Smarte Sprachassistenten

So löschen Sie die Tonaufnahmen von Amazon Alexa

Amazon Echo Dot
Amazon Alexa und Google Home speichern alle Tonaufnahmen dauerhaft – doch es gibt einen Weg diese zu löschen.
Foto: Amazon, Tech Insider, TECHBOOK

Sprachassistenten wie Amazon Echo und Google Home erfreuen sich steigender Beliebtheit. Doch die smarten Lautsprecher nehmen Ihre Stimme dauerhaft auf. So löschen Sie die Tonaufnahmen endgültig.

Der Amazon Echo hört immer zu – dem müssen Besitzer sich bewusst sein. Doch nicht alles, was aufgenommen wird, speichert das Gerät ab. Lediglich die Tonaufnahmen der Fragen, die sie an „Alexa“ stellen, werden gespeichert. Dauerhaft! Laut Amazon lernt Alexa so dazu und kann den Nutzer noch besser verstehen. In dieser Anleitung lesen Sie, wie man die Tonaufnahmen wieder löscht.

Amazon Echo Dot

Amazons Echo reagiert auf Sprachkommandos. Sagt man „Alexa“, leuchtet der LED-Ring des Geräts grün-blau auf und das Gerät ist bereit für Stimmkommandos des Nutzers. Foto: TECHBOOK / Jessica Weber

ANZEIGE

Echo Dot 3. Gen

Unser beliebtester sprachgesteuerter Lautsprecher und bietet jetzt noch besseren Klang im Vergleich zur Vorgängergeneration des Echo Dot sowie ein neues Design.

Schritt 1: Alexa-App öffnen

Öffnen Sie die Alexa App. Dort erscheinen viele Karten mit Fragen, die Sie Alexa in der Vergangenheit gestellt haben. Man kann zwar auf „Karte entfernen“ tippen, aber das löscht die Aufnahmen noch nicht endgültig.

Schritt 2: Aufnahmen endgültig entfernen

Gehen Sie dafür in die „Einstellungen“, „Alexa-Konto“ und dann auf „Historie“. Wählen Sie einen Eintrag und tippen Sie dann auf „Stimmaufnahmen löschen“.

Foto: TECHBOOK

Alle Aufnahmen können Sie alternativ auch unter amazon.de/mycd löschen. Tippen Sie dort einfach auf „Stimmaufnahmen verwalten“ und anschließend auf „Löschen“. Fertig. Alle Infos können Sie zusätzlich im Video anschauen:

Tipp der Redaktion: Sie können die Tonaufzeichnungen auch einfach über den Knopf auf dem Gerät deaktivieren.

Themen