Neue Funktion

Amazon Alexa erkennt jetzt unterschiedliche Stimmen

Ein Amazon Echo von oben mit Leuchtring
Amazons Echo zählt zu den beliebtesten smarten Lautsprechern
Foto: Getty Images

Alexa kann auf Wunsch nun zwischen Stimmen unterscheiden und das bietet viele Vorteile, hat aber einen großen Haken.

Amazon fügt eine neue Funktion zu seinem smarten Lautsprecher Echo hinzu. Nutzer des Sprachassistenten Alexa können ab sofort Profile für unterschiedliche Stimmen anlegen.

Diese Sprachbefehle für Amazon Alexa müssen Sie kennen

Neue Funktion muss erst aktiviert werden

Wie von Skills für Amazons Echo bereits bekannt muss auch diese Funktion erst aktiviert werden. Das funktioniert über die Alexa-App. In den Einstellungen wählen Sie dafür den Punkt „Alexa-Konto“ und dann ganz oben „Registrierte Stimmen“. Danach können Sie über Amazon Echo, mithilfe des Kommandos „Alexa, lerne meine Stimme“, verschiedene Stimmprofile anlegen. Dafür sprechen Sie zehn vorgegebene Sätze nach – die Einrichtung dauert rund fünf Minuten. So kann beispielsweise jedes Familienmitglied ein eigenes Profil anlegen.

Diese Vorteile bringen Stimmprofile

Ähnliches gilt für die Wiedergabe der täglichen Zusammenfassung. Hier erhält jeder User die jeweils eingestellte News-Zusammenfassung. Auch Nachrichten und Termine können nun persönlich abgerufen werden. Mehr Sicherheit möchte Amazon außerdem beim Einkauf über Sprache bieten. Denn mit der neuen Funktion soll wirklich nur noch der Kontoinhaber Einkäufe tätigen können.

Einrichtung nur über mehrere Konten möglich

Ganz so unkompliziert wie es klingt, ist die neue Funktion aber nicht. Denn um mehrere Stimmprofile anzulegen, benötigt man auch mehrere Konten. So muss zur Einrichtung die Alexa-App entweder auf weiteren Smartphones installiert werden, oder das Konto auf dem Echo gewechselt werden.

ANZEIGE

Echo Dot (3. Gen.)

Der neue Echo Dot 3 bietet jetzt noch besseren Klang im Vergleich zur Vorgängergeneration des Echo Dot sowie ein neues Design

 

Themen