Bild.de Hier geht es zurück zu Bild.de

Am Gerät, Browser oder Telefon

Fritzbox-WLAN ausschalten, wenn man nicht zu Hause ist!

WLAN-Symbol auf dem Smartphone
Manchmal sollte man das WLAN auch einfach mal ausschaltenFoto: picture alliance / dpa

Wer das WLAN nicht braucht oder einfach mal die Luft frei von Funkwellen machen möchte, kann das mit der Fritzbox ganz einfach tun. TECHBOOK verrät drei Methoden, wie Sie das WLAN der Fritzbox ausschalten.

Es gibt Situationen, wo man auf WLAN in der eigenen Wohnung verzichten kann. Beispielsweise in der Nacht oder während des Urlaubs, wenn man ohnehin nicht zu Hause ist. Das Abschalten des WLANs reduziert nicht nur die Funklast in den eigenen vier Wänden, sie macht das Netzwerk auch sicherer, da sich von außen dann keine Unbekannten einwählen können. Praktisch ist, dass Fritzbox-Besitzer das WLAN nicht nur manuell, sondern auch automatisch zu bestimmten Zeiten deaktivieren können.

Fritzbox-WLAN über den Browser ausschalten

Öffnen Sie den Browser und tippen Sie in die Adresszeile „192.168.178.1.“ oder „fritz.box“ ein. Sie landen jetzt auf der Weboberfläche Ihres Routers, auf der Sie Einstellungen vornehmen können. Loggen Sie sich mit ihren Zugangsdaten ein und tippen Sie links in der Navigation auf den Punkt „WLAN“. Im Untermenü „Funknetz“ können Sie das Häkchen bei „2,4-GHz-Frequenzband aktiv“ und „5-GHz-Frequenzband aktiv“ entfernen. So deaktivieren Sie das komplette WLAN-Funknetz der Fritzbox.

WLAN-Funknetze der Fritzbox deaktivieren
So können Sie die WLAN-Funknetze der Fritzbox deaktivierenFoto: TECHBOOK

Bestätigen Sie die Änderungen anschließend mit „Übernehmen“ unten rechts. Um wieder auf die Weboberfläche zu gelangen, müssen Sie dann per Kabel verbunden sein, da das WLAN nun ausgeschaltet ist.

WLAN-Zeitschaltung einrichten

Sind Sie bereits auf der Fritzbox-Oberfläche, haben Sie hier alternativ zur Komplettabschaltung auch die Möglichkeit, das WLAN temporär zu deaktivieren. Es schaltet dann zu vorgegebenen Zeiten ein und wieder aus. Die Fritzbox als Mesh-Master übermittelt diese Einstellungen übrigens an alle Netzwerkgeräte wie beispielsweise Repeater. Um die WLAN-Zeitschaltung vorzunehmen gehen Sie folgt vor:

Auf der Fritzbox-Oberfläche erreichen Sie über das linke Menü den Reiter „WLAN“, wo sie den Unterpunkt „Zeitschaltung finden“. Aktivieren Sie die Option „Zeitschaltung für das WLAN-Funknetz verwenden“ und legen Sie fest, wann das WLAN-Funknetz ausgeschaltet werden soll. Der Router schaltet die Funkverbindung dann jeden Tag zur gleichen Zeit an und aus.

WLAN-Zeitschaltung auf der Fritzbox
Das WLAN können Sie jeden Tag zur gleichen Zeit an- und ausschalten Foto: TECHBOOK

Möchten Sie das WLAN der Fritzbox allerdings zu unterschiedlichen Zeiten in der Woche deaktivieren, können Sie auch jeden Tag individuelle Einstellungen festlegen. Klicken Sie hierfür auf den Punkt „WLAN-Funknetz nach Zeitplan abschalten“. Es öffnet sich eine Wochensicht, in der Sie per farblicher Markierung angeben, wann sie das Fritzbox-WLAN deaktivieren möchten. Das sieht wie folgt aus:

Wochenzeitplan für das WLAN
Wochenzeitplan für das WLANFoto: TECHBOOK

WLAN per Telefon an- und ausschalten

Sie können alternativ das WLAN-Netzwerk mit einem Festnetztelefon, das per Kabel oder drahtlos an der Fritzbox angeschlossen ist, ausschalten. Sollte das WLAN bereits deaktiviert sein, können Sie es über das Telefon auch wieder anschalten – der Umweg über die Fritzbox-Oberfläche entfällt somit. Wählen Sie am Telefon die Tastenkombination #96*0*, um das WLAN zu deaktivieren. Zum Anschalten wählen Sie #96*1*. Danach legen Sie einfach wieder auf – es entstehen für das Pseudo-Telefonat keine Kosten.

Übrigens: Sofern Sie ein Fritz!Fon besitzen, können das Funknetz auch im Menü über den Menüpunkt „Heimnetz“ und „WLAN“ an- oder ausschalten.

Lesen Sie auch: Unerwünschte Telefonnummern in der Fritzbox sperren

WLAN direkt an der Fritzbox deaktivieren

Am einfachsten und schnellsten funktioniert das Abschalten des WLANs allerdings über das Gerät selbst. Drücken Sie dafür an der Fritzbox kurz auf die Taste „WLAN / WPS“. Wenn die WLAN-LED am Gerät erlischt, ist das Netzwerk deaktiviert.

Wenn Sie das WLAN nur gegen Neuanmeldungen schützen möchten, können Sie das Netzwerk auf unsichtbar stellen. So können nur bereits verbundene Geräte das WLAN finden. Außerdem können Sie direkt an der Fritzbox messen, wie schnell das Internet ist.

Holen Sie sich mit der kostenlosen BUZZ-App die besten Tech-Storys auf Ihr Smartphone! Hier geht es zum Download für Ihr iPhone oder Android-Handy.