Bild.de Hier geht es zurück zu Bild.de

Im Check

Die 5 besten Webcams für Videotelefonie

Webcam
Videokonferenzen boomen, eine gute Webcam ist daher wichtigFoto: Getty Images

In Zeiten von Homeoffice und Homeschooling sind sie unverzichtbar geworden – gute Webcams. Da in Laptops oftmals gar keine oder eher schlechte Modelle verbaut sind, greifen viele Nutzer zu eigenständigen Kameras. TECHBOOK stellt die besten Modelle vor.

Die Vorteile von Webcams liegen dabei auf der Hand: Sie besitzen meist eine bessere Bildqualität und Farbübertragung, lassen das Video flüssiger erscheinen und sind dank ihrer externen Anbringung sehr flexibel in der Handhabung. Zudem inkludieren manche Hersteller beim Kauf Software, mit deren Hilfe man Helligkeit und Kontrast manuell einstellen kann. Für das nächste virtuelle Geschäftsmeeting oder damit Oma und Opa die Enkel auch aus der Ferne aufwachsen sehen, hat TECHBOOK die fünf besten Webcams für Videotelefonie herausgesucht.

Was müssen Webcams für Videotelefonie leisten?

Wer beim Videochat nicht auf die magere Bildqualität der integrierten Kameras vertraut, findet in Webcams eine gute Alternative. Built-in-Webcams haben typischerweise eine Auflösung von 640 × 480 Pixel. Externe HD-720p-Webcams bieten dagegen 1280 × 720 Pixel, während mit Full-HD-1080p sogar 1920 × 1080 Pixel zur Verfügung stehen. Um kein verschwommenes Bild zu riskieren, eignen sich am besten Kameras mit Fix- oder Autofokus. Pluspunkte erhalten Modelle mit zusätzlichen Bild- und Farbeinstellungen oder sogar eigener Software. Gute Webcams sollten aber auch leicht zu installieren sowie einfach und stabil am Gerät zu montieren sein.

Lesen Sie auch: Die 6 besten Video-Chat-Programme

Der Testsieger: Logitech C920 HD Pro

Die Logitech C920 HD Pro wurde bereits 2021 durch den Marktführer herausgebracht, doch schneidet im direkten Vergleich in der unteren Preisklasse immer noch hervorragend ab. Auf dem Papier bringt die Webcam FullHD und 1920 × 1080 Pixel mit – vorausgesetzt, Videosoftware und Internetverbindung lassen es zu. Aufgrund der Fluid-Crystal-Technologie und des automatischen Lichtausgleichs besticht die Kamera auch bei schlechter Beleuchtung mit einer flüssigen Übertragung und kräftigen Farben. Für Windows-User gibt es außerdem die Software Logitech Capture gleich dazu. Besonders interessant für Streamer und wenn die eigene Wohnung im Geschäftsmeeting nicht in den Vordergrund rücken soll: In der Software kann ein Greenscreen eingerichtet werden, der einen eigenen Videohintergrund einblendet. Alles in allem überzeugt die Logitech C920 HD Pro als qualitative Webcam der Mittelklasse.

Ausstattung der Logitech C920 HD Pro

 Logitech C920 HD Pro
ProdukttypHD-Webcam, USB-Webcam
Auflösung1920 × 1080 Pixel
Farbtiefe24 Bit
VideomodusFull HD
KonnektivitätUSB-Typ-A
FokussierungAutofokus
AusstattungMikrofon, Software Logitech Capture
HalterungUniversalhalterung
FarbenSchwarz
Gewicht162 g
BesonderheitenRauschunterdrückung

Vorteile und Nachteile der Logitech C920 HD Pro

Bewertung bei idealo: Note 1,7 | 5 von 5 Sternen

Pro

  • + Gute Bildqualität bei schlechten Lichtverhältnissen
  • + Software mit Videofilter, Bildeinstellungen und Greenscreen
  • + Fluid-Crystal-Technologie

Contra

  • – Keine Linsenabdeckung
  • – Geringe Möglichkeiten zu schwenken

Die Kreative: Logitech StreamCam

Seit einigen Jahren sind Videoübertragungen nicht mehr aus unserer Geschäfts- und Alltagswelt wegzudenken. Doch dank des Erfolgs von Plattformen wie YouTube und Twitch finden Kameras auch immer mehr Nutzen beim Aufnehmen und Streamen von Onlinespielen oder einem Beitrag für den eigenen Beauty-Channel. Als guter Mittelweg eignet sich die Logitech StreamCam für Content Creation sowie für die traditionelle Videotelefonie. 60 Bilder pro Sekunde ermöglichen eine flüssige Übertragung, allerdings erscheinen Farben auch recht kräftig. Durch ihre Klemmhalterung ist die Webcam flexibel einsetzbar und lässt sich sogar vertikal nutzen. Einziges Manko: Die Logitech StreamCam hat nur einen USB-Typ-C-Anschluss, wodurch es bei älteren Laptops und Computern zu Anschlussschwierigkeiten kommen könnte.

Ausstattung der Logitech StreamCam

 Logitech StreamCam
ProdukttypStreaming-Cam, USB-Webcam
Auflösung1920 × 1080 Pixel
VideomodusFull HD
KonnektivitätUSB-Typ-C
FokussierungAutofokus
AusstattungMikrofon, Software Logitech Capture
HalterungKlemmfuß
FarbenSchwarz und weiß
Gewicht222 g
BesonderheitenGesichtserkennung

Vorteile und Nachteile der Logitech StreamCam

Bewertung bei idealo: Note 1,8 | 3 von 5 Sternen

Pro

  • + Autofokus und Gesichtserkennung
  • + Logitech-Software ist inkludiert
  • + Flexibler Einsatz durch Klemmfuß

Contra

  • – Lediglich USB-C-Anschluss
  • – Übertragung durch Mikrofon klingt blechern

Die Budget-Option: Microsoft LifeCam HD-3000

Ein unschlagbarer Preis und dennoch eine angemessene HD-Qualität, um sonntags mit der Verwandtschaft in Übersee zu skypen? Genau das bietet die Microsoft LifeCam HD-3000. Wem die Markenprodukte von Logitech zu teuer sind, wird bei dieser USB-Webcam fündig. Lediglich die Montage bedarf ein paar mehr Handgriffe und etwas Übung. Es mag vielleicht nicht für das formelle Geschäftstreffen reichen, aber mit einer Auflösung von 1280 × 720 Pixeln, einer Serienbildrate von 30 Bildern pro Sekunde und TrueColor-Technologie schickt Microsoft eine günstige Budget-Variante ins Rennen, die auf jeden Fall ein guter Ersatz für jede leistungsschwache Built-in-Kamera ist.

Ausstattung der Microsoft LifeCam HD-3000

 Microsoft LifeCam HD-3000
ProdukttypHD-Webcam, USB-Webcam
Auflösung1280 × 720 Pixel
Farbtiefe24 Bit
VideomodusHD
KonnektivitätUSB-Typ-A
FokussierungFixfokus
AusstattungMikrofon
HalterungUniversalhalterung
FarbenSchwarz
Gewicht90 g
BesonderheitenDigitale Zoomfunktion

Vorteile und Nachteile der Microsoft LifeCam HD-3000

Bewertung bei idealo: Note 3,2 | 4,5 von 5 Sternen

Pro

  • + TrueColor-Technologie
  • + Kostengünstige HD-Option
  • + Autofokus
  • + Einfaches Plug-and-play

Contra

  • – Etwas schwierig zu montieren
  • – Geringe Fotoqualität  

Der Soundexperte: Aukey PC-LM1

Was beim Erwerb einer Webcam nicht vergessen werden sollte, ist, dass nicht nur das Bild eine Rolle spielt, sondern auch der Ton. Oftmals wirkt die Videoaufnahme bei externen Kameras schon fast schärfer als die Realität, während das integrierte Mikrofon die Stimme blechern oder stumpf erscheinen lässt. Hier kommt die Aukey PC-LM1 ins Spiel. Serienmäßig enthält sie ein Stereo-Digitalmikrofon, das nicht nur einen natürlichen Klang übermittelt, sondern auch störende Hintergrundgeräusche dämpft. Ansässig in der Low-Budget-Kategorie, überrascht die HD-Webcam zudem mit einem Weitwinkel von 65 Grad, der besonders viel von der Umgebung drum herum einfängt. Abstriche müssen allerdings beim Fokus gemacht werden, da es sich um einen Fixfokus handelt. Insgesamt erhält der Käufer mit der Aukey PC-LM1 eine kostengünstige Webcam, die sich leicht installieren lässt und bei der Bild und Ton eine gleichermaßen gute Übertragung versprechen.

Ausstattung der Aukey PC-LM1

 Aukey PC-LM1
ProdukttypHD-Webcam, USB-Webcam
Auflösung1920 × 1080 Pixel
VideomodusFull HD
KonnektivitätUSB-Typ-A
FokussierungFixfokus
AusstattungMikrofon
HalterungUniversalhalterung
FarbenSchwarz
Gewicht160 g

Vorteile und Nachteile der Aukey PC-LM1

Bewertung bei idealo: Note 1,8 | 4 von 5 Sternen

Pro

  • + Integriertes Stereo-Mikrofon mit gutem Sound
  • + Weitwinkel von 65 Grad
  • + Günstiger Preis
  • + Plug-and-play-Installation

Contra

  • – Fixfokus
  • – Keine Linsenabdeckung

Da geht ein Licht auf: Razer Kiyo

Auf den ersten Blick wirkt das Design der Razer Kiyo mit eingebautem Lichtring etwas ungewohnt, aber genau das macht sie zum Insidertipp für Webcam-User mit Beleuchtungsproblemen. Ob Homeoffice im Halbdunkel oder Streaming für YouTube, die Razer Kiyo verspricht und hält eine gute Bild- und Farbqualität. Umso erfreulicher, dass sie so leicht in der Handhabe ist: einfach einstecken, entscheiden, ob sie am Computer klemmen, auf dem Tisch stehen oder auf einem Stativ montiert werden soll, und fertig. Bei dem Standardmodell der Razer Kiyo wird auf viel Schnickschnack verzichtet und sich genau auf das konzentriert, worauf es ankommt: gute Videobilder. Wer hingegen auf ein High-End-Produkt mit überragenden Werten hofft, sollte lieber auf die Pro-Version zurückgreifen, die für doppelte Qualität auch doppelt so viel kostet.

Ausstattung der Razer Kiyo

 Razer Kiyo
ProdukttypStreaming-Cam, HD-Webcam
Auflösung1920 × 1080 Pixel
VideomodusFull HD
KonnektivitätUSB-Typ-A
FokussierungAutofokus
AusstattungLED-Beleuchtung, Mikrofon, Software Razer Synapse 3
HalterungClip
FarbenSchwarz
Gewicht200 g
BesonderheitenLightring

Vorteile und Nachteile der Razer Kiyo

Bewertung bei idealo: 2,0 | 5 von 5 Sternen

Pro

  • + Praktischer Lightring
  • + Gute Bildqualität in Full HD
  • + Einfache Handhabung

Contra

  • – Keine Linsenabdeckung
  • – Tonübertragung durch das Mikrofon etwas stumpf

Fazit

Sei es zum Streamen auf YouTube, für das Meeting mit den Kollegen im Ausland oder als Anrufmethode ohne Telefongebühren – Videochats sind heutzutage nicht mehr aus unseren Büros und unserem Zuhause wegzudenken. Seit der Einführung von Skype, Zoom & Co. steht fest: Beim Telefonieren das Gesicht des Gegenübers zu sehen, macht das Gespräch so viel persönlicher.

Mit seinem Flagship-Webcam-Modell, der Logitech C920, überzeugt der Schweizer Hersteller noch immer und bietet gleichzeitig mit der Logitech StreamCam eine gute Mittelklasse-Variante für Gamer und Streamer. Doch gerade die Razer Kiyo macht mit ihrer scharfen Bildqualität dem eigenen Namen alle Ehre. So findet sich für jeden Nutzer und jeden Geldbeutel eine passende Kamera und es heißt nur noch: Lights, Webcam, ACTION!

Weitere wissenswerte Artikel über Webcams und Videotelefonie

Noch nicht genug vom Thema Videotelefonie? Die Redaktion von TECHBOOK hat eine Reihe von weiteren spannenden und hilfreichen Artikeln zusammengefasst, die sich mit Webcams, Kameras und Videochat-Programmen beschäftigen.

Deine Datensicherheit bei der Nutzung der Teilen-Funktion
Um diesen Artikel oder andere Inhalte über Soziale-Netzwerke zu teilen, brauchen wir deine Zustimmung für