Bild.de Hier geht es zurück zu Bild.de

Top-10-Liste

Die meistverkauften Smartphones 2019 kommen von …

4 friends sharing on smart phones.
2019 waren besonders die Mittelklasse-Smartphones bei Käufern beliebtFoto: Getty Images

Nicht die Flaggschiffe, sondern die Smartphones aus der Mittelklasse sind bei den Käufern am beliebtesten. Das verrät die Liste der am meisten verkauften Smartphones 2019.

Jedes Jahr bringen die Smartphone-Hersteller ihre neuesten Top-Modelle mit immer besseren Funktionen und Top-Technik auf den Markt. Gleichzeitig müssen Käufer für diese Flaggschiffe immer höhere Preise zahlen. Dabei gibt es eine Klasse, die bei Nutzern noch höher in der Gunst steht – die Mittelklasse. 2019 entschieden sich die meisten Käufer für ein solches, oftmals deutlich günstigeres Modell. Vor allem drei Smartphone-Hersteller waren beim Neukauf beliebt.

Die Top 10 der beliebtesten Smartphones

Das Analyse-Unternehmen Canalys hat die Smartphone-Käufe des vergangenen Jahres untersucht und aus den Ergebnissen eine Top-10-Liste der meistverkauften – und somit beliebtesten – Smartphones erstellt. Wenig verwunderlich gehören die Geräte von Apple und Samsung dazu. Doch auch Xiaomi rückt nach seinem Deutschlandstart zunehmend in den Fokus der Nutzer. Der Hersteller aus China profitiert vermutlich auch von einem Problem seines Konkurrenten Huawei. Denn das Unternehmen taucht in der Liste gar nicht auf, was vermutlich am anhaltenden US-Embargo liegt. Immerhin ist das im März 2019 vorgestellte Huawei P30 das letzte Top-Smartphone des Herstellers, auf dem noch Google-Apps laufen.

Gerade einmal zwei Flaggschiffe, also Smartphones der Oberklasse, haben es in die Liste der am meisten verkauften Smartphones 2019 geschafft. Die übrigen acht gehören der (gehobenen-) Mittelklasse an. So auch der Platz eins und zwei, der von Apple belegt wird.

Top-10-Liste der meistverkauften Smartphones 2019
Die meistverkauften Smartphones 2019
Foto: Canalys

Die meisten Käufer haben sich 2019 demnach für das iPhone Xr entschieden, dicht gefolgt vom iPhone 11. Beide Modelle sind quasi die Budget-Varianten des Herstellers – das iPhone Xr von 2018, das iPhone 11 von 2019. Dass das iPhone Xr trotz seines Alters im vergangenen Jahr mehr gekauft wurde, hängt damit zusammen, dass Apple das iPhone 11 erst im September 2019 vorgestellt hat. Statt volle 12 Monate befand es sich zum Jahresende gerade einmal dreieinhalb Monate auf dem Markt, was sich auf die Verkaufszahlen auswirkt.

Lesen Sie auch: Alle Infos zu Apples iPhone-11-Modellen

Platz 3 bis 5 der Top 10 sichert sich Samsung mit seiner Galaxy-A-Reihe. Das Galaxy A10 auf Platz 3 wird gefolgt vom Galaxy A50 auf Platz 4 und dem Galaxy A20 auf Platz 5. Hier gilt folgendes Prinzip: Je niedriger die Zahl hinter dem A, desto geringer die Ausstattung und desto günstiger das Smartphone.

Auf Platz 6 der Liste befindet sich Xiaomi mit dem Redmi Note 7. Das Smartphone gibt es trotz einer Ausstattung der gehobenen Mittelklasse schon für deutlich unter 200 Euro, was es bei Nutzern so beliebt macht.

Die 12 besten Smartphones unter 200 Euro

Die folgenden drei Plätze werden wieder von Apple belegt. Zum einen vom iPhone 8 (Platz 7) und iPhone 7 (Platz 9), die beide schon mehrere Jahre auf dem Markt sind, aber immer noch von Apple mit Updates versorgt werden. Vor allem das iPhone 7 war im vergangenen immer wieder im Angebot für unter 300 Euro zu haben, was die Verkaufszahlen angekurbelt hat. Auf Platz 8 der Top 10 konnte Apple sein aktuelles Spitzen-Smartphone positionieren – das iPhone 11 Pro Max. Ein besseres Modell des Herstellers gibt es aktuell nicht, was sich im Preis niederschlägt. Über 1000 Euro müssen Käufer derzeit für das iPhone zahlen.

Schlusslicht der Liste ist ein weiteres Smartphone von Samsung. Das Galaxy S10+ ist das Flaggschiff des Jahres 2019 und wie das iPhone 11 Pro Max das beste Modell der Reihe. Derzeit ist es zwar schon zu Preisen ab 719 Euro zu haben, auf den Markt gekommen ist es im März 2019 allerdings für teure 1249 Euro.

Deine Datensicherheit bei der Nutzung der Teilen-Funktion
Um diesen Artikel oder andere Inhalte über Soziale-Netzwerke zu teilen, brauchen wir deine Zustimmung für