Bild.de Hier geht es zurück zu Bild.de

Lineup 2022

OLED-TVs von LG jetzt in zwei ganz neuen Größen

Der G2-Fernseher mit Evo-Panel von LG
LG hat neue OLED-Fernseher für 2022 angekündigtFoto: LG

Im Vorfeld zur CES 2022 hat LG einige Neuigkeiten im Bereich Fernseher angekündigt. Der Hersteller ergänzt seine OLED-Fernseher der C- und G-Reihe um zwei komplett neue Größen.

LG nutzt die CES, die Consumer Electronic Show, in Las Vegas traditionell für einen Ausblick auf die Fernseher-Neuheiten des gerade begonnenen Jahres. In 2022 stellt das Unternehmen erneut seine OLED-TVs in den Fokus und kündigt dafür einige Neuerungen an. Nutzer erwarten unter anderem hellere Displays, schnellere Prozessoren und neue Bildschirmgrößen. TECHBOOK fasst die auf der CES 2022 angekündigten TV-Neuheiten von LG zusammen.

Neue Größen für OLED-Fernseher von LG

Bislang hat LG seine OLED-Fernseher je nach Modell mit einer Displaydiagonale zwischen 48 und 83 Zoll angeboten. Die G-Reihe gab es beispielsweise in den Größen 55, 65 und 75 Zoll. Nun fügt der Hersteller der G2-Reihe die Größen 83 und 97 Zoll hinzu. Letztere ist somit der bislang größte OLED-Fernseher, den es zu kaufen gibt. Doch auch im Bereich der eher kompakten TVs führt LG eine neue Größe ein. Zur C2-Serie kommt neben den bereits bekannten Versionen in 48, 55, 65, 77 und 83 Zoll nun auch ein Modell mit 42 Zoll Displaydiagonale. Dieses soll sich laut Hersteller auch als PC- bzw. Gaming-Monitor eignen.

Wann LG seine neuen OLED-Fernseher auf den Markt bringt, verriet das Unternehmen auf der CES noch nicht. Allzu lange dürfte der Hersteller mit dem Start seines 2022-Lineups aber nicht warten. Auch die Preise der neuen Modelle sind noch nicht bekannt.

Leuchtstarke Evo-Panels kommen zur C-Reihe

Im vergangenen Jahr hat LG die Evo-Panel-Technologie vorgestellt, die für mehr Helligkeit und einen stärkeren Kontrast bei den OLED-TVs sorgen soll. Ursprünglich gab es die Evo-Panels nur in der teuren G1-Reihe, doch in diesem Jahr halten sie auch in der G2- sowie der etwas günstigeren C2-Reihe Einzug. Gleichzeitig soll auch der neue Prozessor Alpha 9 Gen 5 AI dazu beitragen, die Luminanz durch einen intelligenteren Algorithmus und eine bessere Wärmeableitung weiter zu erhöhen.

Der Prozessor nutzt Deep Learning, um die Upscaling-Leistung zu verbessern und Bildschirmbildern eine dreidimensionale Qualität zu verleihen, so LG. Das geschieht, da Vorder- und Hintergrundelemente stärker voneinander unterschieden werden. Auch im Bereich Audio soll der Alpha 9 Gen 5 AI Verbesserungen bringen. Dafür hat LG die Fähigkeiten der AI Sound Pro-Funktion verbessert, um Nutzern einen lebensechten Sound zu bieten. Gleichzeitig können die integrierten Lautsprecher der neuen Fernseher virtuellen 7.1.2-Surround-Sound erzeugen.

Lesen Sie auch: Die 5 besten OLED-Fernseher für jedes Wohnzimmer

OLED-Fernseher von LG mit neuem webOS

Das TV-Lineup 2022 hat LG mit der aktuellen Version webOS 22 ausgestattet, die unter anderem persönliche Profile einführt, mit denen Nutzer einen schnellen Zugriff auf ihre bevorzugten Streaming-Dienste einrichten können. Sie bekommen außerdem maßgeschneiderte Inhaltsempfehlungen basierend auf ihrem Anzeigeverlauf sowie Echtzeitbenachrichtigungen zu ihren liebsten Sportteams. So kann sich jedes Mitglied eines Haushalts seinen eigenen Startscreen erstellen. Die Anmeldung der neuen Profile erfolgt entweder über den TV-Browser oder über ein Smartphone mit NFC Magic Tap, so LG.

Ebenfalls neu bei den OLED-TVs für 2022 ist die Funktion Always Ready, die aus einem LG-Fernseher ein Media-Display macht, wenn er gerade nicht in Gebrauch ist. So lässt sich der Fernseher quasi in eine digitale Leinwand verwandeln, auf der sich beispielsweise Kunstwerke präsentieren, die Zeit verfolgen oder Musik abspielen lässt.

Weitere News von der CES:

Holen Sie sich mit der kostenlosen BUZZ-App die besten Tech-Storys auf Ihr Smartphone! Hier geht es zum Download für Ihr iPhone oder Android-Handy.