Bild.de Hier geht es zurück zu Bild.de

Weltneuheit

Das Nubia Red Magic 3 ist das erste Gaming-Smartphone mit eingebautem Lüfter

Frau spielt mit Smartphone auf DreamHack Leipzig
Gaming mit dem Smartphone ist mittlerweile keine Seltenheit mehrFoto: Getty Images

Smartphones liefern mittlerweile mehr als genug Leistung für aufwendige 3D-Spiele, leiden aber schnell unter Hitzestau. Das Nubia Red Magic 3 soll mit einem eingebauten Lüfter Abhilfe schaffen.

Nubia ist in Deutschland ein eher unbekannter Hersteller, der aber bereits zwei Gaming-Smartphones auf den Markt gebracht hat. Die Einführung des originalen Red Magic ist gerade ein Jahr her und das Red Magic 2 hatte vor einem halben Jahr sein Debüt, doch schon steht der Nachfolger in den Startlöchern.

Hitze ist ein Problem für Smartphones

Während Gaming-Smartphones sich bislang nur wenig von „normalen“ High-End-Smartphones unterschieden, soll das Red Magic 3 einen echten Mehrwert gegenüber Leistungsboliden wie dem Samsung Galaxy S10 und Huawei P30 Pro bieten.

Nubia Red Magic 3 front
Das Nubia Red Magic 3 von vorne | Foto: NubiaFoto: Nubia

Starke Hardware und viel Speicher

Mit seinem eingebauten Lüfter im Kleinformat soll exzessive Hitze nach außen geblasen werden, damit die Komponenten im Inneren weiter mit hoher Leistung arbeiten können. Es ist laut Hersteller das erste Gerät, das auf diese neue Technik setzt. Zuvor gab es zwar schon das ROG-Phone von Asus, das einen Lüfter hat, allerdings ist dieser nur zum anstecken und nicht eingebaut.

Nubia Red Magic 3 Lüfter
So sieht der Kanal aus, durch den die heiße Luft abgesaugt wird | Foto: NubiaFoto: Nubia

Um den Kühler auch richtig auszunutzen, darf natürlich auch nicht die passende High-End-Hardware fehlen. Das Red Magic kommt mit dem aktuellen Snapdragon 855, zwölf Gigabyte Arbeitsspeicher und 256 Gigabyte internem Speicher. Ein 5000 Milliamperestunden (mAh) großer Akku sorgt dafür, dass das Smartphone auch bei längeren Gaming-Sessions noch durchhält. Ein weiteres Spiele-zentriertes Feature sind die zwei Touch-Buttons an beiden Seiten des Geräts. Diese können wie die Schultertasten eines Controllers zur Steuerung im Spiel genutzt werden.

Auch sonst kann sich das Smartphone sehen lassen. Der große 6,65 Zoll Bildschirm mit FullHD-Auflösung stellt viel Fläche für Spiele und Videos bereit und hat zudem wie das ROG-Phone von Asus eine 90-Hertz-Wiederholrate. Vorne und hinten steht jeweils nur eine Kamera zur Verfügung, mit 16 Megapixeln und 48 Megapixeln respektive. Das Red Magic 3 startet am dritten Mai in China, mit einem Listenpreis von 2899 Yuan, etwa 380 Euro. Der Starttermin für Europa ist noch nicht bekannt, genau so wenig wie der Preis.

TECHBOOK meint

„Nachdem das ROG-Phone von Asus nun bereits einen Ansteckkühler hatte, war der nächstlogische Schritt ein eingebauter Lüfter. Trotzdem ist es komisch, ein Smartphone zu sehen, dass heiße Luft an der Seite herausbläst. Ich bin gespannt, ob der winzige Rotor genug Druck aufbauen kann, um wirklich zur Kühlung der starken Hardware beizutragen. Und wenn ja, ob er das auch mit erträglicher Lautstärke vollbringen kann. “ – Adrian Mühlroth, Redakteur

Deine Datensicherheit bei der Nutzung der Teilen-Funktion
Um diesen Artikel oder andere Inhalte über Soziale-Netzwerke zu teilen, brauchen wir deine Zustimmung für