Bild.de Hier geht es zurück zu Bild.de
StartseiteStreamingAnbieter

Disney+ mit Werbung läuft nicht auf allen Geräten

Neues Abo

Disney+ mit Werbung läuft nicht auf allen Geräten

Disney+ Logo: Abo mit Werbung kommt
Auch Disney+ hat nun ein Abo mit Werbung, das dafür günstiger ist.Foto: Getty Images

Nach Streaming-Gigant Netflix macht nun auch Disney+ den Schritt zum Werbe-Abo. Und genau wie bei Netflix soll es ebenfalls deutliche Einschränkungen bei dem Modell geben.

Bei Disney+ ist das angekündigte Werbe-Abo nun in den USA gestartet. Parallel sind auch die Preise für das gängige Abonnement ohne Werbung gestiegen. Nun zeigt sich allerdings, dass zumindest aktuell deutliche Einschränkungen in der Verfügbarkeit auf einigen Geräten besteht.

Preise und Infos für Disney+ mit Werbung

Disney+ macht es dem großen Konkurrenten Netflix nach und führt ein günstigeres Abo ein, das dafür Werbung zeigt. Bisher gibt es dieses Modell zumindest hierzulande nicht. Der USA-Start lässt aber einige Rückschlüsse zu.

Dort heißt das bisherige Abo nun Disney+ Premium. Der Preis ist im Übrigen um 3 US-Dollar gestiegen auf nun 10,99 US-Dollar. Für die bisherigen 7,99 US-Dollar gibt es das werbegestützte Abonnement, das nun Disney+ Basic heißt. Als vergleichsweise junger streaming-Dienst gab es bisher nur einen Tarif bei Disney+ – man konnte lediglich auswählen, ob man monatlich oder jährlich zahlen wollte.

In Deutschland kostet Disney+ bislang 8,99 Euro. Mit der Einführung von Werbung bei Disney+ könnte dieser Preis also auf 10,99 oder sogar 11,99 Euro steigen. Disney gibt an, Abonnenten des neuen Tarifs in den USA pro Stunde Streaming vier Minuten Werbung zu zeigen.

Auch interessant: Erkennen Sie alle ikonischen Disney-Charaktere in unserem Quiz?

Werbe-Abo von Disney+ nicht für Roku-Geräte

Nach dem USA-Start zeichnet sich nun ab, dass auch bei Disney+ das Werbe-Abo nicht einfach eine günstige Version des bisherigen Angebots ist. Allerdings sind die Einschränkungen, zumindest bisher, weniger umfangreich als bei Dauerrivale Netflix. Dort bekommen Abonnenten des Werbe-Abos tatsächlich keinen Zugriff mehr auf bestimmte Lizenztitel und sogar Eigenproduktionen des Streaming-Dienstes.

Zumindest das scheint bei Disney+ nicht der Fall und auch für die Zukunft nicht geplant zu sein. Dafür verfügt das Disney+-Abo mit Werbung ebenfalls nicht über eine Offline-Funktion und funktioniert nicht mit dem beliebten Betriebssystem von Roku. Grund dafür ist wahrscheinlich, dass Roku eine Umsatzbeteiligung fordert, wenn Anbieter Werbung über seine Geräte zeigen wollen. Und über die Details scheint man sich noch nicht ganz einig geworden zu sein zwischen Roku und Disney+ Allerdings stecken die Unternehmen laut Techcrunch nach wie vor in Verhandlungen.

Wann kommt Disney+ mit Werbung nach Deutschland?

Zum genauen Deutschlandstart des Werbeabos von Disney+ ist bisher nicht viel bekannt. Nach dem Start in den USA Ende 2022 dürfte es aber sehr wahrscheinlich sein, dass ein Start im Laufe des Jahres 2023 vorgesehen ist.

Unklar ist auch, ob dann in Deutschland eine ähnliche Preiserhöhung erfolgen soll.

Quellen

  • techcrunch („Disney+ ad-supported plan is currently unavailable on Roku devices“, aufgerufen am 14.12.2022)
  • Golem („Disney+ mit Werbung funktioniert nicht auf allen Geräten“, aufgerufen am 14.12.2022)
Deine Datensicherheit bei der Nutzung der Teilen-Funktion
Um diesen Artikel oder andere Inhalte über Soziale-Netzwerke zu teilen, brauchen wir deine Zustimmung für