Bild.de Hier geht es zurück zu Bild.de

Tech-Friday

6 Kopfhörer-Empfehlungen für unterwegs

Kopfhörer für unterwegs
Die Redaktion empfiehlt die besten Kopfhörer für unterwegsFoto: Getty Images

Ob mit Bügel, kabellos, über dem oder im Ohr – wir alle haben einen Kopfhörer, den wir gern unterwegs verwenden. Die BOOK-Redaktion stellt ihre Lieblinge in diesem Bereich vor.

Viele Menschen hören heutzutage Musik oder Podcasts, wenn sie im Bus oder der Bahn sitzen oder einfach nur über die Straße spazieren. Die Ansprüche an die Kopfhörer für unterwegs sind dabei ganz unterschiedlich. Einige bevorzugen kleine, kompakte Modelle, andere lieben die großen Over-Ear-Kopfhörer. Dann gibt es wiederum diejenigen, die sich mit Noise Cancelling komplett von ihrer Umgebung abschotten und andere, die von ihrer Umwelt noch etwas mitbekommen möchten und auf ANC verzichten. So vielfältig die Kopfhörer auf dem Markt, so unterschiedlich sind die Modelle, die die Kollegen nutzen. Hier sind die beliebtesten Kopfhörer für unterwegs, empfohlen von der BOOK-Redaktion.

Die besten Kopfhörer für unterwegs – Empfehlungen der Redaktion

OnePlus Buds, empfohlen von Rita Deutschbein, Redakteurin bei TECHBOOK

Ich verwende seit einer Weile schon kabellose Bluetooth-Kopfhörer, wenn ich unterwegs bin. Ich mag es einfach nicht, wenn irgendwo eine Strippe rumhängt. Vor einigen Wochen bin ich auf die OnePlus Buds umgestiegen, die nach dem Prinzip der Apple AirPods funktionieren. Sie haben ein etwas größeres Ohrstück und liegen somit besser in meinem Ohr als die Konkurrenzprodukte von Apple. Überzeugt hat mich der Sound mit seinem guten, aber nicht störenden Bass. Die Musik klingt mit den True-Wireless-Kopfhörern einfach gut. Dank des Ladecases, das den Akku der Ohrhörer auflädt, sobald sie im Case liegen, komme ich gut über die Woche. Ich muss die Kopfhörer also nicht andauernd aufladen. Die OnePlus Buds sind somit meine Empfehlung, wenn jemand einen guten Kopfhörer für unterwegs sucht. Mit 89 Euro sind sie sogar deutlich günstiger als viele andere Modelle dieser Art.

Apple AirPods, empfohlen von Andreas Filbig, Redaktionsleiter von TECHBOOK

Ich benutzte Jahre lang die im Lieferumfang des iPhones enthaltenen kabelgebundenen Earpods. Das änderte sich schlagartig, als ich mir vor etwa zwei Jahren die AirPods kaufte. Seit dem sind die kabellosen Kopfhörer ein ständiger Begleiter unterwegs. Vor allem überzeugen mich der Tragekomfort im Ohr und die lange Akkulaufzeit. Perfekt auf Apples Smartphones abgestimmt, kann ich AirPods jedem iPhone-Besitzer empfehlen, der keine Lust auf In-Ears hat. Wenn man die Kopfhörer, so wie ich, täglich nutzt, finde ich auch den Preis in Ordnung.

Lesen Sie auch: Die besten Alternativen zu AirPods und AirPods Pro

Monster ISport Intensity, empfohlen von Alexandra Grauvogl, Redaktionsleiterin von FITBOOK

Im Alltag bin ich eher selten mit Kopfhörern unterwegs, aber bei längeren Läufen lasse ich mich gerne vom Beat der Musik weitertragen oder von Experten eines Ratgeber-Podcasts das Ohr abquatschen. Dabei schotte ich mich ungern komplett von der Umwelt ab. Es ist einfach zu gefährlich, im Berliner Straßenverkehr auf Rücksicht der anderen zu hoffen – heranrauschenden Autos, Fahrrad- oder E-Scooter-Fahrern kann man nur ausweichen, wenn man sie rechtzeitig hört. Die ISport Intensity In-Ears von Monster haben mich durch ihr Sound-System überzeugt – guter Klang und eine moderate Schallisolation, so dass man immer mitbekommt, was um einen herum passiert. Ein weiteres Plus: der SecureFit-Sportclip hält die Kopfhörer perfekt in der Ohrmuschel, auch beim Laufen. Verzweifelte Versuche, diese immer wieder in den Gehörgang zu pressen, sind Geschichte!

Samsung IG955 In-Ear-Kopfhörer, empfohlen von Lisa Neumann, Redakteurin von FITBOOK

Unterwegs lese ich mehr, als das ich Musik oder Podcasts höre. Dementsprechend bin ich auch nicht besonders anspruchsvoll, was die Wahl meiner Kopfhörer angeht. Aktuell benutze ich welche, die im Lieferumfang meines Smartphones, einem Samsung S10e, dabei waren. Und ich finde sie gut. Sie fallen nicht aus dem Ohr, der Übergang zum Klinkenstecker wirkt stabil und der Sound ist auch gut. Noch dazu verfügen die Kopfhörer über eine Telefonfunktion. Und meinen Gesprächspartnern zufolge haben sie mich damit immer gut verstanden.

Bose Quiet Comfort, empfohlen von Felix Mildner, Redakteur bei myHOMEBOOK

Die Quiet Comfort von Bose gelten für mich als DIE Noise-Cancelling-Kopfhörer schlechthin. Einzigartiger Sound, hoher Tragekomfort und dabei relativ leicht und platzsparend für Over-Ears. Absolute Empfehlung für jeden, der auf glasklaren, prägnanten und satten Sound-Genuss ohne viel Schnickschnack steht. Allerdings zeigt sich die Qualität auch am recht hohen Preis.

Lesen Sie auch: Over-Ear, On-Ear, In-Ear, Sport – den richtigen Kopfhörer finden

WH-1000XM3 von Sony, empfohlen von Daniela Garrasi, Redaktionsleiterin von STYLEBOOK

Noise-Cancelling-Kopfhörer? Brauch ich nicht, dachte ich zumindest lange Zeit, bis die Nebengeräusche im Großraumbüro doch manchmal nervig wurden, wenn man konzentriert arbeiten will. Ich entschied mich für die „WH-1000XM3“ von Sony (ca. 240 Euro). Sie haben ein schlichtes Design, sind kabellos und minimieren die Geräusche so sehr, dass ich beim Abnehmen immer wieder kurz irritiert bin, wie laut es eigentlich vor der Haustür ist. Musik, Podcasts und Telefonate höre ich rauschfrei und in sehr guter Tonqualität. Letztere leidet allerdings für meine Anrufer*innen, wenn ich mit ihnen außerhalb leiser Räume telefoniere.