Bild.de Hier geht es zurück zu Bild.de

Lohnt sich der Kauf?

Nokia 2.4 für 100 Euro beim Discounter im Check

Nokia 2.4 in Blau
Das Nokia 2.4 ist ein Smartphone im niedrigen PreissegmentFoto: Nokia

Bei Aldi gibt es ab dem 28. Januar das Nokia 2.4 im Angebot. Das Smartphone lockt mit einem Preis von unter 100 Euro, einem modernen Look und Android 10. Doch taugt das Gerät auch etwas und sollte man es sich kaufen? TECHBOOK hat den Check gemacht.

Zum Preis von 99,99 Euro ist das Nokia ab Donnerstag bei Aldi zu haben. Zum Smartphone gibt es das Startpaket von Aldi Talk, das regulär 12,99 Euro kostet. Auf der Prepaid-Karte ist bereits ein Startguthaben von 10 Euro aufgebucht. Wer mag, kann auch jede andere oder eine zusätzliche SIM-Karte im Nokia 2.4 betreiben, denn das Smartphone kommt ohne SIM-Lock aus und ist Dual-SIM-fähig.

Auf den ersten Blick klingt das Angebot also durchaus spannend – vor allem für diejenigen Nutzer, die auf der Suche nach einem günstigen Einsteiger-Gerät sind. Doch kann das Nokia 2.4 mit anderen Smartphones seiner Preisklasse auch mithalten oder übertrifft es sie sogar?

Typische Ausstattung für ein 100-Euro-Smartphone

In unserer liste der Smartphones bis 100 Euro listen wir Geräte, die gut und günstig sind und die Grundaufgaben eines Smartphones solide meistern. Bislang war dort das Nokia 2.3 gelistet – also ein Familienmitglied des nun bei Aldi angebotenen Modells. Im Vergleich zu ihm ist das Nokia 2.4 etwas größer, bringt ansonsten aber eine sehr ähnliche Ausstattung mit. Angetrieben wird das Smartphone vom Mediatek Helio P22 (MT6762). Dabei handelt es sich um einen Octa-Core-Prozessor mit weniger leistungsstarken A53-Kernen. Es gibt 2 GB Arbeitsspeicher, der interne Speicher fasst 32 GB und ist per Micro-SD-Karte erweiterbar. Insgesamt also eine Ausstattung, mit der man arbeiten kann, die aber keine sonderlich starke Leistung bietet. Zum Versenden von E-Mails, zum Chatten oder zum Surfen im Netz reicht sie aber aus.

Ab Werk bringt das Nokia 2.4 Android 10, also ein recht aktuelles System mit. Die Smartphones der Nokia-Reihe sind dabei für ihre saubere Android-One-Oberfläche bekannt, die auch „Stock Android“ genannt wird. Der Vorteil hier: Da der Hersteller keine Anpassungen bezüglich einer eigenen Oberfläche vornehmen muss, kann er Updates deutlich schneller ausliefern. In seinem Update-Fahrplan hat der Hersteller angekündigt, dass das Nokia 2.4 noch im ersten Quartal 2021 Android 11 bekommen soll. Zum Schutz des Gerätes gibt es einen Fingerabdrucksensor, der sich auf der Rückseite unterhalb der Kamera befindet.

Nokia 2.4 mit Dual-Kamera

Die Kamera des Nokia 2.4 fällt aus wie bei vielen anderen Smartphones bis 100 Euro. Es gibt einen 13-Megapixel-Weitwinkel sowie einen zusätzlichen Sensor mit 2 Megapixel. Letzterer ist eher unterstützend zu sehen und liefert weitere Daten für ein besseres Foto. Daher scheiden sich hier auch die Geister, ob man wirklich von einer echten Dual-Kamera mit zwei eigenständigen Sensoren sprechen kann. Die Frontkamera sitzt in einer tropfenförmigen Notch und liefert Bilder mit bis zu 5 Megapixel.

Immerhin liefert die Kamera für diese Kategorie aber recht passable Fotos – das ist nicht bei jedem Gerät so. Bei wenig Licht schafft sie eine gute Aufhellung, ohne dass Fotos zu künstlich wirken. Auch bei Tageslicht ist das Ergebnis ordentlich. Schwächen zeigen sich jedoch durch die eher mäßige Bildschärfe in einigen Situationen.

Lesen Sie auch: Die 12 besten Smartphones unter 200 Euro

Display und Akku

Mit 6,5 Zoll ist das Nokia 2.4 kein kleines Smartphone. Es stellt 1600 x 720 Pixel Bildpunkte dar, was insgesamt etwas wenig, allerdings typisch für diese Preisklasse ist. Farben leuchten aber ausreichend stark und wirken zudem natürlich. Der Schwarzwert und dadurch auch der Kontrast könnte jedoch einen Ticken besser sein. Für Gamer ist das Nokia 2.4 nicht nur wegen des erwähnten Prozessors, sondern auch aufgrund des 60-Hz-Displays nicht geeignet.

Der Akku hat eine Kapazität von 4500 mAh und ist fest verbaut. Wechseln lässt er sich somit nicht, was aber bei Smartphones mittlerweile die Norm ist.

Ausstattung im Überblick

 Nokia 2.4
Display6,5 Zoll Fullview mit Notch, IPS, 60 Hz
Auflösung1600 x 720 Pixel
ProzessorMediatek Helio P22, Octa-Core mit 2 GHz
RAM2 GB
Speicher32 GB, erweiterbar per Micro-SD um bis zu 512 GB
HauptkameraDual-Kamera
13 MP Weitwinkel
2 MP Tiefensensor
Frontkamera5 Megapixel
Akku4500 mAh, geladen über Micro-USB
SoftwareAndroid 10
SicherheitFingerabdrucksensor, PIN, Passwort
VerbindungenBluetooth 5.0
InternetWLAN b/g/n, LTE
UVP129 Euro

Fazit: Lohnt der Kauf des Nokia 2.4?

Bei Aldi gibt es das Smartphone zusammen mit dem Startpaket von Aldi Talk für knapp 100 Euro. Andere Händler verkaufen das Gerät ab 111 Euro, Media Markt und Saturn bieten es beispielsweise für 116 Euro an. Damit zahlen Käufer*innen hier rund 15 Euro mehr als bei Aldi und müssen außerdem auf das Startpaket verzichten. Rein preislich gesehen ist das Nokia 2.4 bei Aldi also ein Schnäppchen. Und auch sonst liefert das Gerät solide Leistung ab – immer im Vergleich der Preiskategorie. Wer sich für das Smartphone interessiert, macht beim Kauf somit wenig falsch.

Themen