Prepaid und Laufzeit

Die besten LTE-Tarife bis 15 Euro in allen Netzen

Frau telefoniert unterwegs mit dem Smartphone
Handytarife müssen nicht teuer sein. TECHBOOK stellt die besten Allnet-Flats bis 15 Euro vor
Foto: Getty Image

Auf dem Markt tummeln sich Unmengen an unterschiedlichen Handytarifen. Viele Kunden möchten einen möglichst günstigen Tarif, der ihnen dennoch viel bietet. Doch welche Leistung bekommt man fürs Geld? TECHBOOK hat nachgeforscht und die fünf besten Allnet-Flatrates mit LTE unter 15 Euro im Netz der Telekom, von Vodafone und O2 herausgesucht.

Inhaltsverzeichnis

  1. Prepaid oder Laufzeit-Vertrag?
  2. Die Wahl des Netzes
  3. Angebote im Netz von O2
  4. Angebote im Netz von Vodafone
  5. Angebote im Netz der Telekom

Prepaid oder Vertrag?

Wer einen neuen Handytarif sucht, stellt sich über kurz oder lang die Frage, ob es ein Prepaid- oder ein Laufzeittarif werden soll. Prepaid-Angebote haben den Vorteil, dass sie flexibel buchbar sind, volle Kostenkontrolle bieten und keine Angabe von Bankdaten erfordern. Anders die Postpaid-Tarife (klassische Handyverträge). Hier lassen sich die gebuchten Tarife und Optionen nicht so ohne Weiteres wechseln und die Monatsgebühr wird vom Konto abgebucht. Je nach Angebot liegt die Laufzeit zwischen einem und 24 Monaten.

Obwohl Postpaid-Tarife einen geringeren Grad an Flexibilität bieten, haben sie einen entscheidenden Vorteil – Kunden bekommen meist mehr Leistung fürs Geld. Zwar bringen alle ausgewählten Angebote eine sowohl in Deutschland als auch innerhalb der EU nutzbare Allnet-Flat und eine SMS-Flat mit. Doch das monatlich verfügbare Datenvolumen unterscheidet sich zum Teil enorm. Genau das zeigt auch die Liste der fünf besten Handytarife mit LTE bis 15 Euro.

Welches Netz ist das richtige für mich?

Ebenso wichtig wie die eigentlichen Tarif-Konditionen ist für viele sicherlich das Netz. Gerade in ländlichen Regionen gibt es zum Teil starke Unterschiede im Netzausbau. Hier können die Telekom und Vodafone durch ihr gut ausgebautes LTE-Netz punkten. Telefónica/O2 schreitet mit dem Ausbau zwar stetig voran, ist außerhalb von Ballungszentren allerdings noch nicht so weit wie die beiden Konkurrenten. Innerhalb von Großstädten relativiert sich die Frage des Netzausbaus wieder etwas, da hier in der Regel alle drei Netzbetreiber eine gute Versorgung bieten. Am Ende sollten Nutzer vor der Tarifwahl nach Möglichkeit das Netz ausprobieren. Hier hilft zum Beispiel die Frage im Freundeskreis, wie zufrieden die Bekannten mit ihrem Netz im jeweiligen Wohnort sind.

Angebote im Netz von O2

Der flexible Tarif von Aldi Talk (12,99 Euro)

Wer einen flexiblen und günstigen Handytarif sucht, wird bei Aldi Talk fündig. Der Prepaid-Discounter bietet mit dem Paket M ein Angebot für 12,99 Euro im Monat an. Dafür bekommen Kunden neben einer deutschlandweiten Allnet- und SMS-Flat auch eine Internet-Flatrate mit 4 Gigabyte (GB) Datenvolumen. Aldi Talk realisiert seine Dienste im Netz von Telefónica/O2 und erlaubt das Surfen über das LTE-Netz mit einer maximalen Geschwindigkeit von 21,1 Mbit/s. Ist das Datenvolumen aufgebraucht, surfen Kunden den restlichen Abrechnungszeitraum mit bis zu 56 kbit/s weiter.

Diese Smartphone-Tarife bieten jetzt gratis mehr Datenvolumen

Das Paket M hat eine Laufzeit von 28 Tagen und kann monatlich flexibel auf den Basistarif gebucht werden. Ohne gebuchtes Paket berechnet der Anbieter für Verbindungen zu anderen Aldi-Talk-Kunden 3 Cent pro Minute und SMS und in alle anderen Netze 11 Cent pro Minute und SMS. Das Prepaid-Starterpaket kostet einmalig 12,99 Euro, wobei ein Startguthaben von 10 Euro bereits inklusive ist. Aufladen lässt sich das Prepaid-Guthaben beispielsweise per Voucher, die es bei Aldi an der Kasse gibt.

ANZEIGE

WhatsApp SIM Prepaid


✔️ Amazon's Choice ⭐️
✔️ Prepaid-Karte mit 2000 Einheiten
✔️ Flexibel einsetzbar für MB/Minuten/SMS

Aldi Talk Paket M: Die Tarifbestandteile im Überblick

  • Monatlicher Grundpreis: 12,99 Euro
  • Einmaliges Startpaket: 12,99 Euro, inklusive 10 Euro Guthaben
  • Tarifform: Prepaid
  • Laufzeit: 28 Tage
  • Telefon und SMS: Flatrate
  • Internet: 4 GB Datenvolumen, LTE mit bis zu 21,6 Mbit/s
  • Kündigungsfrist: 0 Tage
  • Netz: O2

PremiumSIM für Datenhungrige (14,99 Euro)

Ebenfalls im Netz von O2, aber auf Postpaid-Basis abgerechnet, wird der Tarif LTE L von PremiumSIM. Der Anbieter gehört zur Drillisch-Gruppe, die auch Marken wie WinSIM, simply, maXXim und smartmobil betreibt.

Für 14,99 Euro im Monat bekommen Kunden bei PremiumSIM aktuell satte 6 GB Datenvolumen zur Allnet-Flat und SMS-Flat. Über das LTE-Netz steht ihnen dabei eine Geschwindigkeit von bis zu 50 Mbit/s im Downstream zur Verfügung. Sollte das Datenvolumen verbraucht sein, tritt die Datenautomatik von PremiumSIM in Kraft. Sie bucht bis zu drei mal im Monat 300 Megabyte (MB) für je 2 Euro auf. Erst wenn auch dieses Datenvolumen verbraucht ist, drosselt der Anbieter auf 16 kbit/s. Die Datenautomatik lässt sich auf Wunsch aber schriftlich, telefonisch oder in der persönlichen Service-Welt abbestellen.

PremiumSIM bietet den Tarif LTE L in zwei Laufzeitvarianten an, wobei die Variante mit einmonatiger Laufzeit am meisten zu empfehlen ist. Hier berechnet der Anbieter allerdings einmalige Bereitstellungskosten in Höhe von 9,99 Euro, die beim Laufzeitangebot entfallen. Der Tarif ist mit einer Frist von 30 Tagen zum Monatsende kündbar und somit ebenfalls recht flexibel.

ANZEIGE

Nano-SIM Adapter Set


✔️ Perfekte Passform
✔️ Inklusive Öffner
✔️ Hochwertige Materialqualität

PremiumSIM LTE L: Die Tarifbestandteile im Überblick

  • Monatlicher Grundpreis: 14,99 Euro
  • Einmalige Bereitstellungskosten: 9,99 Euro
  • Tarifform: Postpaid
  • Laufzeit: 1 Monat
  • Telefon und SMS: Flatrate
  • Internet: 6 GB Datenvolumen, LTE mit bis zu 50 Mbit/s
  • Kündigungsfrist: 30 Tage
  • Netz: O2

Auch interessant: Mit diesen Tarifen können Sie unbegrenzt mobil im Internet surfen

Alternative Angebote von Drillisch, die sich lohnen

Als Alternative zum günstigen Handytarif von PremiumSIM finden Tarif-Suchende bei Drillisch auch einige andere Angebote. So bietet simply derzeit den Tarif LTE 5000 mit 5 GB Datenvolumen für 12,99 Euro im Monat an. Die Tarifdetails sind identisch zu denen von PremiumSIM, inklusive der Laufzeit von einem Monat und den Anschlusskosten von einmalig 19,99 Euro.

Angebote im Netz von Vodafone

Extra Datenvolumen bei freenet Mobile (13,99 Euro)

Auch im Vodafone-Netz gibt es günstige Handytarife, die durchaus zu empfehlen sind. Eines dieser Angebote ist der Tarif Allnet Flat 4 GB LTE von freenet Mobile. Das Besondere hier: Aktuell schenkt der Anbieter ein zusätzliches monatliches Datenvolumen von 2 GB. Kunden stehen somit insgesamt 6 GB im Monat zum Surfen im Netz zur Verfügung. Für die Allnet Flat 4+2 GB verlangt freenet Mobile monatlich 13,99 Euro. Bei der Vertragslaufzeit können Kunden frei zwischen einem und 24 Monaten wählen – der Preis bleibt derselbe. Allerdings unterscheiden sich die einmaligen Anschlusskosten. Bei der Zwei-Jahres-Variante werden 19,99 Euro fällig, für den monatlich kündbaren Vertrag berechnet freenet Mobile 29,99 Euro.

Im Falle des flexibleren Monats-Vertrages lässt sich der Tarif mit einer Frist von 14 Tagen zum Vertragsende kündigen. Mit freenet Mobile telefonieren und surfen Kunden im Netz von Vodafone und können dabei auch auf das LTE-Netz zugreifen. Die maximale Geschwindigkeit beträgt dabei 21,6 Mbit/s.

freenet Mobile Allnet Flat 4+2 GB LTE: Die Tarifbestandteile im Überblick

  • Monatlicher Grundpreis: 13,99 Euro
  • Einmalige Bereitstellungskosten: 29,99 Euro
  • Tarifform: Postpaid
  • Laufzeit: 1 Monat
  • Telefon und SMS: Flatrate
  • Internet: 6 GB Datenvolumen, LTE mit bis zu 21,6 Mbit/s
  • Kündigungsfrist: 14 Tage zum Vertragsende
  • Netz: Vodafone
ANZEIGE

Mobiler Hotspot mit Powerbankfunktion


★★★★☆ Sternebewertung auf Amazon

✔️ In über 130 Ländern und Regionen ohne lokale SIM-Karte auf das WLAN zugreifen
✔️ Kann auch als Powerbank genutzt werden
✔️ Zwei Nano-SIM-Slots für zusätzliche Flexibilität

Prepaid-Option von Lidl Connect (12,99 Euro)

Wer es flexibler mag, oder keine Bankdaten angeben möchte, kann sich bei Lidl Connect umsehen. Der Prepaid-Discounter verkauft die Startpakete nicht nur online, sondern auch in allen Lidl-Filialen. Hier lässt sich an der Kasse auch das Prepaid-Guthaben aufladen.

Als Pendant zu Aldi Talk gibt es im Bereich der günstigen Handytarife bis 15 Euro das Paket Smart L. Dieses hat eine Laufzeit von 28 Tagen und lässt sich flexibel auf die Prepaid-Karte zu- und abbuchen. Die Kosten betragen 12,99 Euro pro vier Wochen. Im Smart L sind monatlich eine Allnet-Flat für kostenfreie Telefonate in alle deutschen Netze, eine SMS-Flat sowie eine mobile Internet-Flatrate mit einem Datenvolumen von 4 GB enthalten. Lidl Connect erlaubt mittlerweile den Zugriff auf das LTE-Netz von Vodafone. Die maximale Geschwindigkeit beträgt dabei 21,6 Mbit/s im Downstream.

Lidl Connect Smart L: Die Tarifbestandteile im Überblick

  • Monatlicher Grundpreis: 12,99 Euro
  • Einmaliges Startpaket: 9,99 Euro, inklusive 10 Euro Guthaben
  • Tarifform: Prepaid
  • Laufzeit: 28 Tage
  • Telefon und SMS: Flatrate
  • Internet: 4 GB Datenvolumen, LTE mit bis zu 21,6 Mbit/s
  • Kündigungsfrist: 0 Tage
  • Netz: Vodafone

Angebote im Netz der Telekom

Der Tarif im Telekom-Netz (15 Euro)

Als Alternative zu den Tarifen im O2- oder Vodafone-Netz gibt es auch ein günstiges Angebot im Netz der Deutschen Telekom. Sparhandy bietet den Tarif High 24/4 LTE50 zum Preis von 15 Euro im Monat an. Der LTE-Zugang mit maximal 50 Mbit/s ist hier inklusive. Die Mindestvertragslaufzeit beträgt 24 Monate. Zu beachten ist bei diesem Angebot allerdings, dass sich der günstige Preis durch einen Rabatt von 10 Euro auf die monatliche Rechnung ergibt, der nur innerhalb der Mindestvertragslaufzeit gewährt wird. Ab dem 25. Monat erhöht sich die Grundgebühr somit auf 25 Euro im Monat, sofern Kunden nicht mit einer Frist von drei Monaten zum Vertragsende kündigen. Für die Bereitstellung des Tarifes berechnet Sparhandy einmalig 19,90 Euro.

Sparhandy High 24/4 LTE50 : Die Tarifbestandteile im Überblick

  • Monatlicher Grundpreis: 15 Euro, ab dem 25. Monat 25 Euro
  • Einmalige Bereitstellungskosten: 19,90 Euro
  • Tarifform: Postpaid
  • Laufzeit: 24 Monate
  • Telefon und SMS: Flatrate
  • Internet: 4 GB Datenvolumen, LTE mit bis zu 50 Mbit/s
  • Kündigungsfrist: 3 Monate zum Vertragsende
  • Netz: Telekom

Prepaid-Tarife von ja!mobil und Penny Mobil

Inhaltlich sind die Tarife der beiden Marken identisch. Beide bieten die Option Prepaid Smart Plus an, die sich flexibel buchen lässt und eine Laufzeit von 28 Tagen hat. Die kosten für die Option betragen 12,99 Euro. Dafür bekommen Kunden 4 GB LTE-Datenvolumen, mit denen sie mit maximal 25 Mbit/s im Internet surfen können. Somit sind die Prepiad-Tarife im Telekom-Netz sogar etwas schneller als das Angebot von Aldi Talk im Netz von O2 und der Tarif von Lidl Connect im Vodafone-Netz. Eine Telefon-Flatrate und eine SMS-Flat sind beim Prepaid Smart Plus ebenfalls enthalten.

Prepaid Smart Plus von ja!mobil und Penny mobil: Die Tarifbestandteile im Überblick

  • Monatlicher Grundpreis: 12,99 Euro
  • Einmaliges Startpaket: 9,95 Euro, inklusive 13 Euro Guthaben
  • Tarifform: Prepaid
  • Laufzeit: 28 Tage
  • Telefon und SMS: Flatrate
  • Internet: 4 GB Datenvolumen, LTE mit bis zu 25 Mbit/s
  • Kündigungsfrist: 0 Tage
  • Netz: Telekom

TECHBOOK meint

„Wer auf der Suche nach einem neuen Handytarif ist, dabei aber nicht mehr als 15 Euro im Monat ausgeben möchte, findet passende Optionen in allen drei deutschen Netzen. Egal, ob im Netz der Telekom, von Vodafone oder O2 – Nutzer bekommen immer recht ähnliche Konditionen bestehend aus einer Flatrate für Telefonate in alle deutschen Netze, einer SMS-Flat und einer Internet-Flat. Selbst den LTE-Zugang bieten alle Angebote. Genau hier liegen aber auch die Unterschiede zwischen den fünf besten Handytarifen: Das monatlich inkludierte Datenvolumen fällt ebenso unterschiedlich aus wie die maximal zur Verfügung stehende Bandbreite. Speziell auf diese Punkte lohnt sich daher ein genauerer Blick. Da die Telekom und Vodafone ihr LTE-Netz mittlerweile auch für Discounter geöffnet haben, können Nutzer sogar aus verschiedenen Prepaid-Optionen wählen und sind somit noch flexibler.“ – Rita Deutschbein, Redakteurin