Bild.de Hier geht es zurück zu Bild.de

Im Check

Die besten 3D-Drucker für Anfänger

3D-Drucker
Welche 3D-Drucker lohnen sich für den Privatgebrauch?Foto: Getty Images

Den 3D-Drucker gibt es inzwischen seit 35 Jahren und er ist in der Industrie nicht mehr wegzudenken. Inzwischen kann er auch immer mehr im Privaten eingesetzt werden. Innovative Bastelfans können so ganz einfach ihren Ideen eine Form geben – vom Schlüsselanhänger bis zu Smartphone-Hülle sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt. Doch welche 3D-Drucker sind besonders für Anfänger geeignet und worauf sollten Sie beim Kauf achten?

Drucktechnik, Druckmaterial und die Software entscheiden maßgeblich darüber, wie schnell man mit dem neuen Gerät zurechtkommt und ob es für den eigenen Bedarf das richtige ist. Bei manchen Drucktechniken ist mehr Nachbearbeitung notwendig, bei anderen weniger. Zur möglichst einfachen Handhabung gehört auch die Möglichkeit, unterschiedliche kostengünstige Materialien einzusetzen. TECHBOOK stellt 3D-Drucker vor, die jeden angehenden Technikenthusiasten überzeugen.

Was macht einen guten 3D-Drucker aus?

Je nachdem, welche Technik bei dem jeweiligen 3D-Drucker zum Einsatz kommt, muss man sich auf unterschiedliche Druckabläufe einstellen: Die Erzeugnisse von Printern, die mit Filament drucken, sind schnell gefertigt und relativ stabil. Da bei ihnen einzelne Druckschichten sichtbar sind, erfordern sie meist eine Nachbearbeitung. SLA- und Resin-Drucker arbeiten mit Harz, ihre Druckerzeugnisse wirken wie gegossen. Hier ist im Schnitt weniger Nachbearbeitung notwendig, dafür allerdings eine nachträgliche Behandlung mit einem Lösemittel und einiges an Aufräumarbeit. Außerdem weisen die Ergebnisse einen hohen Detailgrad auf, sind allerdings relativ unstabil. 

Bei der Handhabung unterscheiden sich die 3D-Drucker mit diversen Anschlussmöglichkeiten und Displayanzeigen. Ob mit einem praktischen LCD-Touchscreen, der Steuerung mittels über WLAN verbundener Endgeräte oder die Navigation über die Ordnerstruktur auf einem USB-Stick – das Speichern und Abrufen von Druckmustern sollte einwandfrei funktionieren. 

Die Druckqualität hängt von den Faktoren Schichthöhe, Druckgeschwindigkeit und Positionierungsgenauigkeit ab. Alle von TECHBOOK vorgestellten 3D-Drucker schneiden im Vergleich zu anderen Geräten aus derselben Preiskategorie überdurchschnittlich gut ab.

Lesen Sie auch: Die 5 sparsamsten Tintenstrahldrucker

Der Robuste: Prusa Original i3 MK3S Fertiggerät

Das Modell Prusa Original i3 MK3S Fertiggerät gibt es als preisgünstigen Bausatz (Bauzeit: ca. 8 Stunden) und als Fertiggerät. Wer gleich nach der Lieferung loslegen möchte, dem sei das Fertiggerät empfohlen. Dieses wurde aufgrund seiner einfachen Handhabung und sehr guten Druckqualität zum Testsieger unter den 3D-Druckern von der Stiftung Warentest ausgezeichnet. Hier handelt es sich um ein mit Filament druckendes Gerät, das sich deshalb besonders gut für die Herstellung stabiler, kleiner Gegenstände eignet. Druckmuster werden von einer Speicherkarte abgelesen. Das Gehäuse ist robust, im Betrieb verbraucht der 3D-Drucker aber auch vergleichsweise viel Strom. 

Ausstattung des Prusa Original i3 MK3S Fertiggeräts

 Prusa Original i3 MK3S Fertiggeräts
Produkttyp3D-Printer
Technologie FFF (Fused Filament Fabrication)
Druckgeschwindigkeit200 mm/s
DruckmaterialienPLA, PETG, ASA, ABS, PC, CPE, PVA/BVOH, PVB, HIPS, PP, Flex, Nylon
Filamentdurchmesser1,75 mm
Druckbereich250 × 210 × 210 mm
Düsendurchmesser0,4 mm
AnschlüsseKartenleser
KartenleserSD
Abmessungen (B × T × H)550 × 400 × 500 mm
Gewicht11 kg
FarbeOrange
LieferumfangBenutzerhandbuch, Netzteil, 1 kg Filamentspule von Silver PLA

Vorteile und Nachteile des Prusa Original i3 MK3S Fertiggeräts

Bewertung bei idealo: Note 1,7 | 4,5 von 5 Sternen 

Pro

  • + Hohe Druckqualität
  • + Sehr schnelle Druckgeschwindigkeit
  • + Leises Betriebsgeräusch

Contra

  • – Relativ hoher Stromverbrauch 
  • – Ohne Display für Steuerung

Der Anwendungsfreundliche: 3D System Cube2

Preisgekrönt und von Nutzern gelobt: Der 3D-Drucker 3D System Cube2 zeichnet sich durch seine Bedienfreundlichkeit aus. Das Gerät wird betriebsbereit geliefert, die Installation erfolgt in wenigen Klicks, erste Druckmuster sind mittels der herstellereigenen Cube Software und einem handlichen Touchdisplay mit LCD schnell erstellt. Der 3D-Printer ist sowohl mit Macs als auch Windows-PCs kompatibel. Die Druckergebnisse erfordern wenig Nachbearbeitung und sind relativ stabil. Die Muster können bequem per WLAN übermittelt werden. 

Ausstattung des 3D System Cube2

 3D System Cube2
Produkttyp3D-Printer
Technologie PJP (Plastic Jet Printing)
Druckgeschwindigkeit180 mm/s
DruckmaterialienABS, PLA
Druckbereich140 × 140 × 140 mm
Schichtdicke0,2 mm
DisplaytypLCD-Touchdisplay
AnschlüsseUSB 2.0, WLAN
Unterstützte BetriebssystemeWindows 8, Windows 7, Windows Vista, Windows XP, Mac OS X
Abmessungen (B × T × H)260 × 260 × 340 mm
Gewicht4,3 kg
FarbenSilber, verschiedene Farben
LieferumfangUSB-Stick, Cube-Software, 25 3D-Daten als Muster

Vorteile und Nachteile des 3D System Cube2 

Bewertung bei idealo: Note 2,0 | 4 von 5 Sternen 

Pro

  • + Plug & Play
  • + Praktische Steuerung via WLAN
  • + Anwenderfreundliche Bedienung mit LCD-Touchdisplay
  • + Intuitive Cube Software 
  • + Relativ leichtes, tragbares Gehäuse

Contra

  • – Druckknopf manchmal heiß
  • – Bei Filamenten Druckabbrüche möglich

Lesen Sie auch: Die 5 besten Multifunktionsdrucker mit WLAN

Der Preis-Leistungs-Sieger: Qidi Tech X-Plus

Der 3D-Druck mit dem Qidi Tech X-Plus klappt garantiert, auch wenn man noch nie einen 3D-Drucker bedient hat. Die Handhabung ist besonders einfach, die Ergebnisse dafür umso beeindruckender. Die Druckerzeugnisse aus Filament müssen kaum bis gar nicht nachbearbeitet werden. Bereits bei der Standardeinstellung sind keine Kunststofffäden und kaum Schichten zu erkennen. Das Gerät erlaubt darüber hinaus ein manuelles Feintuning für noch filigranere Ergebnisse. Das Design ist bis ins kleinste Detail durchdacht: Das Gehäuse ist robust und ausdauernd. Das Druckbrett besteht zudem aus beschichtetem, magnetischem Material, bietet optimalen Halt und lässt sich zum Reinigen abnehmen. Die Druckerzeugnisse werden nach der Abkühlung einfach abgelöst. Rückseitige Lüfter sorgen dafür, dass der Drucker auch bei längerem Betrieb nicht überhitzt. 

Ausstattung des Qidi Tech X-Plus

 Qidi Tech X-Plus
Produkttyp3D-Printer
Technologie FFF (Fused Filament Fabrication)
Druckgeschwindigkeit100 mm/s
DruckmaterialienTPU, PLA, Nylon, ABS
Filamentdurchmesser1,75 mm
Druckbereich270 × 200 × 200 mm
Düsendurchmesser0,4 mm
DisplaytypLCD-Touchdisplay
AnschlüsseWLAN, USB
Unterstützte BetriebssystemeWindows, Mac OS X
Abmessungen (B × T × H)662 × 57 × 558 mm
Gewicht23 kg
FarbeSchwarz
LieferumfangNetzteil, Benutzerhandbuch, Schraubendreher, 16 GB USB Flash Drive, Acrylabdeckung, Filament, LAN-Kabel, Ersatzteile

Vorteile und Nachteile des Qidi Tech X-Plus

Bewertung bei idealo: Note 1,0 | 5 von 5 Sternen 

Pro

  • + Fertig montiert, sofort betriebsbereit
  • + Sehr gute Ausstattung
  • + Beeindruckende Druckqualität
  • + 0,05-mm-Hochpräzisionsdruck
  • + Leises Betriebsgeräusch
  • + Sicherer geschlossener Druckraum

Contra

  • – Kein integrierter Filamentsensor
  • – Relativ schweres Gehäuse

Der Preisschlager: Elegoo MARS UV LCD

Eines der preisgünstigsten und besten Modelle, die es zurzeit auf dem Markt gibt: Der 3D-Drucker Elegoo MARS UV LCD, der mittels LCD-UV-Lichthärtung mit Harz druckt. Vor allem kleine Objekte kann er daher besonders filigran umsetzten. Die integrierten Lichtquellen strahlen gleichmäßiges Licht aus, sodass die Druckgröße exakt gewährleistet und darüber hinaus auch die Belichtungszeit eingespart werden kann. Das Gehäuse ist zudem leicht und stabil und kann so einfach transportiert werden. Es verfügt außerdem über ein bedienungsfreundliches Touchdisplay mit LCD. Damit erfolgt die Handhabung des Druckers intuitiv und schnell. 

Ausstattung des Elegoo MARS UV LCD

 Elegoo MARS UV LCD
Produkttyp3D-Printer
Technologie LCD-UV-Lichthärtung
DruckmaterialienRésine
LichtquelleIntegriertes UV-Licht (Wellenlänge 405 nm)
Druckgeschwindigkeit22,5 mm/h
Druckbereich115 × 65 × 150 mm
DisplaytypLCD-Touchdisplay
AnschlüsseUSB
Abmessungen (B × T × H)56 × 286 × 278 mm
Gewicht7,5 kg
FarbenSchwarz, Rot
LieferumfangDruckplatte, Harzbehälter, U-Festplatte, Handschuhe, Metallschaber, Plastikschaber, Messbecher, Ersatzschrauben, Trichter, UL-Adapter, Werkzeugkasten, Benutzeranleitung

Vorteile und Nachteile des Elegoo MARS UV LCD

Bewertung bei idealo: Note 1,0 | 5 von 5 Sternen 

Pro

  • + Sehr gute Druckqualität, vor allem bei kleineren Objekten
  • + Gute Ausstattung im Lieferumfang
  • + Schnelle und einfache Inbetriebnahme 

Contra

  • – Bei größeren Druckerzeugnissen Löcher möglich
  • – Lüftung relativ laut

Der Präzise: Anycubic Photon Mono X

Anspechendes Design und filigraner Druck dank der SLA-Technologie in hoher Geschwindigkeit – das bietet der Anycubic Photon Mono X. Das 8,9 Zoll große LC-Display in 4K-Auflösung ermöglicht Präzision und die herstellereigene Slicer Software sorgt mit praktischen Funktionen für ein schnelles und einfaches Modellschneiden und Beschriften. Druckvorgänge bedienen, Druckfortschritt überwachen, Druckeinstellung anpassen – klappt bequem per Anycubic App. Das Gehäuse ist außerdem leicht zu transportieren und für das bestmögliche Druckergebnis bis ins kleinste Detail durchdacht. So sorgt zum Beispiel die aktive UV-Kühlung für eine stabile Druckleistung und längere Lebensdauer. Die große Baufläche lädt Druckenthusiasten ein, sich auch an größere Objekte zu trauen.

Ausstattung des Anycubic Photon Mono X

 Anycubic Photon Mono X
Produkttyp3D-Printer
Technologie SLA (Stereolithografie)
LichtquelleIntegriertes UV-Licht (Wellenlänge 405 nm)
DruckmaterialienRésine
Druckgeschwindigkeit60 mm/h
Druckbereich192 × 120 × 245 mm
DisplaytypLCD-Display
Unterstützte BetriebssystemeWindows (7 +), Mac OS X (10.7 +)
AnschlüsseUSB, WLAN
Stromverbrauch im Betrieb120 W
Abmessungen (B × T × H)290 × 270 × 475 mm
Gewicht10,75 kg
FarbenSchwarz, Gelb
LieferumfangBenutzerhandbuch, SD-Karte, Werkzeugsatz, SD-Kartenleser, Schaber, Resin Vat, Plattform, Netzkabel, Servicekarte, WLAN-Antenne, Handschuhe

Vorteile und Nachteile des Anycubic Photon Mono X

Bewertung bei idealo: Note 1,2 | 5 von 5 Sternen 

Pro

  • + Relativ großes Bauvolumen für Geräte dieser Preisklasse
  • + Praktische Fernbedienung per App
  • + Zuverlässiges UV-Kühlsystem
  • + Präzises 8,9-Zoll-4K-Monochrome-LCD-Display

Contra

  • – Software mit Bugs 

Fazit

Wer sich für den Kauf eines 3D-Druckers entscheidet, muss schon eine kleine Investition leisten – doch bei den vorgestellten Modellen wird sie sich lohnen. Je nachdem, für welchen Einsatz das Gerät vorgesehen ist, bieten sich womöglich die einen Drucktechnologien eher an als andere. Auch in der Handhabung sind sie zwar gleichermaßen einfach, doch operativ divers gestaltet. Für Einsteiger eignet sich der preisgünstige 3D-Drucker Elegoo MARS UV LCD. Wer allerdings gleich in einen leistungsstarken Allrounder investieren kann, dem empfiehlt TECHBOOK den mit Filament druckenden Qidi Tech X-Plus. 

Weitere wissenswerte Artikel zu Druckern

Lesen Sie außerdem bei unseren Kollegen von myHOMEBOOK, wie man 3D-Drucker im Haushalt sinnvoll nutzen kann.

Für alle, die bei den neusten Technikinnovation auf dem Laufenden bleiben möchten, hat TECHBOOK viele weitere Artikel mit praktischen Ratschlägen, Produkttests und Trendthemen rund um verschiedene Drucktechniken. Unterschiedliche Geräteübersichten, Hersteller-Insights und Marktneuheiten – die Redaktion bietet ein ganzes Kompendium an Empfehlungen und Hintergrundwissen.

Themen

Deine Datensicherheit bei der Nutzung der Teilen-Funktion
Um diesen Artikel oder andere Inhalte über Soziale-Netzwerke zu teilen, brauchen wir deine Zustimmung für