displaytyp: zweizeiliges LCD-Display
KonnektivitätAnschlüsse: WLAN, USB, Ethernet
KopiereigenschaftenKopierer: ja
Kopiergeschwindigkeit (S/W): 22 Kopien/min
ScaneigenschaftenScanner: ja
Scanauflösung: 1200 × 2400 dpi
Dateiformate: BMP, JPEG, PICT, TIFF, PDF, PNG
FaxeigenschaftenFax: ja
Faxauflösung: 300 × 300 dpi
Faxspeicher: 50 Seiten
PapiermanagementMax. Papierzufuhr: 350 Blatt
Automatische Dokumentenzufuhr (ADF): 35 Blatt
EnergieverbrauchStromverbrauch Standby: 1,8 Watt
Stromverbrauch in Betrieb: 15 Watt

Vorteile und Nachteile

Bewertung bei Stiftung Warentest: gut/Note 2,3

Pro

  • + Extrem geringe Druckkosten
  • + Großes Papierfach und LC-Display
  • + Automatikeinzug für Kopien und Scans
  • + Hohe Bildauflösung von 4800 × 1200 dpi

Contra

  • – Deutlich langsamer als Laserdrucker
  • – Schlechte Lesbarkeit des Displays

Pack die Tinte in den Tank: HP Smart Tank Plus 655

Der HP Smart Tank Plus 655 ist ein Multifunktionsdrucker (Drucker, Scanner, Kopierer, Fax), der inklusive HP-Originaltinte für bis zu drei Jahre Druckbetrieb verkauft wird (basierend auf ISO/IEC 24712). Er schafft pro Tankfüllung bis zu 12.000 Seiten in Schwarz-Weiß bzw. 8000 Seiten in Farbe. Sein Tempo ist mit 11 Seiten pro Minute (Schwarz-Weiß) und fünf Seiten pro Minute (Farbe) zwar mittelmäßig, aber die Druckqualität ist gut. Alle Ausdrucke sind wasser- und lichtbeständig. Mit der HP-App kann man von überall drucken und den Füllstand prüfen. Sollte der großvolumige Tintentank irgendwann leer sein, ist er tropffrei nachfüllbar. Bei Stiftung Warentest liegt der Tintenstrahldrucker in der Kategorie „Tinten- oder Tonerkosten“ dadurch mit der Kategorie-Note „sehr gut“ (0,5) auf Platz 2.

Ausstattung

 HP Smart Tank Plus 655
ProdukttypTintenstrahl-Multifunktionsdrucker, 4-in-1-Drucker
DruckereigenschaftenMax. DIN-Druckformat: A4
Auflösung: 4800 × 1200 dpi
Druckfunktionen: Textdruck, randloser Druck, Fotodruck
Funktionen: Mopria, netzwerkfähig, Apple AirPrint
Druckgeschwindigkeit (S/W): 11 Seiten/min
Druckgeschwindigkeit (Farbe): 5 Seiten/min
Druckersprache: HP PCL 3 GUI
Farbpatronentyp: Tintentanks
Displaytyp: Touchscreen-Display
KonnektivitätAnschlüsse: WLAN, USB
KopiereigenschaftenKopierer: ja
Kopierauflösung: 600 × 600 dpi
Kopiergeschwindigkeit (S/W): 22 Kopien/min
Kopiergeschwindigkeit (Farbe): 15 Kopien/min
ScaneigenschaftenScanner: ja
Scanauflösung: 1200 × 1200 dpi
Dateiformate: JPEG, TIFF, PDF, BMP, PNG
FaxeigenschaftenFax: ja
Faxauflösung: 300 × 300 dpi
PapiermanagementMax. Papierzufuhr: 100 Blatt
Automatische Dokumentenzufuhr (ADF): 35 Blatt
Papierausgabe: 30 Blatt

Vorteile und Nachteile

Bewertung bei Stiftung Warentest: befriedigend/Note 3,1 (Gesamtnote), sehr gut/Note 0,5 (Kategorie „Tinten- oder Tonerkosten“)

Pro

  • + Geringe Druckkosten
  • + Touchdisplay
  • + Leiser Betrieb

Contra

  • – Kopierer ist optimierungsbedürftig
  • – Langsam

Think big: Canon Maxify MB2750

Das Modell Canon Maxify MB2750 ist ein vollwertiger Tintenstrahldrucker, Scanner, Kopierer und ein Faxgerät – speziell für das Home Office mit hohen Produktivitätsansprüchen konzipiert. Mit einer großen 500-Blatt-Papierkassette und einem automatischen Dokumenteneinzug für bis zu 50 Blatt bietet er eine großzügige Papierkapazität. Wirtschaftlichkeit wird bei diesem Multifunktionsdrucker großgeschrieben: Denn bei einem Energieverbrauch von nur circa 0,2 Kilowattstunden (TEC) schafft er mit einer Patrone 2880 Seiten bei Textdruck auf DIN-A4-Normalpapier (1,01 Cent), mit einem Satz Farbtinte 790 Seiten bei Grafikdruck auf DIN-A4-Normalpapier (6,83 Cent) oder 328 Fotos im Format 10 × 15 auf Fotopapier (16,45 Cent). Die Tintentanks sind beim Drucker Canon Maxify MB2750 zudem individuell austauschbar. Die Unterstützung für Google Cloud Print, Apple AirPrint (iOS), Mopria und die Canon PRINT App ermöglicht dabei das einfache Drucken und Scannen über Mobilgeräte. Über den Zugriffspunktmodus lässt sich ein Mobilgerät direkt mit dem Multifunktionssystem verbinden – ein WLAN-Netzwerk ist dafür nicht erforderlich.

Ausstattung

 Canon Maxify MB2750
ProdukttypTintenstrahl-Multifunktionsdrucker, 4-in-1-Drucker
DruckereigenschaftenMax. DIN-Druckformat: A4
Auflösung: 1200 × 600 dpi
Druckfunktionen: Textdruck, Duplexdruck, Fotodruck
Funktionen: Mopria, netzwerkfähig, Apple AirPrint
Druckgeschwindigkeit (S/W): 24 Seiten/min
Druckgeschwindigkeit (Farbe): 15 Seiten/min
Farbpatronentyp: Einzelpatronen
Anzahl Druckerpatronen: 4 (Schwarz, Cyan, Magenta, Gelb)
Displaytyp: Touchscreen-Display
KonnektivitätAnschlüsse: WLAN, USB, Ethernet
Steuerbar per Android-App, Windows Phone-App, iOS-App
KopiereigenschaftenKopierer: ja
Kopiergeschwindigkeit (S/W): 22 Kopien/min
Kopiergeschwindigkeit (Farbe): 11,5 Kopien/min
Kopierfunktionen: 2-auf-1-Kopie, 4-auf-1-Kopie, Sortieren
ScaneigenschaftenScanner: ja
Scanauflösung: 1200 × 1200 dpi
Scanfunktionen: Scan-to-EMail, Netzwerkscannen, Scan-to-USB, Scan-to-Cloud
FaxeigenschaftenFax: ja
Faxauflösung: 300 × 300 dpi
Faxspeicher: 250 Seiten
Faxfunktionen: Kurzwahl, Gruppenwahl
PapiermanagementMax. Papierzufuhr: 500 Blatt
Automatische Dokumentenzufuhr (ADF): 50 Blatt
Medientypen Papierkassette: Normalpapier, Umschläge, Fotopapier
Papiergrößen: A4, A5, B5, Legal, Letter
EnergieverbrauchStromverbrauch Standby: 0,9 Watt
Stromverbrauch in Betrieb: 27 Watt

Vorteile und Nachteile

Bewertung bei computerbild.de: Platz 2 (gut/Note 2,1)

Pro

  • + Geringe Druckkosten
  • + Qualitativ hochwertiger Druck

Contra

  • – Häufige Spül- und Reinigungsvorgänge des Druckkopfs
  • – Lange Wartezeiten bis Druckbeginn

Der Produktive: Brother MFC-J5730DW

Der professionelle Tintenstrahldrucker Brother MFC-J5730DW ist ein 4-in-1-Multifunktionsgerät mit Vollduplex-Funktion für beidseitiges Drucken, Scannen, Kopieren und Faxen bis zu DIN A4. Vier separate, optionale XL-Tintenpatronen halten die Druckkosten auf einem moderaten Niveau. Dabei schafft das Modell Brother MFC-J5730DW mit einer Patrone 6156 Seiten bei Textdruck auf DIN-A4-Normalpapier (0,70 Cent), mit einem Satz Farbtinte 993 Seiten bei Grafikdruck auf DIN-A4-Normalpapier (8,76 Cent) oder 404 Fotos im Format 10 × 15 auf Fotopapier (21,53 Cent). Hochwertige Ausdrucke werden mithilfe von pigmentierter Tinte erreicht. Das Gerät überzeugt zudem mit seiner hohen Geschwindigkeit und den zahlreichen Zusatzfunktionen vor allem beim produktiven Einsatz. Der automatische Duplexdruck ist im Zusammenspiel mit dem Dual-Scanner ein praktisches Feature. Mit ihm lassen sich umfangreiche Dokumente ohne manuelles Eingreifen schnell scannen, kopieren oder faxen – auf Wunsch sogar beidseitig.

Ausstattung

 Brother MFC-J5730DW
ProdukttypTintenstrahl-Multifunktionsdrucker, 4-in-1-Drucker
DruckereigenschaftenMax. DIN-Druckformat: A3
Auflösung: 4800 × 1200 dpi
Druckfunktionen: Textdruck, randloser Druck, Duplexdruck, Fotodruck
Funktionen: netzwerkfähig, Apple AirPrint
Druckgeschwindigkeit (S/W): 22 Seiten/min
Druckgeschwindigkeit (Farbe): 20 Seiten/min
Farbpatronentyp: Einzelpatronen
Anzahl Druckerpatronen: 4 (Schwarz, Cyan, Magenta, Gelb)
Displaytyp: Touchscreen-Display
KonnektivitätAnschlüsse: USB, Ethernet, WLAN
KopiereigenschaftenKopierer: ja
Kopierauflösung: 600 × 600 dpi
Kopiergeschwindigkeit (S/W): 12 Kopien/min
Kopiergeschwindigkeit (Farbe): 9 Kopien/min
Kopierfunktionen: 2-auf-1-Kopie, 4-auf-1-Kopie, N-up-Kopie, Wasserzeichen-Kopie
ScaneigenschaftenScanner: ja
Scanauflösung: 2400 × 1200 dpi
Scanfunktionen: Duplex-Scan, Scan-to-PC, Scan-to-EMail, Scan-to-FTP, Scan-to-USB
FaxeigenschaftenFax: ja
Faxspeicher: 200 Seiten
Faxfunktionen: Faxvorschau, PC-Fax
PapiermanagementMax. Papierzufuhr: 600 Blatt
Automatische Dokumentenzufuhr (ADF): 50 Blatt
Papiergrößen: A3, A4, A5, A6, Legal, Letter
EnergieverbrauchStromverbrauch Standby: 5,5 Watt
Stromverbrauch in Betrieb: 32 Watt

Vorteile und Nachteile

Bewertung bei computerbild.de: gut/Note 2,1

Pro

  • + Geringe Druckkosten
  • + Hohe Geschwindigkeit
  • + Zahlreiche Zusatzfunktionen

Contra

  • – Relativ groß
  • – Umständliche Menüführung

Der sparsamste Tintenstrahldrucker – Fazit

In puncto Sparsamkeit macht dem Modell Epson EcoTank ET-2720 so schnell keiner etwas vor. Denn dies ist der Tintenstrahldrucker mit dem niedrigsten Preis pro gedruckter Seite. Doch Vorsicht: Die Konkurrenz ist dem Sparfuchs dicht auf den Fersen! Vergleichen lohnt sich also.

Weitere lesenswerte Artikel über sparsame Tintenstrahldrucker

Noch nicht genug vom Thema sparsame Tintenstrahldrucker? Die Redaktion von TECHBOOK hat eine Reihe von weiteren spannenden und hilfreichen Artikeln zusammengestellt, die sich mit den druckenden Kostenkontrolleuren beschäftigen.

Deine Datensicherheit bei der Nutzung der Teilen-Funktion
Um diesen Artikel oder andere Inhalte über Soziale-Netzwerke zu teilen, brauchen wir deine Zustimmung für