Bild.de Hier geht es zurück zu Bild.de

Drahtlos

Neue Samsung-Fernbedienungen laden mit Router-Strahlung

Fernbedienung Eco Remote
Samsung mit einer Fernbedienungen-NeuheitFoto: Getty Images

Im Umfeld der großen Technik-Messe „Consumers Electronics Show“, kurz CES, präsentiert Samsung nun eine Neuheit, die Batterien-Herstellern gar nicht passen dürfte.

Die CES in Las Vegas hat auch 2022 mit Beschränkungen infolge der Corona-Pandemie zu kämpfen. In diesem Jahr haben bereits prominente Unternehmen wie Microsoft, Amazon und Google ihre Teilnahme abgesagt und der Veranstalter hat die CES 2022 um einen Tag gekürzt. Dennoch erwarten uns einige Ankündigungen und neue Produkte. Bereits vor dem offiziellen Start am 5. Januar präsentiert Samsung die erste Neuheit – die neue „Eco Remote“.

Samsung-Fernbedienung „Eco Remote“ mit neuer Ladetechnik

Samsung macht den nächsten Schritt, um AAA-Baterien für die eigenen Fernbedienungen loszuwerden. Viele TV-Geräte aus 2021 kamen bereits mit batterieloser Fernbedienung, der solarbetriebenen „Eco Remote“. Samsung hat ausgerechnet, mit dem Produkt 99 Millionen kleine AAA-Batterien in sieben Jahren einsparen zu können. Für 2022 hat sich das südkoreanische Unternehmen nun aber eine weitere Ladeart überlegt. Diese wird zusätzlich zum Laden mit Sonnenlicht in die Fernbedienungen integriert.

Die Rede ist von der Möglichkeit, die „Eco Remote“ mit Strahlung des WLAN-Routers zu laden. Das klingt im Vergleich zu Solartechnik schon ganz schön abgefahren. Beim sogenannten „Power Harvesting“ (dt.: Energie-Ernte) oder RF-Harvesting werden vereinfacht ausgedrückt Radiowellen, die der Router ohnehin im Betrieb aussendet, von der „Eco Remote“ gesammelt und in Energie umgewandelt. Neben dem kabellosen Laden mit Licht oder über Radiowellen kann man die neue Samsung-Fernbedienungen aber auch über USB-C per Kabel laden.

Laden wir in Zukunft auch Smartphones über Radiowellen?

Die Technik klingt verblüffend plausibel. Kommt sie also in Zukunft bei weiteren drahtlosen Geräten zum Einsatz? Muss man sein Smartphone lediglich noch in einen Raum mit WLAN-Abdeckung legen und es lädt? Diese Hoffnungen müssen zunächst enttäuscht werden. Denn die Technik eignet sich derzeit nur für Geräte mit einem geringen Energieverbrauch. Dazu zählen in der Regel weder Smartphones, noch andere Geräte mit großen Displays. Die Technik wird daher, ähnlich wie das Laden mit Licht, wohl nur selten zum Einsatz kommen. Die Ladeergebnisse sind einfach noch zu überschaubar.

Sie haben noch Batterien in der Fernbedienung? Dann lesen Sie: Genialer Trick zeigt in Sekunden, ob Batterien leer oder voll sind

Quelle

Themen

Deine Datensicherheit bei der Nutzung der Teilen-Funktion
Um diesen Artikel oder andere Inhalte über Soziale-Netzwerke zu teilen, brauchen wir deine Zustimmung für