Bild.de Hier geht es zurück zu Bild.de

Känguru, Zahn, Schwitz-Smiley

Diese neuen Emojis kommen bald auf Ihr Smartphone!

Emojis
Jedes Jahr entscheidet das Unicode-Konsortium über neue Emojis.Foto: Getty Images

Am 5. Juni 2018 ist der offizielle Startschuss für Unicode 11 – und damit auch für eine ganze Reihe neuer Fratzen, Symbole und Gesten. Welche Emojis nun kommen, verrät TECHBOOK.

157 neue Emojis haben es in die Auswahl für 2018 geschafft, darunter ein Känguru, ein vor Hitze schwitzender Smiley, ein Zahn sowie Blattgemüse (!). Obwohl die im Februar vorgestellen Symbole kurz vor ihrer Veröffentlichung stehen, hängt es von Herstellern wie Apple, Google oder Samsung ab, wann sie die Emojis tatsächlich in ihr System einbauen. Realistisch ist aber, dass Ende des Jahres alle neuen Fratzen auf dem Smartphone gelandet sind.

Eine Liste mit allen neuen Emojis für 2018 gibt es hier, außerdem hier im Video:

Youtube Placeholder
An dieser Stelle findest du Inhalte aus Youtube
Um mit Inhalten aus Sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Wer entscheidet über die neuen Emojis?

Jedes Jahr entscheidet die gemeinnützige Organisation Unicode unter anderem darüber, welche neuen Emojis kommen – neben vielen anderen Dingen, die in der digitalen Kommunikation standardisiert werden müssen, etwa zeichenbasierte Schriftsysteme, Währungs- oder Satzzeichen.

Vorschläge für neue Emojis kann übrigens jeder beim Unicode-Konsortium einreichen, sollte aber eine stichhaltige Erklärung dafür haben, wie Googles Software-Ingenieur und Unicode-Präsident Mark Davis in einem Interview mit dem „Handelsblatt“ erklärte. Es dürfe kein existierendes Emoji geben, was dem neuen zu ähnlich ist, außerdem sollte der Ausdruck regelmäßig im Sprachgebrauch anderer Anwendungen – etwa YouTube – vorkommen. Eine Jury schaut sich alle eingesendeten Vorschläge an und entscheidet dann, welche übernommen werden und wie man das Emoji korrekt nutzen sollte.

Auch interessant: Wo kommen die Emojis her?

Diese Emojis benutzen Sie garantiert immer falsch!

Erste Vorschläge für das kommende Jahr, also für Unicorn 12, gibt es bereits jetzt schon – darunter ein Rasiermesser, einen Roboter-Arm, einen Blindenhund und Falafel. Die komplette Liste finden Sie hier.

Deine Datensicherheit bei der Nutzung der Teilen-Funktion
Um diesen Artikel oder andere Inhalte über Soziale-Netzwerke zu teilen, brauchen wir deine Zustimmung für