Bild.de Hier geht es zurück zu Bild.de

Raus aus den Knäbelverträgen?

Mit dieser App kommen Sie auch ohne Vertrag ins Fitnessstudio

Mit Gymentry kann ein Tagesticket für ein Fitnessstudio direkt mit dem Smartphone gekauft werden.Foto: Getty Images

Mit der App Gymentry kaufen Sie Tages-, Wochen- oder Monatstickes für das Fitnessstudio, ohne sich an Knebelverträge zu binden. TECHBOOK zeigt, für wen sich der Dienst lohnt und was Sie beachten sollten.

Kurz nach Weihnachten den Winterspeck wegtrainieren, vor der Urlaubszeit an der Strandfigur arbeiten oder sich für den anstehenden Marathon-Lauf vorbereiten: Wer sich fit machen will, wählt meist den direkten Gang ins Fitnessstudio. Häufiges Problem dabei: Die großen Ketten drängen die Nutzer gern in Verträge mit Laufzeiten von einem Jahr oder länger, die sich vorher nicht kündigen lassen, sich automatisch verlängern und oft auch nur für eine Stadt oder eine bestimmte Filiale gelten. Die App Gymentry will das ändern.

Top-Artikel zum Thema
krankenkassen-wearables

Einzeltickets für die Muckibude

Statt Langzeitverträge bietet Gymentry (App gibt es kostenlos für iOS und Android) Tages-, Wochen- oder Monatstickets für verschiedene Fitnessstudios in Deutschland an. Ein Tagesticket liegt je nach Ausstattung des Studios und Extras (etwa Schwimmbad, Fitnesskurse oder Solarium und Sauna) zwischen 10 und 20 Euro, ein Wochenticket gibt es zwischen 40 und 60 Euro. Die Tickets können direkt über die App gebucht und per Kreditkarte und PayPal bezahlt werden. Im Fitnessstudio braucht der Nutzer das Smartphone dann nur noch vorzeigen.

Welche Studios sind dabei?

Laut Gymentry gibt es über 350 Partner-Studios in ganz Deutschland. Ein Blick auf die App zeigt schnell: Insbesondere Großstädte wie Berlin und Hamburg haben tatsächlich eine Vielzahl an verfügbaren Studios, darunter bekannte Ketten wie Holmes Place.

Kleinere Städte müssen hingegen zurückstecken: Hier gibt es oft gar keine oder nur sehr wenige Studios. Die Platzhirsche McFit und Fitness First sind bei Gementry ohnehin nicht vertreten. Eine Liste aller Studios gibt es auf der Homepage.

Für wen eignet sich Gymentry?

Ganz klar: Wer von vornherein weiß, dass er nur wenige Wochen oder Monate trainieren will, kann sich Gymentry ruhig anschauen. Sie hängen nicht an einem Vertrag, es gibt auch keine Aufnahmegebühren, das Risiko hält sich in Grenzen. Die Tickets lohnen sich auch, wenn Sie bereits einen Vertrag in einem Fitnessstudio haben, aber ein paar Tage oder Wochen in einer anderen Stadt verbringen und dort ein anderes Studio nutzen wollen. Wer sich neu in einem Studio anmelden will, kann Gymentry zudem als erweitertes Probetraining nutzen – so können Sie das Angebot einige Tage oder Wochen ausprobieren, bevor Sie einen Festvertrag unterschreiben.

Anzeige: Gehen Sie fitter durch den Alltag mit dem Polar A360 Fitnesstracker!

Wer dann doch merkt, dass er auf Dauer regelmäßig dreimal die Woche oder häufiger trainieren will, ist mit einem Festvertrag aber besser bedient: Diese sind auf den Monat gesehen meist günstiger.

Themen

Deine Datensicherheit bei der Nutzung der Teilen-Funktion
Um diesen Artikel oder andere Inhalte über Soziale-Netzwerke zu teilen, brauchen wir deine Zustimmung für