Bild.de Hier geht es zurück zu Bild.de

Neue Firmware

Großes Update auf Fritz!OS 7.50 bringt über 100 Neuerungen auf die Fritzbox

FRITZ!Box 7590 von AVM
AVM aktualisiert seine Fritzboxen regelmäßig per Update.Foto: AVM

Kurz vor der IFA in Berlin hat AVM einen ersten Ausblick auf das Fritz!OS 7.50 gegeben. Die neue Firmware für die Fritzbox und andere Geräte des Herstellers bringt umfangreiche Neuerungen, die zum Teil vorab bereits getestet wurden.

Mit Fritz!OS 7.50 kommt in diesem Spätsommer die nächste große Firmware-Version für die Fritzboxen. Insgesamt über 100 Neuerungen für seine Geräte kündigt AVM dabei an. Das Update ist kostenfrei und startet in wenigen Wochen für die ersten Produkte. Dabei versorgt AVM standardmäßig erst seine Vorzeige-Router wie beispielsweise die Fritzbox 7590 und verteilt die Firmware nach und nach auch auf ältere Modelle sowie seine Repeater, WLAN-Adapter und Telefone.

Fritz!OS 7.50 mit zahlreichen Neuerungen in unterschiedlichen Rubriken

Bereits in den Wochen vor dem offiziellen Release von Fritz!OS 7.50 hat AVM die wichtigsten Funktionen im Rahmen von Labor-Updates getestet. Die fertige Firmware umfasst zahlreiche Neuerungen und Verbesserung in den unterschiedlichsten Bereichen wie Smart Home, Telefonie und Internet, WLAN Mesh und Heimvernetzung.

Mit Fritz!OS 7.50 verbessert AVM unter anderem die Einrichtung von VPN-Verbindungen und erhöht die Stabilität bei WLAN Mesh. Außerdem, so der Hersteller, haben Smart-Home-Nutzer noch mehr Möglichkeiten, Routinen einzustellen. Dafür wird mit dem Fritz!OS 7.50 beispielsweise die Wenn-Dann-Verknüpfung eingeführt, die zuvor definierte Ereignisse automatisch startet, sobald die entsprechende Bedingung dafür erfüllt ist. Geht beispielsweise die Sonne unter, schaltet die smarte Steckdose Fritz!DECT 200 automatisch das Licht an.

Außerdem können sich Nutzer per Lichteffekt oder auch Nachricht oder Anruf aufs Telefon darüber benachrichtigen lasen, wenn plötzlich das Fenster offen steht oder die Luft im Raum schlechter wird.

Auch Szenarien wie „Nach Hause kommen“ lassen sich inklusive passender Ereignisse festlegen. Zum entsprechenden Zeitpunkt beginnt dann beispielsweise das Thermostat mit dem Heizen, Lampen schalten sich an und der Anrufbeantworter wird deaktiviert.

Um all diese Einstellungen vorzunehmen, bringt das Fritz!OS 7.50 neue Menüpunkte auf die Oberfläche. Unter Smart Home finden sich dann die Punkte „Automatisierung“ und „Bedienung“.

Die neue Smart-Home-Oberfläche im Fritz!OS 7.50.
Die neue Smart-Home-Oberfläche im Fritz!OS 7.50.Foto: TECHBOOK

Neuer Umzugsservice kommt

Ebenfalls neu im Fritz!OS 7.50 soll laut TECHBOOK-Nachfrage ein Umzugsservice sein. Bereits jetzt ist es möglich, die Einstellungen der Fritzbox zu speichern und auf eine andere Box zu übertragen. Bislang mussten aber verbundene Geräte wie DECT-Telefone und Thermostate auf dem neuen Router noch manuell nachinstalliert werden. Das soll sich mit dem neuen Service ändern, der dann auch diese Einstellungen übernimmt und den Routerwechsel somit deutlich vereinfacht. Das Feature ist derzeit noch in Arbeit, soll aber zum Release der Firmware fertig sein, so AVM.

Zudem erhalten Besitzer eines Fritz!Fons mit dem Update die neue Funktion „Sprachklingeln“. Hierbei sagt das DECT-Telefon bei eingehenden Anrufen auf Wunsch den Anrufernamen an (wenn im Telefonbuch vorhanden) oder nennt den Ort, aus dem der Anruf kommt. Alternativ können Nutzer auch für Wecker und Termine inklusive Erinnerungsfunktion einen Ansagetext wählen.

Lesen Sie auch: Die aktuellen Updates für Fritzbox und Co.

Fritz!OS 7.50 verzögert sich etwas

Viele haben erwartet, dass das Fritz!OS 7.50 zur IFA 2022 fertig sein würde. Das ist aber nicht der Fall. Die Arbeiten an der Firmware dauern an, um wirklich einen reibungslosen Betrieb garantieren zu können. Auf die Frage, wann das neue Fritz!OS zur Verfügung stehen wird, gab AVM uns nur die Auskunft „im Laufe der kommenden Wochen“.

Deine Datensicherheit bei der Nutzung der Teilen-Funktion
Um diesen Artikel oder andere Inhalte über Soziale-Netzwerke zu teilen, brauchen wir deine Zustimmung für