Support für Oldies

Alles, was Sie über Apples neue Vintage-Reparaturen wissen müssen!

iPhone 6S wird von Techniker repariert
Bislang bietet Apple Reparaturen nur für Geräte an, die nicht älter als 5-7 Jahre sind
Foto: Getty Images

Bislang beendete Apple technische Produktunterstützung nach fünf bis sieben Jahren nach Produktionsende. Nun startet der Konzern ein Reparaturprogramm für obsolete und sogenannte Vintage-Geräte wie das iPhone 5.

Laut der Seite 9to5Mac plant Apple ein Pilot-Programm zur Reparatur von vormals obsoleten Geräten, das in Kürze gestartet werden soll. Der Bericht kommt kurz nach Apples Bekanntgabe, dass das iPhone 5 in die Liste der „obsoleten“ bzw. abgekündigten Geräte aufgenommen wird. Welche Auswirkungen das Reparaturprogramm haben wird, erklärt TECHBOOK.

Auch interessant: Wann lohnt sich eine Smartphone-Reparatur wirklich?

Bislang werden obsolete Geräte von Apple nicht repariert

Apple führt eine umfassende Liste über alle Geräte, die nicht mehr von offiziellen Apple Stores und autorisierten Werkstätten unterstützt werden. Den Link zu dieser Liste finden Sie hier:

https://support.apple.com/de-de/HT201624

Jedes Jahr rutschen Geräte, die seit mindestens sieben Jahren nicht mehr hergestellt werden, in die Liste und gelten dann als „abgekündigt“. Das bedeutet, dass sie keinerlei Support mehr erhalten, sei es in Form von Software-Updates oder Reparaturen. Defekte Geräte können dann nur noch in nicht-autorisierten Werkstätten durchgeführt werden, die aber keinen Zugang zu originalen Apple-Ersatzteilen haben.

Normalerweise beendet Apple fünf Jahre nach Produktionsende eines Geräts den Support und überträgt es nach sieben Jahren in die Liste der abgekündigten Geräte. Lediglich in den USA und der Türkei, wo es spezielle Gesetze gibt, bietet Apple weiterhin Reparaturen älterer Geräte an. So werden in den USA Geräte, die zwischen fünf und sieben Jahren nicht mehr produziert werden, als „Vintage“ bezeichnet und können in autorisierten Reparatur-Shops instand gehalten werden, um mit kalifornischem Gesetz übereinzustimmen. Für alle anderen Länder gilt diese Unterscheidung nicht.

Diese Unterschiede beim iPhone Xs und Xs Max hat Apple uns verschwiegen

Apple plant Support-Erweiterung

Mit dem als „Repair Vintage Apple Products Pilot“ benannten Programm sollen nach und nach Geräte, die in der nächsten Zeit den Status „abgekündigte Produkte“ erhalten würden, weiterhin offizielle Reparaturunterstützung bekommen. Das ist wohl auch als Antwort auf die „Recht-auf-Reparatur“-Debatte anzusehen, die vor allem in den USA vehement geführt wird. Bislang gab es für Besitzer eines als „abgekündigten“ bezeichneten Apple-Geräts keine Möglichkeit, dieses mit originalen Ersatzteilen reparieren zu lassen.

Bereits jetzt fallen folgende Geräte unter Apples geplantes Reparaturprogramm:

  • MacBook Air mit 11 Zoll/13 Zoll von Mitte 2012
  • iPhone 5 (USA-Version)
  • iMac 21,5 Zoll/27 Zoll von Mitte 2011, allerdings nur in den USA und der Türkei

In den nächsten Wochen werden weitere Geräte in die Liste aufgenommen:

Am 30. November 2018

  • iPhone 4S
  • MacBook Pro mit 15 Zoll von Mitte 2012

Am 30. Dezember 2018

  • MacBook Pro, alle Modelle von Mitte 2012
  • MacBook Pro mit 13 Zoll Retina-Bildschirm von Ende 2012
  • MacBook Pro mit 13 Zoll Retina-Bildschirm von Anfang 2013
  • iPhone 5 (internationale Version)

Wie Sie prüfen, ob Ihr iPhone einen neuen Akku braucht

Reparatur kann nicht garantiert werden

Da für die Reparaturen in Apple Stores und autorisierten Werkstätten nur originale Apple-Ersatzteilen verwendet werden, ist das Reparaturangebot für abgekündigte Produkte abhängig von deren Verfügbarkeit. Es ist außerdem anzumerken, dass der Vorrat an originalen Ersatzteilen beschränkt ist, da deren Produktion schließlich schon seit fünf bis sieben Jahren eingestellt ist. Aus diesem Grund können die Stores und Werkstätten Reparaturen mit Verweis auf fehlende Ersatzteile ablehnen. Dennoch ist es eine erfreulich, dass bald auch alte Geräte, deren Reparatur von Apple bislang verweigert wurde, jetzt eine Aussicht auf Instandsetzung haben.

Themen