Bild.de Hier geht es zurück zu Bild.de

Alternative zu Apple

True-Wireless-Kopfhörer „OnePlus Buds“ überzeugen im Test

OnePlus Buds
Die OnePlus Buds sind die ersten AirPods-Alternativen des Herstellers

Smartphone-Hersteller OnePlus bringt mit den OnePlus Buds seine ersten True-Wireless-Kopfhörer auf den Markt. Die Buds für 89 Euro orientieren sich stark an den AirPods.

Design und Tragekomfort

Die OnePlus Buds kommen im gleichem Design wie die ursprünglichen AirPods, sprich im Zahnbürstenkopf-Look. Das Stück für die Ohrmuschel ist jedoch um einiges größer, was bei kleinen Ohren zu Problemen führen könnte. Bei meinen Testohren sitzen die Buds aber perfekt. Auch nach langem Tragen empfand ich sie zu keiner Zeit als störend. Die OnePlus Buds sitzen bei mir darüber hinaus fester als die AirPods und fallen auch beim Liegen nicht heraus. Beim Tragekomfort schlagen die OnePlus Buds tatsächlich die vielen Modelle, die ich bereits in den Ohren hatte. Das liegt auch daran, dass viele In-Ears mit Noise Cancelling kommen, die ich als sehr unangenehm empfinde.

OnePlus Buds und Apple AirPods
Die OnePlus Buds (links) im Vergleich mit den AirPodsFoto: TECHBOOK

Das Case kommt sehr schlicht in mattem Plastik und ist entsprechend leicht. Sie hat eine runde Form und erinnert damit an ein Tamagotchi. Nicht unbedingt mein Fall, aber zumindest nicht auffällig unansehnlich. Außer in Weiß sind die Buds hierzulande auch in dunklem Grau (fast schwarz) und knalligem Hellblau erhältlich.

OnePlus Buds und AirPods Case
Das Case der OnePlus Buds (links) im Vergleich zu dem der AirPods
Foto: TECHBOOKFoto: TECHBOOK

Einrichtung und Bedienung

Bei der Einrichtung der Testgeräte war von einer App keine Rede. Man verbindet die Buds also klassisch wie AirPods. Das funktionierte in Sekunden und machte keinerlei Probleme. Ob OnePlus hier nach Release noch eine App nachliefert, bleibt abzuwarten. Es wäre jedenfalls absolut unüblich, falls nicht. Zumindest ein Update soll folgen, mit dem die Touchflächen an den Seiten der Hörer individuell belegt werden können.

Sound und Akku

Beim Sound überzeugen die OnePlus Buds vor allem mit knackigem Bass und vollem Sound. Die Hörer lassen sich übrigens sehr laut stellen. Davon ist aber abzuraten, da die maximale Lautstärke nicht mehr wirklich gut für die Ohren sein kann. In den Höhen übersteuern die Buds dann außerdem. Auf normaler Lautstärke überzeugt das Klangbild aber absolut. Aufgrund der Bauweise bieten die Buds natürlich kein Noise Cancelling.

Auch bei der Akkuleistung bleiben mit 30 Stunden keine Wünsche offen. Geladen wird das Case über einen USB-C-Anschluss, eine Schnellladefunktion ist integriert.

Genau wie eigentlich alle anderen True-Wireless-Kopfhörer inkl. der AirPods sind Sprachaufnahmen bzw. die Telefoniequalität einfach nur mangelhaft. Bereits in ruhiger Umgebung kommt der Ton blechern an – bei Wind so gut wie gar nicht.

Lesen Sie auch: Das neue Smartphone OnePlus Nord im Hands-On

Fazit zu den OnePlus Buds

Die OnePlus Buds setzen für 89 Euro die Konkurrenz ganz schön unter Druck. Wer True-Wireless-Kopfhörer ohne Noise Cancelling sucht, ist mit diesem Modell super bedient. Man könnte OnePlus vorwerfen, dass richtige In-Ears mit Noise Cancelling mittlerweile die zeitgemäße Ausführung sind. Da das aber wie bereits erwähnt nicht jeder mag, haben die OnePlus Buds absolute Daseinsberechtigung.

Vorteile:

  • gutes Preis-Leistungs-Verhältnis
  • sehr guter Klang
  • Schutz-Case mit Schnellladefunktion
  • super halt in den Ohren
  • sehr gute Akku-Laufzeit

Nachteile:

  • keine App
  • kein Noise Cancelling
  • windempfindliche Mikrofone

Weitere Alternativen zu Apples AirPods

Die 8 besten Alternativen zu AirPods und AirPods Pro

In unserem großen Artikel finden Sie einen umfangreichen Vergleich aller getesteten True-Wireless-Kopfhörer.

Themen