Bild.de Hier geht es zurück zu Bild.de
StartseiteMobile LifestyleWearables

Was taugt die Aldi-Smartwatch für 35 Euro?

Mit GPS

Smartwatch für 35 Euro beim Discounter – was taugt das Angebot?

Medion Life P4000 Smartwatch bei Aldi
Dank integrierter Fitness-Funktionen eigenen sich Smarwatches hervorragend für Workouts jeder ArtFoto: Getty Images

Die Discounter Aldi Nord und Aldi Süd haben ab Donnerstag, 19. Januar eine Smartwatch aus dem Hause Medion im Angebot.

Eine Smartwatch mit integriertem GPS, IP68-Zertifizierung und Touchscreen für knapp 35 Euro klingt nach einem verlockenden Angebot. Doch es gibt Abstriche bei der exklusiv bei Aldi erhältlichen Medion Life P4000.

Mehr Fitnesstracker als Smartwatch

Zwar soll es sich bei dem Angebot um eine Smartwatch handeln, das Datenblatt ähnelt aber eher dem eines gut ausgestatteten Fitnesstrackers. Die Steuerung erfolgt über ein winziges, 1,3-Zoll-Display mit Touchscreen sowie eine Rücktaste an der rechten Gehäuseseite. Um das Display herum erstrecken sich ziemlich breite Ränder, wodurch die Uhr etwas altbacken wirkt. Das Armband besteht aus Silikon und hat einen klassischen Uhrenverschluss. Der Beschreibung auf den Seiten von Aldi Süd und Aldi Nord ist nicht zu entnehmen, ob sich das Ziffernblatt der Medion Life P4000 individualisieren lässt. Auf dem voreingestellten Blatt sind Akkustand, Bluetooth-Verbindung, Uhrzeit und Datum zu sehen.

Medion Life P4000 Smartwatch bei Aldi
Medion Life P4000 Smartwatch bei Aldi NordFoto: Aldi Nord

Die Uhr bietet eine Reihe von Tracking-Funktionen, darunter Herzfrequenzmesser, Pedometer, Schlaftracking und verschiedene Sportarten. Wie viele und welche Sportarten das beinhaltet, geht aus der Beschreibung nicht hervor. Eine Möglichkeit, den Sauerstoffgehalt im Blut (Sp02) zu messen, gibt es nicht. Immerhin soll die Smartwatch den Kalorienverbrauch aus den gesammelten Metriken errechnen können. Zum weiteren Gebrauchsumfang gehören eine Wetteranzeige, ein Wecker und eine Benachrichtigungsfunktion für Anrufe und Nachrichten.

GPS-Funktion für wenig Geld

Highlights der Medion Life P4000 bei Aldi sind das wasser- und staubdichte Gehäuse nach IP68-Standard und ein integriertes GPS-Modul. Denn in diesem Preissegment ist GPS-Ortung zur Erfassung der gelaufenen Strecke eine absolute Ausnahme. Aber Obacht, denn unter Verwendung der GPS-Funktion sinkt die Akkulaufzeit auf nur noch zehn Stunden. Auch ohne GPS ist die Laufzeit mit maximal sieben Tagen nichts Besonderes – vergleichbare Geräte schaffen oft doppelt so viel.

Für die Smartwatch steht eine Begleit-App im Apple App Store und Google Play Store zur Verfügung. „Medion Fitness“ verfolgt Metriken wie Schritte, Kalorien, Puls und Schlaf und kann zudem den Stand von nutzerdefinierten Zielen anzeigen. Auch bestimmte Erfolge können in der App erreicht werden, zum Beispiel ein 10k-Lauf oder Halbmarathon. Außerdem lassen sich in der App die eigenen Workouts verfolgen – dank GPS auch mit dem Streckenverlauf als Karte. Die App kann Daten an die Apple-Health-App weitergeben, eine Einbindung in die Google-Fit-App ist nicht möglich.

Lesen Sie auch: Die besten Fitnesstracker für (Hobby-) Sportler

Fazit: Medion Life P4000 bei Aldi

Optisch macht die Aldi-Smartwatch nicht viel her und auch bei den Fitness-Funktionen ist sie nur Mittelmaß. Ähnlich teure Smartwatches wie das Xiaomi Mi Band 6 und das Huawei band 7 sehen deutlich moderner aus mit kleineren Gehäusen und größeren Bildschirmen. Auch bieten diese Tracker zusätzliche Funktionen wie Sp02-Messung und eine längere Akkulaufzeit. Der Vorteil der Medion Life P4000 bei Aldi ist hingegen zweifelsfrei die integrierte GPS-Funktion, die zu diesem Preis eine Besonderheit ist. Wer also auf der Suche nach einer günstigen Smartwatch mit Fokus auf Fitness- und GPS-Tracking ist, kann bei dem Gerät für 34,99 Euro zuschlagen. Wer mehr Ansprüche hat, sollte andere Modelle in Erwägung ziehen. Für etwas mehr Geld gibt es beispielsweise die Amazfit Bip U Pro, die neben GPS auch Alexa-Einbindung, Sp02-Tracking, einen größeren Bildschirm und obendrein eine doppelt so lange Akkulaufzeit hat.

Quellen

Deine Datensicherheit bei der Nutzung der Teilen-Funktion
Um diesen Artikel oder andere Inhalte über Soziale-Netzwerke zu teilen, brauchen wir deine Zustimmung für