Bild.de Hier geht es zurück zu Bild.de

Voller Empfang!

Anschlüsse, die ein Fernseher unbedingt braucht

Mann schaut sich im Geschäft einen Fernseher an
Nicht nur das Bild, auch die Anschlüsse eines TVs sollte man vor dem Kauf checken.Foto: Getty Images

Moderne Fernseher können heutzutage viel mehr als nur TV-Sendungen abspielen. Doch auf welche Anschlüsse sollten Nutzer beim Kauf achten, welche Ports sollte ein TV-Gerät unbedingt mitbringen? TECHBOOK klärt auf.

TV-Sendungen schauen, Filme streamen, Musik hören, Diashows vom Laptop einspielen oder Zocken auf der Spielekonsole – moderne Fernseher übernehmen immer mehr die Rolle einer Medienzentrale. Die alte, analoge Flimmerkiste hat längst ausgedient. Damit Nutzer jedoch alle Möglichkeiten ihres Fernsehers ausschöpfen können, sollten sie beim Kauf darauf achten, dass das TV-Gerät über die passenden Anschlüsse verfügt. In diesem Artikel verraten wir, welche Schnittstellen ein Fernseher haben muss, damit Nutzer jederzeit und geräteunabhängig auf Sendung sind.

Grundsätzlich sollte ein Fernseher möglichst viele Anschlüsse besitzen. Dabei kann es sinnvoll sein, neben den modernen Schnittstellen, auch auf ältere Anschlüsse zu achten, beispielsweise Scart-Anschluss, VGA-Buchse oder Cinch-Ausgänge. Denn mitunter sind einige Mediengeräte, aufgrund ihres Alters, technisch noch nicht auf dem neuesten Stand.

Diese TV-Anschlüsse sind allerdings ein absolutes Muss:

Triple Tuner

Auch wenn viele Nutzer ihren Fernsehalltag schon lange nicht mehr nach den Vorgaben der TV-Anstalten ausrichten, die verschiedenen Antennenanschlüsse sollten vorhanden sein. Für den Empfang per Satellit benötigt man einen DVB-S- oder DVB-S2-Anschluss, den neuesten Standard. Dann kann man auf einen externen Receiver verzichten.

Für Kabelempfang wird hingegen ein DVB-C-Anschluss benötigt. Wenn der Fernseher auf Reisen zum Einsatz kommt, dann sollte das TV-Gerät auch noch mindestens über einen DVB-T2-Anschluss verfügen. So lassen sich die meisten TV-Programme ganz einfach per Antenne empfangen.

HDMI-Anschlüsse am TV

Im Bereich der Unterhaltungselektronik gehören HDMI-Anschlüsse inzwischen zum festen Standard bei TV-Geräten. Damit lassen sich Bild und Ton von DVD- oder Blu-ray-Playern, externen Lautsprechern, Receivern oder Spielekonsolen unkompliziert mit dem Fernseher verbinden.

Auch der HDMI-Anschluss hat mit dem Zusatz ARC ein Upgrade erfahren. ARC steht für Audio Return Channel. Mit dem neuesten HDMI-Standard spart man einen zusätzlichen Audioanschluss. Dank der ARC-Technik wird der Ton nicht nur auf den Fernseher übertragen, sondern auch wieder zurück auf die Lautsprecher oder andere, mit dem Fernseher verbundene Audio-Ausgabegeräte.

Lesen Sie auch: Die besten HDMI-Kabel für Fernseher und Monitore

Digitaler Audioanschluss

Wenn der Fernseher noch keinen HDMI-ARC-Anschluss besitzt, sollte für einen satten, digitalen Sound zumindest eine digitale Audioschnittstelle vorhanden sein. Über den sogenannten Toslink sendet das TV-Gerät die Tonsignale an die Soundbar oder externen Lautsprecher.

Ethernet/LAN

Auch wenn die meisten modernen Fernseher über einen WLAN-Zugang verfügen, sollte man immer daran denken, dass die Funkverbindung mitunter nicht konstant stabil und in allen Ecken des Hauses in ausreichender Signalstärke vorhanden ist. Ein Ethernet- Anschluss oder auch LAN-Port gehört daher zu den wichtigsten Anschlüssen eines TV-Gerätes. Per LAN lassen sich die neuesten Updates für den Fernseher unkompliziert einspielen. Oder Nutzer können viele Streaming-Dienste ohne Unterbrechung in Film oder Serie nutzen.

Lesen Sie auch: Die besten Riesen-Fernseher ab 75 Zoll

USB-Ports

USB-Buchsen bieten verschiedenen Medien einen Zugang zum Fernseher. Beispielsweise lassen sich USB-Sticks oder externe Festplatten darüber verbinden. Gleichzeitig dient ein USB-Anschluss als Stromquelle, wenn gerade keine Steckdose in der Nähe frei sein sollte.

Kopfhöreranschluss

Für ungestörten Musikgenuss oder für den nächsten soundgewaltigen Hollywood-Blockbuster sollte ein Fernseher auch einen Kopfhöreranschluss besitzen. Natürlich gibt es inzwischen auch zahlreiche Bluetooth-Kopfhörer, und die technische Entwicklung geht auch weg vom Kabel hin zur Funkübertragung. Allerdings kommt es bei der Tonübertragung per Bluetooth immer mal wieder zu Aussetzern. Für erstklassigen Ton daher lieber den Kopfhörer per Kabel an den Fernseher anschließen.

CI-Slot

Wenn Nutzer gerne exklusive, kostenpflichtige Programme empfangen möchten, benötigen sie am Fernseher einen CI-Slot. So lassen sich dann beispielsweise auch Sender in HD+ anschauen. Einfach die vom Anbieter gelieferte Smartcard in den Schacht schieben und die beste Bildqualität genießen. Auch einige Bezahlsender nutzen Smartcards, um das eigene Programm gegen eine monatliche Grundgebühr freizuschalten.

Deine Datensicherheit bei der Nutzung der Teilen-Funktion
Um diesen Artikel oder andere Inhalte über Soziale-Netzwerke zu teilen, brauchen wir deine Zustimmung für