Bild.de Hier geht es zurück zu Bild.de

Ohne Internet & Apps

5 aktuelle Handys, mit denen man einfach nur telefonieren kann

Frau telefoniert mit Handy
Einfache Handys ohne Internet haben gegenüber Smartphones auch VorteileFoto: Getty Image

Smartphones können heutzutage sehr viel: Man kann mit ihnen telefonieren, im Internet surfen, Nachrichten versenden und mehr. Trotz dieser Technik-Wunderwerke hat das klassische Handy aber noch lange nicht ausgedient. Im Vergleich zu Smartphones hat es sogar Vorteile, wie beispielsweise eine deutlich längere Akkulaufzeit.

Die Gründe für ein Retro-Handy sind vielseitig: Ohne Internet ist man sicherer, einige Nutzer sind mit den vielen Funktionen und Apps heutiger Smartphones schlicht überfordert und möchten einfach nur ein mobiles Telefon besitzen. Tatsächlich lassen sich noch immer Handys kaufen, die auf Basisfunktionen vertrauen – und daher oftmals sehr viel günstiger sind als iPhones und Android-Geräte. TECHBOOK stellt fünf aktuelle Handys ohne Internet vor, deren Kauf sich heute noch lohnt.

Handy ohne Internet – worauf Sie achten sollten

Unter den Handy-Herstellern ist es vor allem Nokia, der alte Modelle noch einmal neu aufleben lässt. Viele der wiederauferstandenen Klassiker können mittlerweile aber auch über LTE funken. Handys vollkommen ohne Internet-Fähigkeit zu finden, ist daher gar nicht so einfach. Beim Kauf sollten Sie darauf achten, dass das Gerät nur 2G bzw. GSM unterstützt. Sind auf dem Datenblatt hingegen Angaben wie 3G und 4G, HSPA oder ähnliches zu finden, kommen die Handys mobil ins Internet.

Handys ohne Internet kommen meist im Look der späten 90er bzw. frühen 2000er Jahre. Das heißt, sie haben entweder eine Barren-Form oder kommen als Klapphandy daher. Die Bedienung erfolgt zumeist über Tasten, weshalb die Geräte heute auch gern als Seniorenhandy vermarktet werden. Altbacken oder technisch minderwertig sind die Geräte deshalb dennoch nicht. Ein Blick in diese Abteilung lohnt sich also, wenn Sie auf der Suche nach einem Handy ohne Internet sind.

Hersteller, die Handys ohne Internet im Angebot haben, sind neben Nokia beispielsweise auch Samsung, Olympia und Panasonic. Bei unserer Auswahl haben wir nur Modelle herausgesucht, die nicht vor 2019 auf den Markt gekommen und somit noch relativ aktuell sind.

Lesen Sie auch: Die besten Handys und Smartphones für Senioren

Ausgewählte Handys ohne Internet im Überblick

Panasonic KX-TU400 für ca. 40 Euro

Das Modell KX-TU400 von Panasonic ist ein Klapphandy, das in den drei modernen Farben Weinrot, Mint und Hellgrau zu haben ist. Es ist 2020 auf den Markt gekommen und ist somit eines der neueren Modelle. Passend für ein Handy ohne Internet funkt es nur über 2G und erlaubt somit das Telefonieren sowie Versenden von SMS, nicht aber das Surfen im Web. Die Bedienung erfolgt über beleuchtete Tasten, zur Anzeige bringt das Panasonic-Handy ein 2,4 Zoll großes TFT-Display mit. Sogar Bluetooth unterstützt das Gerät. Der Hersteller gibt eine Laufzeit von bis zu 18 Tagen im Standby an.

Nokia 105 (2019) für ca. 20 Euro

Besonders günstig ist die 2019er Version des Nokia 105 zu haben. Das klassische Barrenhandy kommt in knalligen Farben wie Blau und Pink, aber auch in Schwarz daher und beschränkt sich auf die für ein Handy ohne Internet wichtigsten Funktionen. Für die Anzeige gibt es ein 1,8 Zoll großes Farbdisplay, unter dem sich die Tasten zur Bedienung befinden. Der 800 mAh starke Akku ist austauschbar und soll eine Standby-Zeit von bis zu 30 Tagen sowie eine Gesprächszeit von bis zu 15 Stunden ermöglichen. Damit ist das Nokia das den Angaben nach ausdauerndste Modell dieser Übersicht. Besitzer des Nokia 105 können über die Klinkenbuchse zudem Kopfhörer anschließen und per UKW-Radio unterwegs Musik hören.

Olympia Style View für ca. 40 Euro

Das Olympia Style View ist ein Klapphandy mit Dual-SIM-Funkton, das ebenfalls ein farbiges Display bietet. Der Screen misst 2,4 Zoll in der Diagonale und löst 320 x 240 Pixel auf. Dank des Quad-Core-Prozessors navigieren Nutzer recht schnell durchs Menü, ein Slot für eine Micro-SD-Karte erlaubt zudem die Speichererweiterung um bis zu 32 GB. Das Handy von Olympia verfügt wie das Nokia 105 über einen austauschbaren 800-mAh-Akku, allerdings ist die Gesprächszeit mit maximal vier Stunden sowie die Standby-Zeit mit bis zu fünf Tagen geringer. Zum Lieferumfang des Olympia Style View gehört eine Ladestation, in der das Handy zum Aufladen des Akkus gesteckt werden kann. Anders als das KX-TU400 von Panasonic kommt es zudem mit einem Außendisplay, auf dem sich beispielsweise die Uhrzeit abläsen lässt, ohne das Handy aufzuklappen.

Caterpillar B26 für ca. 55 Euro

Wer ein Handy ohne Internet sucht, das etwas mehr aushalten können soll, sollte sich das Caterpillar B26 näher ansehen. Für relativ wenig Geld hat das Datenblatt einiges zu bieten. So hat der 1500-mAh-Akku nicht nur eine fast doppelt so hohe Kapazität wie die Batterien der oben genannten Geräte. Er ist wie sie auch austauschbar. Das Caterpillar kommt in Barrenform, ist also nicht zuklappbar. Dafür ist es nach IP68 und MIL-STD 810G gegen Wasser, Stürze, Erschütterungen und hohe Luftfeuchtigkeit geschützt. Ein UKW-Radio ist ebenso an Bord wie eine 2-Megapixel-Kamera, Bluetooth-Support und Dual-SIM. Das 2019 auf den Markt gekommene Gerät verfügt außerdem über ein Farbdisplay mit einer Diagonale von 2,4 Zoll.

Wiko Riff 3 Plus für ca. 18 Euro

Auch der französische Hersteller Wiko hat ein Handy ohne Internet im Sortiment, das sich mit seinem sehr günstigen Preis auch gut als Ersatztelefon, zum Mitnehmen auf den Campingplatz oder fürs Festival eignet. Geht es verloren, ist das nämlich preislich zu verkraften. Ausgestattet ist es mit der Standard-Kost dieser Kategorie: ein 2,4 Zoll großes Farbdisplay mit darunterliegenden Eingabetasten, einem UKW-Radio und einer VGA-Kamera sowie einem austauschbaren Akku. Letzterer hat allerdings eine etwas höhere Kapazität als die Norm. 1000 mAh fasst die Batterie.

Wem die Ausstattung der Handys ohne Internet am Ende doch etwas zu gering ist, für den bietet sich vielleicht ein einfaches Smartphone an. Bereits für unter 100 Euro gibt es eine solide Ausstattung, wie unsere Übersicht der besten Smartphones bis 100 Euro zeigt.