Bild.de Hier geht es zurück zu Bild.de

Anleitung

Unerwünschte Telefonnummern in der Fritzbox sperren

Telefonieren mit dem Fritz!Fon
Unliebsame Anrufe lassen sich über die Fritzbox ganz einfach blockierenFoto: AVM

Hotlines, Betrüger oder schlichtweg nervige Bekannte – wer Anrufe von bestimmten Telefonnummern verhindern möchte, kann sie mit wenigen Klicks im Fritzbox-Menü blockieren. TECHBOOK zeigt, wie es geht.

In der Fritzbox lassen sich sowohl eingehende als auch ausgehende unerwünschte Telefonnummern sperren. So können Nutzer zum einen gegen nervige Anrufe vorbeugen, aber auch verhindern, dass jemand von ihrem Anschluss beispielsweise teure Sonderrufnummern anruft. Die Einrichtung der Rufsperren klappt in wenigen Schritten.

Fritzbox-Menü aufrufen

Unabhängig davon, ob Sie eingehende oder ausgehende Telefonnummern in der Fritzbox sperren möchten – in beiden Fällen geht der Weg über das Menü. Um auf die Router-Oberfläche zu kommen, geben Sie 192.167.178.1. oder den Befehl fritz.box in die Adressleiste Ihres Internet-Browsers ein. Melden Sie sich anschließend mit Ihrem Passwort an.

Nach dem Login finden Sie in der Navigationsleiste links den Menüpunkt „Telefonie“. Nach einem Klick wählen Sie den Punkt „Rufbehandlung“. Hier finden Sie fünf Tabs: Rufsperren, Rufumleitung, Callthrough, Wahlregeln und Anbietervorwahlen (siehe Foto).

Rufsperren in der Fritzbox
Das Telefon-Menü der Fritzbox erlaubt es, Rufsperren einzurichtenFoto: TECHBOOK

Sie haben nun die Möglichkeit, sowohl ankommende als auch ausgehende Telefonnummern in der Fritzbox zu sperren. Zudem lassen sich ganze Rufnummernbereiche blockieren.

Telefonnummer in der Fritzbox sperren

1: Einzelne Rufnummern oder Kontakte blockieren

Möchten Sie verhindern, dass Sie Anrufe von einer bestimmten Telefonnummer oder einem Kontakt erhalten, gehen Sie wie folgt vor: Klicken Sie im Bereich „Rufsperren für ankommende Anrufe“ auf das Feld „Rufnummer hinzufügen“.

Es öffnet sich nun ein Fenster, in dem sich die Telefonnummern unliebsamer Kontakte speichern lassen. Vergeben Sie einen Namen für den Eintrag – wir haben als Beispiel den Begriff Spam-Nummer gewählt. Tragen Sie anschließend die Telefonnummer, die Sie auf der Fritzbox sperren möchten, in das passende Feld Privat, Mobil oder Geschäftlich ein und klicken Sie auf „OK“. Der Eintrag wird gespeichert.

Rufsperren für ankommende Anrufe in der Fritzbox
Rufsperren für ankommende Anrufe in der Fritzbox einrichtenFoto: TECHBOOK

2: Anonyme Anrufe oder Telefonbücher sperren

Manche mögen es nicht, wenn Unbekannte bei ihnen anrufen. Für diesen Fall lassen sich in der Fritzbox alle Telefonnummern sperren, die nicht im eigenen Telefonbuch gespeichert sind. Seien Sie hierbei aber vorsichtig! Versucht Sie nämlich ein neuer Kontakt zu erreichen, dessen Nummer Sie noch nicht abgespeichert haben, wird der Anruf automatisch gesperrt, auch wenn Sie das vielleicht nicht möchten. Ständige Pflege des Telefonbuchs ist hier also zwingend erforderlich.

Anonyme Anrufe über Fritzbox blockieren
Auch alle anonymen Anrufe oder speziell angelegte Spam-Telefonbücher können über die Fritzbox blockiert werdenFoto: TECHBOOK

Alternativ zu dieser doch sehr umfangreichen Sperre können Sie auch bestimmte Rufnummernbereiche blockieren, beispielsweise ankommende Anrufe mit bestimmten Vorwahlen wie 0900 oder Ortskennungen wie 030.

Die dritte und individuellste Möglichkeit ist das Anlegen eines eigenen Spam-Telefonbuches. Alle hierin gespeicherten Einträge blockiert die Fritzbox automatisch. Um ein solches Telefonbuch anzulegen, gehen Sie über das linke Menü Ihrer Fritzbox auf „Telefonie“ und „Telefonbuch“. Klicken Sie anschließend das Feld „Neues Telefonbuch anlegen“ an. Da das Telefonbuch dort gelistet ist, wo auch ihr reguläres Telefonbuch zu finden ist, sollten Sie ihm einen klaren Namen geben. Wir haben es im Beispiel „Spam-Telefonbuch genannt“.

Spam-Telefonbuch in der Fritzbox anlegen
Spam-Telefonbuch in der Fritzbox anlegenFoto: TECHBOOK

Haben Sie mehrere Telefonnummern, die Sie in der Fritzbox sperren möchten, ist ein solches Spam-Telefonbuch die bequemste Variante. Wählen Sie es im Bereich Rufsperre nur noch aus dem Drop-Down-Menü aus und die Sperre wird aktiv.

3: Rufnummernbereiche für ausgehende Anrufe sperren

Möchten Sie prinzipiell bestimmte Anrufe über Ihren Anschluss unterbinden, können Sie auch eine Sperre für ausgehende Anrufe einrichten. Das können beispielsweise alle Anrufe in das Ortsnetz, Ferngespräche, Sonderrufnummern oder Verbindungen ins Mobilfunknetz sein. Ratsam ist eine solche Rufsperre bestimmter Bereiche immer dann, wenn Sie beispielsweise zusätzliche Kosten auf der Telefonrechnung vermeiden möchten. Gehen Sie hierzu wie folgt vor:

Klicken sie im Bereich „Rufsperre für ausgehende Anrufe“ auf „Rufsperre hinzufügen“. Im nun geladenen neuen Fenster lässt sich über das Drop-Down-Menü der Bereich festlegen, den die Fritzbox blockieren soll.

  • Wählen Sie Rufnummer, wenn Sie beispielsweise bestimmte Vorwahlen wie 0900, 01805 oder dergleichen sperren möchten
  • Mobilfunk sperrt alle ausgehenden Verbindungen in die Handynetze
  • Über Ortsnetz unterbinden Sie Anrufe, die in einen bestimmten Vorwahlenbereich gehen. Das kann beispielsweise 030 für Berlin oder 040 für Hamburg sein
  • Über Ferngespräch, Ausland und Interkontinental lassen sich Anrufe außerhalb Deutschlands sperren
  • Sonderrufnummern unterbindet Anrufe zu kostenpflichtigen Telefonnummern. Sie können die ab Werk abgespeicherten Vorwahlen kontrollieren und über Rufnummern gegebenenfalls ergänzen
  • Auch Verbindungen zur Auskunft lassen sich blockieren
Anrufe in der Fritzbox blockieren
Sie können nicht nur Rufnummern, sondern auch bestimmte Telefonnummern-Bereich wie Sondernummern oder Auslands-Anrufe sperrenFoto: TECHBOOK

Lesen Sie auch: Webseiten-Filter und Online-Zeiten in der Fritzbox einrichten

Anrufer erhalten Fehlermeldung

Gesperrte Anrufer erhalten in der Regel die Fehlermeldung „Der gewünschte Teilnehmer ist leider nicht erreichbar.“ Danach endet das Telefonat. All das geschieht vollautomatisch, das Festznetztelefon bleibt still. Sie können jedoch die Anrufe blockierter Rufnummern in der Historie der Fritzbox nachvollziehen.