Bild.de Hier geht es zurück zu Bild.de

Neues Modell vorgestellt

Chromecast mit Google TV unterstützt Apps und kommt mit Fernbedienung

Das neue Chromecast-Gerät für TV-Streaming
Das neue Chromecast-Gerät für TV-Streaming bleibt in etwa puckförmig und versteckt sich dezent hinter dem Fernseher.Foto: Google/dpa-tmn

Google hat ein neues Chromecast-Gerät fürs TV-Streaming angekündigt. Neu ist dabei nicht nur die Unterstützung von Apps, sondern auch die Fernbedienung, über die sich der Chromecast mit Google TV steuern lässt.

Bislang ließ sich der Google Chromecast vor allem zum Spiegeln von Inhalten nutzen, beispielsweise vom Smartphone oder Tablet auf den Fernseher. Eine eigene Oberfläche fehlt den früheren Modellen ebenso, wie eine direkte Steuerungsmöglichkeit. Doch beides hat Google bei dem nun vorgestellten Chromecast mit Google TV nachgerüstet.

Chromecast mit Google TV
Der Chromecast mit Google TV und FernbedienungFoto: Google

Jetzt mit Apps und Fernbedienung

Die neueste Version seines TV-Streaming-Gerätes Chromecast wertet Google mit einer Bluetooth-Fernbedienung und Google-TV-Oberfläche auf, unter der sich nun auch Apps installieren lassen. So lassen sich beispielsweise fehlende Streaming-Dienste wie Netflix, Disney+, Prime Video, Joyn oder die Mediatheken von ARD und ZDF nachrüsten. Auf der Fernbedienung finden sich sogar Schnellstart-tasten zu Netflix und YouTube.

Damit geht bei Google die Ära des Smartphones oder Tablets als ausschließliche Fernbedienung für die zu streamenden Filme, Serien oder Videos zu Ende. Wer den Chromecast lieber mit dem Mobilgerät dirigiert, kann das allerdings auch weiterhin tun. Auch die Sprachbedienung unterstützt das neue Gerät und bringt dafür einen dedizierten Button auf der Fernbedienung mit.

Lesen Sie auch: Die besten Streaming-Sticks, um alte Fernseher smart(er) zu machen

Chromecast mit Google TV als neue Plattform

Google TV ähnelt Android TV, das schon als Smart-TV-Plattform auf diversen Fernsehern zu finden ist. Es soll künftig auch von anderen Herstellern als Software für ihre Streaming-Lösungen eingesetzt werden können.

Technisch ist der Chromecast auf der Höhe der Zeit: Unterstützt werden 4K-Auflösungen mit bis zu 60 Bildern pro Sekunde, die Hochkontrastformate HDR10, HDR10+ und Dolby Vision sowie das 3D-Raumklangformat Dolby Atmos.

Der Chromecast mit Google TV kommt Mitte Oktober für rund 68 Euro in den Handel. Vorbestellungen über den Google Store sind schon jetzt möglich. Zur Auswahl steht der Streaming-Stick in den Farben Weiß (Snow), einem hellen Lachston (Sunrise) und Hellblau.

Themen