Bild.de Hier geht es zurück zu Bild.de
StartseiteMobile LifestyleSound to go

Apple macht AirPods per Update schlechter

schon wieder

Apple macht AirPods durch Update schlechter

Apple macht AirPods Max mit Update schlechter
Apple bietet nicht nur kleine Earbuds, sonder auch teure Bügelkopfhörer anFoto: Getty Images

AirPods Pro und AirPods Max hat Apple gehören zu den besten Noise-Cancelling-Kopfhörern auf dem Markt. Doch nun hat sich herausgestellt, dass das Unternehmen die Leistung mit einem Update verschlechtert hat.

Bereits vor zwei Jahren konnte die Review-Seite „Rtings“ eine Verschlechterung der aktiven Geräuschunterdrückung (ANC) bei den AirPods Pro feststellen. Nach einem Update häuften sich Nutzerbeschwerden und die Seite testete die Kopfhörer erneut. Nur um herauszufinden, dass Apple tatsächlich die ANC-Leistung gemindert hat. Nun wiederholt sich der gleiche Prozess – mit den Premium-Kopfhörern AirPods Max.

ANC der AirPods Max nach Update schlechter

Die AirPods Max sind Apples Premium-Kopfhörer, die mit einem Preisschild von 629 Euro in der Oberliga für Bluetooth-Bügel liegen. In Tests wurden sie für exzellentes aktives Noise-Cancelling gelobt, das sogar das Angebot der bisherigen Branchenführer Sony und Bose übertreffe.

Wer sich die Kopfhörer aufgrund guter Bewertungen gekauft hat, nun aber feststellt, dass das ANC gar nicht so effektiv ist, bildet sich das leider nicht nur ein. Ein wiederholter Test durch die Review-Seite „Rtings“ hat ergeben, dass Apple die AirPods Max per Update tatsächlich schlechter gemacht hat.

Kopfhörer lassen mehr Lärm durch

Apple spielt Updates für AirPods automatisch aus – Nutzer haben daher keine Möglichkeit, sich gegen das schlechtere ANC zu wehren. „Rtings“ berichtet, dass das Update auf Firmware-Version 4E71 vom Mai 2022 dazu führt, das die Kopfhörer Lärm nicht mehr so gut isolieren. Die Seite hat den ursprünglichen Test entsprechend angepasst: „Ihr ANC-System blendet ein bisschen weniger Lärm zwischen der mittleren und hohen Bass-Frequenz aus als die vorige Firmware.“ Auf diesen Frequenzen lägen Geräusche wie das tiefe Rattern von Bus- oder Flugzeug-Motoren. Aber auch bei den Mitten und Höhen konnte „Rtings“ leichte Veränderungen feststellen. Die Seite stellt die entsprechenden Frequenzverläufe in einer übersichtlichen Grafik dar.

Twitter Placeholder
An dieser Stelle findest du Inhalte aus Twitter
Um mit Inhalten aus Sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.
ANZEIGE

Über die Gründe, warum Apple erneut ein Update für AirPods ausspielt, das die ANC-Leistung objektiv schlechter macht, können wir nur spekulieren. Nutzer haben sich laut „Rtings“ darüber beschwert, dass der „Kabinendruck“ der AirPods Max zu hoch sei. Das ist ein typisches Phänomen bei Kopfhörern mit aktivem Noise-Cancelling. Es rührt daher, dass das Gehirn das Fehlen von niederfrequenten Tönen als Druckunterschied zwischen Innenohr und äußerem Ohr wahrnimmt. Für empfindliche Nutzer kann das unangenehm sein. Wollte Apple die AirPods Max mit dem Firmware-Update also eigentlich verbessern? Auf unsere diesbezügliche Anfrage an das Unternehmen hat TECHBOOK bislang keine Antwort erhalten.

Quelle

Deine Datensicherheit bei der Nutzung der Teilen-Funktion
Um diesen Artikel oder andere Inhalte über Soziale-Netzwerke zu teilen, brauchen wir deine Zustimmung für