Bild.de Hier geht es zurück zu Bild.de

Smartphone-Abkürzung

Was bedeutet eigentlich mAh beim Akku?

Es steht oft im Zusammenhang mit dem Smartphone Akku: mAH. Aber was meint das?
Es steht oft im Zusammenhang mit dem Smartphone Akku: mAH. Aber was meint das?Foto: Getty Images

Diese Buchstaben tauchen immer wieder bei Smartphone-Akkus auf: mAh. TECHBOOK erklärt, was die Abkürzung bedeutet.

Beim Kauf eines neuen Smartphones ist immer wieder die Rede von mAh. Gebraucht wird die Abkürzung im Zusammenhang mit dem Akku des Handys. Nicht ohne Grund – denn diese Angabe ist eine der wichtigsten, um Geräte miteinander zu vergleichen.

Die Abkürzung mAh steht für Milliamperestunde. Eine Amperestunde, die mit Ah abgekürzt wird, ist eine Maßeinheit für elektrische Ladung. „Milli“ steht für ein Tausendstel. Damit gibt mAh die gespeicherte Ladungsmenge an elektrischer Energie an, oder konkreter: Es handelt sich dabei um die Landungsmenge, die innerhalb einer Stunde durch das Gerät und den dazugehörigen Leiter fließt, wobei davon ausgegangen wird, dass der Strom konstant bei einem Milliampere liegt.

Je mehr mAh, desto besser die Akku-Leistung

Bei einem Akku gibt die mAh-Zahl demnach an, wie viele Stunden ein Akku laufen kann, ohne an das Stromnetz angeschlossen zu werden. Ein Akku, der mit 4000 mAh gekennzeichnet ist, hält demnach 4000 Stunden durch – bei einem Stromverbrauch von einem Milliampere. Kein Smartphone dieser Welt verbraucht jedoch nur ein Milliampere pro Stunde, es sei denn, es ist aus. Typischerweise saugt ein Smartphone zwischen 100-500 Milliampere pro Stunde. Anders ausgedrückt: Ein Akku mit 4000 mAh hält etwa zwischen 40-8 Stunden durch, je nachdem, wie viel Strom gebraucht wird. Dabei handelt es sich natürlich nur um Richtwerte, nach oben und unten sind nicht wirklich Grenzen gesetzt.

ANZEIGE

Das neue Galaxy jetzt bei SATURN entdecken

Endlich ist es soweit: die neue Samsung Galaxy Smartphone Serie ist da. Hier gibts alle Modelle und Farben im Vergleich.

Auch interessant: Was bedeutet IP67 und IP68 bei wasserdichten Smartphones?

So viel mAh haben moderne Smartphones

Apples hat traditionell immer relativ kleine Akkus in seinen iPhones verbaut, um die Geräte schlanker zu machen. Mittlerweile hat sich der Trend jedoch umgekehrt: Das iPhone 11 Pro Max hat einen Akku mit 3969 mAh Kapazität, ganze 25 Prozent mehr als beim Vorgänger iPhone Xs Max. Das Samsung Galaxy S20, das erst kürzlich vorgestellt wurde, hat einen etwas größeren 4000 mAh Akku. Das Galaxy S20 Ultra 5G bringt es sogar auf riesige 5000 mAh. Sie können die Kapazität Ihres Smartphone-Akkus herausfinden, indem Sie die Modellbezeichnung in die Smartphone-Datenbank „Gsmarena.com“ eingeben.

Themen