Jetzt Konto prüfen!

Paypal-Nutzern wurde unberechtigt Geld abgebucht

Handy mit Paypal-Logo vor einem Laptop
Paypal ist inzwischen bei vielen Nutzern ein beliebter Online-Bezahldienst
Foto: Getty Images

Viele Nutzer des Bezahldienstes Paypal melden, dass es auf ihrem Konto unberechtigte Abbuchungen gegeben hat. Was Nutzer nun tun beachten sollten.

Schnell und unkompliziert bezahlen viele Menschen meist Rechnungen im Internet mit Paypal, einem Bezahldienst, der die Sicherheit des Zahlungsverkehrs gewährleistet. Allein in Deutschland soll es laut Paypal mehr als 23 Millionen Kunden geben. Deren Sicherheit beim Zahlen scheint nun gefährdet sein. Vermehrt melden Paypal-Nutzer fehlerhafte Abbuchungen vom Konto für Käufe, die die Kunden nicht getätigt haben. Teilweise sollen mehrere Hundert Euro abgebucht worden sein. Ein Warnsignal sind merkwürdige Empfänger-Namen.

Zusammenhang mit Google Pay

Betroffen sind vor allem deutsche Nutzer, die Google Pay verwenden und dort den Online-Zahldienst Paypal hinterlegt haben. Speziell am vergangenen Wochenende, am Samstag, vermehrt jedoch am Sonntag sei es zu einer Häufung von Betrugsfällen gekommen. Cashy’s Blog dokumentierte die Fälle zuerst. Die Ursache dahinter ist bislang nicht geklärt, laut ZDNET versuche das Unternehmen Paypal das Problem aber zu lösen.

Paypal-Nutzer berichten von dubiosen Abbuchungen

In einem Community-Beitrag auf Paypal berichtet etwa ein Nutzer: „Ich habe heute in mein Konto eine Zahlung in Höhe von 461,96 und noch eine von 1 Cent. Jemand hat in New York durch Google Pay (nicht mein Google Pay) für 461,96 Euro Lebensmittel gekauft. Was kann ich jetzt tun? Ich war nie in New York. Danke.“ Ein anderer Nutzer schreibt: „Ich habe heute Nacht 22/23.02 sechs Abbuchungen von 0,01 bis 570,99 erhalten. 2xTarget T-1401, 2xTarget T-2069 1xALLENDALE FIBERTECH und noch von RQYAFRHGDAN.“ Viele weitere Menschen berichten von ähnlichen Fällen. Auffällig ist, dass viele Zahlungen in den USA und häufig im Laden „Target“ vorgenommen wurde. Andere Namen der Empfänger sind „Mailed it“ oder skurrile Buchstabenreihen wie die des einen berichteten Falls „RQYAFRHGDAN“. In der Regel ist es auch nicht nur eine Transaktion, sondern sind gleich zwei oder drei Transaktionen hintereinander. Die Höhe der Geldzahlung schwankt allerdings, zwischen einem Cent und mehreren Hundert Euro.

Betroffene berichten von Fällen, in denen sie sich an Google Pay gewendet hatten und die Mitarbeiter dort diese nicht autorisierten Zahlungen gar nicht erkennen konnten.

Generell sollten alle Paypal-Nutzer ihre Zahlungen einmal überprüfen, um im Zweifelsfall einen Betrug zu identifizieren. Im Betrugsfall sollten Sie unbedingt Ihre Zugangsdaten, also das Passwort, sowohl für Paypal als auch Google Pay zu ändern. Außerdem sollten Nutzer zur Sicherheit Screenshots von den Vorfällen auf dem Smartphone machen, um die Fälle nachzuweisen.

Paypal wusste von Sicherheitslücke

Der Vorwurf ist hart, aber deutsche Cyber-Experten kannten die Sicherheitslücke, die Plattform „Golem“ veröffentlichte bereits vor einem Jahr einen Artikel darüber. In einem Artikel erklärt der Experte Markus Fenske, dass eine Zahlung via Google Pay so funktioniere, dass der Bezahldienst Paypal eine Art virtuelle Kreditkarte zur Verfügung stellt. Diese ermöglicht eine kontaktlose Zahlung via NFC. In der Umsetzung habe Paypal jedoch zwei Fehler gemacht, diese könnten Betrüger im System nun verwenden.

Wichtig noch zu wissen: Laut Golem würden Kunden ihr Geld wiederbekommen, allerdings erst, wenn die Zahlung vom Konto abgegangen ist.

Wie Sie eine nicht autorisierte Zahlung melden können

Falls Ihnen eine merkwürdige Zahlung auf ihrem Paypal-Konto aufgefallen ist und sie eine Abbuchung ohne getätigten Kauf melden wollen, könne Sie das bei Paypal tun. Auf Ihrem Konto können Sie eine nicht autorisierte Zahlung melden. Loggen Sie sich hierfür mit Ihren Zugangsdaten auf Ihrem Paypal-Konto ein und verhalten sich wie von Paypal empfohlen:

  1. Rufen Sie die Seite Konfliktlösungen auf. (Möglicherweise müssen Sie sich vorher einloggen.)
  2. Klicken Sie auf „Problem melden“.
  3. Wählen Sie die betreffende Zahlung aus und klicken Sie auf „Weiter“.
  4. Wählen Sie „Fremder Kontozugriff“, klicken Sie auf „Weiter“ und folgen Sie den Anweisungen.

Telefonisch ist der Kundensupport von Paypal unter der Nummer 0800/723 4500 von Montag bis Samstag von 9 bis 19:30 Uhr zu erreichen. Vor allem wenn Sie nicht in der Lage sind, sich auf Konto bei Paypal einzuloggen, nutzen Sie bitte die Telefonnummer.