Bild.de Hier geht es zurück zu Bild.de

Flop-10-Ranking

Die 10 Smartphones, die am häufigsten kaputtgehen

Die Innen-Technik eines Smartphones ist zu sehen, jemand versucht das Handy zu reparieren
Einige Smartphones halten einer Statistik zufolge nicht das, was sie versprechen. Sie landen zu oft in der Reparatur.Foto: Getty Images

Einmal nicht aufgepasst und es ist passiert – das Handy ist kaputt. Je nach Bauform geht das bei einigen Smartphones schneller als bei anderen. TECHBOOK nennt die 10 Smartphone-Modelle, die Nutzer*innen am häufigsten in die Reparatur geben.

Moderne Smartphones bestehen immer häufiger aus anfälligen Materialien. Hinzu kommt, dass Handys immer dünner und leichter werden, was sich zusätzlich auf die Stabilität auswirkt. Während bei einem unglücklichen Sturz nahezu alle Smartphones kaputtgehen, sind einige Modelle aber auch anfälliger für andere Schäden und Verschleiß als andere.

Die Top 10 der reparaturanfälligsten Smartphones

Der Reparatur-Marktplatz Wertgarantie, früher Clickrepair, hat anhand zahlreicher Aufträge betroffener Nutzer*innen die reparaturanfälligsten Smartphones bestimmt. Die in der Liste vertretenen Modelle gingen nicht nur besonders häufig kaputt, sie sind auch schwer zu reparieren. Insgesamt 48 Modelle hat die Plattform bewertet. Die Gesamtnote setzt sich zusammen aus der Häufigkeit der Reparaturfälle und dem Schwierigkeitsgrad der Reparatur. Ausgewertet wird nach einem Schulnotensystem von 1.0 (sehr gut) bis 4.0 (ausreichend).

Zur Ehrenrettung der Hersteller muss aber betont werden, dass viele Reparaturen aufgrund von Displaybruch stattfinden. Und: Je beliebter ein Gerät bei den Nutzer*innen ist, desto häufiger wird es verwendet und desto höher die Zahl gemeldeter Defekte.

Was Sie selbst tun können, wenn Ihr Smartphone kaputt geht, lässt sich hier nachlesen: Smartphone kaputt? Das sollten Sie jetzt tun!

Platz 1: Apple iPhone Xs Max

Das iPhone Xs Max ist ein Smartphone, das laut Wertgarantie häufiger kaputtgeht, weshalb es im Punkt Reparaturanfälligkeit auch nur die eher unterdurchschnittliche Note 2,7 erhält. Zudem ist der Aufwand bei Ausbesserungen extrem hoch: Glasrückseite, die praktisch einen kompletten Gerätetausch erfordert, viele komplizierte Abdeckungen und Kabel sowie eine ganze Menge Kleber. All diese Punkte sorgen dafür, dass es beim Aufwand die schlechteste Note (4,0) erreicht. Somit ergibt sich ein Gesamtergebnis von 3,4 und im Ranking der reparaturanfälligsten Smartphones den vordersten Platz.

Platz 2: Apple iPhone Xs

Das iPhone XS ist immer noch weit verbreitet und leider nicht das widerstandsfähigste Modell. Es kommt auf ein Gesamtergebnis von 2,9 und schneidet damit in der Liste der reparaturanfälligsten Smartphones mit am schlechtesten ab. Die Häufigkeit der Schadensfälle hält sich mit Note 2,1 noch im Rahmen, jedoch ist der Reparaturaufwand mit Note 3,6 sehr hoch. Das könnte daran liegen, dass bei einem Glasbruch auf der Rückseite das komplette Innenleben in eine neue Rückseite umgezogen werden muss, da das Glas selbst nicht austauschbar ist. Die Kosten dafür sind entsprechend hoch.

Platz 3: Samsung Galaxy Note 9

In den Top 3 der reparaturanfälligsten Smartphones findet sich neben den beiden iPhones auch ein Android-Modell. Genauer gesagt handelt es sich um das Samsung Galaxy Note 9, das seine Besitzer etwa ebenso häufig wie die des iPhone Xs in die Werkstatt geben. Dementsprechend erreicht es bei der Reparaturanfällig ebenfalls die Note 2,1. Der Aufwand bei den Ausbesserungen ist zwar insgesamt nicht ganz so hoch, mit 3,1 aber auch nicht gut. Das hängt vor allem damit zusammen, dass etwa ein Displaytausch ein schwieriger Eingriff ist, der die Abtrennung von Vorder- und Rückseite erfordert. Insgesamt erreicht das Samsung Galaxy Note 9 immerhin einen als genügend einzuordnenden Gesamtwert von 2,6.

Lesen Sie auch: Die besten Smartphones unter 200 Euro

Platz 4: Huawei P smart+ 2019

Das Huawei P smart+ kam im Mai 2019 auf den Markt und ist ein Smartphone mit fast randlosem Display und einem Gehäuse aus Acrylglas. Dieses macht es insgesamt etwas anfälliger, was sich in der Note 1,9 zeigt. Bei der Reparaturanfälligkeit bewegt sich das Huawei-Modell somit auf mittlerem Niveau. Schlechter schneidet hingegen die Bewertung des Aufwandes ab. Hier erreicht das P smart+ 2019 nur die Note 2,9. Grund ist das schwierige Auseinandernehmen der Gehäuseelemente und der großzügige Einsatz von Klebstoff. In der Liste der reparaturanfälligsten Smartphones belegt das Huawei P smart+ 2019 den vierten Platz mit der Note 2,4.

Platz 5: Samsung Galaxy S10+

Noch immer ist das Samsung Galaxy S10+ stark verbreitet. 2019 vorgestellt, verwenden es vor allem noch Nutzer*innen, die das Smartphone über ihren Mobilfunkvertrag bekommen haben. Dementsprechend häufig kann es vorkommen, dass das Gerät in einer Reparatur-Werkstatt landet. Das gebogene Infinity-Display macht das Galaxy S10+ sehr anfällig. Es besitzt kaum Ränder, die einen Sturz abfedern könnten. Dementsprechend häufig sind hier Displayschäden, was den Score in der Liste der reparaturanfälligsten Smartphones nach oben treibt. Wie das Huawei-Modell kommt das Galaxy S10+ beim Aufwand auf die Note 2,9, es landet allerdings etwas seltener in der Werkstatt (1,8). Dadurch ergibt sich ein Gesamtscore von 2,4.

Platz 6: Huawei Mate 20 Pro

Glassprung, eine zerkratzte Kameraabdeckung oder Risse sind die häufigsten Gründe, warum Besitzer*innen des Huawei Mate 20 Pro ihr Smartphone zur Reparatur geben. Dennoch halten sich die Schäden bei diesem Modell insgesamt noch im Rahmen, was die Note 1,6 belegt. Das schwierige Material – sehr viel Glas, eine große Kameraabdeckung – erschweren die Arbeiten der Spezialisten allerdings. Im Inneren hat der Hersteller Elemente großzügig verschraubt, verklebt und anderweitig schwer zugänglich gemacht, weshalb es beim Aufwand nur die Note 3,0 gibt. Aufgrund der doch eher geringeren Einsendungen gibt es aber die Gesamtnote 2,3 und somit den sechsten Platz im Ranking der reparaturanfälligsten Smartphones.

Lesen Sie auch: Die Smartphones mit den besten Kameras

Platz 7: Samsung Galaxy S9+

Wieder ein etwas älteres Modell in der Liste ist das Samsung Galaxy S9+. Es landet im Ranking mit der Gesamtnote 2,3 auf dem siebten Platz. Insgesamt sind die Bewertungen denen des Mate 20 Pro sehr ähnlich, allerdings erreicht das Samsung-Smartphone beim Reparaturaufwand die etwas bessere Note 2,9. Auch hier macht das Infinity-Display die Arbeiten schwer. Muss das Display getauscht werden, müssen die Profis auch die rückseitige Glasabdeckung entfernen.

Platz 8: Samsung Galaxy Note 10

Wir bleiben bei Samsung, wechseln aber zur Note-Reihe. Hier benötigt der Hersteller im Inneren Platz für den S Pen, was die Anordnung der inneren Elemente etwas anders macht als bei der S-Reihe. Geschadet hat sie dem Galaxy Note 10 aber nicht, da es sich etwas besser reparieren lässt. Die Note 2,6 ist zwar nicht besonders gut, fällt bei anderen Modellen aber schlechter aus. Allerdings landet das Samsung-Smartphone recht häufig in der Werkstatt (1,8), vor allem Glasbruch ist hier ein Thema. Eventuell liegt das an der großen Form des Gerätes. Es erreicht die Gesamtnote 2,2.

Platz 9: Samsung Galaxy S9

Anders als das Galaxy S9+ erzielt das Galaxy S9 von Samsung den neunten Platz und positioniert sich somit zwei Ränge weiter hinten in der Liste (was bei einer Flop-Liste ja gut ist). Beide Modelle sind sich äußerlich sehr ähnlich, das S9 insgesamt allerdings etwas kompakter. Insgesamt geben Nutzer*innen dieses Modell sogar häufiger zur Reparatur (1,8), der Aufwand ist aber erstaunlicherweise nicht so groß wie beim Plus-Modell. Statt der Note 2,9 erreicht es hier 2,5, was das bessere Ranking von 2,2 erklärt.

Platz 10: Samsung Galaxy A50

Auf Platz 10 der Liste der reparaturanfälligsten Smartphones landet das Galaxy A50. Das Mittelklasse-Modell von Samsung ist aufgrund seines günstigen Preises und seiner dafür guten Ausstattung sehr beliebt. Dementsprechend ist es bei den Nutzer*innen auch stark verbreitet. Dieser Punkt erklärt auch, warum das Gerät entsprechend häufig zur Reparatur muss (2,6). Ein Trost ist dabei, dass der Aufwand für die Arbeiten dabei mit 1,7 als nicht besonders hoch angesehen wird. Insgesamt kommt das Samsung Galaxy A50 auf eine Gesamtnote von 2,2.

Ergebnisse im Überblick

ModellGesamtnoteReparaturanfälligkeitReparaturaufwand
1. Apple iPhone XS Max3,42,74,0
2. Apple iPhone XS2,92,13,6
3. Samsung Galaxy Note 92,62,13,1
4. Huawei P smart+ 2019 2,41,92,9
5. Samsung Galaxy S10+2,41,82,9
6. Huawei Mate 20 Pro 2,31,63,0
7. Samsung Galaxy S9+2,31,62,9
8. Samsung Galaxy Note 102,21,82,6
9. Samsung Galaxy S92,21,82,5
10. Samsung Galaxy A502,21,72,6

Themen