Günstiger shoppen

Mit diesen acht Tipps sparen Sie bei Amazon

Wer online einkauft, kommt am Shopping-Giganten Amazon nicht vorbei. Nicht immer aber bekommen Kunden auch den besten Preis.
Wer online einkauft, kommt am Shopping-Giganten Amazon nicht vorbei. Nicht immer aber bekommen Kunden auch den besten Preis.
Foto: dpa/picture alliance

Wer online shoppt, der ist vor allem auf eins aus: einen guten Preis. Doch häufig zahlen Amazon-Kunden zu viel für ihre Einkäufe. Mit diesen Tricks ändert sich das.

Vom heimischen Sofa aus kann jeder online shoppen, was er möchte. Das nächste Schnäppchen ist immer nur einen Klick entfernt und auch lästiges Schlange stehen vor der Kasse gibt es nicht. Und: Die Einkaufstüten müssen Sie auch nicht selbst tragen, denn die Ware wird Ihnen direkt an die Haustür geliefert.

Kein Wunder also, dass laut einer Befragung des Statistischen Bundesamtes im Jahr 2017 91 Prozent der Befragten angaben, schon mehrfach beim Online-Händler Amazon eingekauft zu haben. Damit zählt das Shopping-Portal zu den beliebtesten bei den Bundesbürgern.

Nicht immer aber zahlen Kunden auch den besten Preis für Ihr gewünschtes Produkt. Sie glauben, am Preis des Online-Händlers nichts mehr machen zu können? Da liegen Sie falsch. Mit diesen acht Tricks werden Sie künftig zum Schnäppchen-Profi bei Amazon.

1. Rabattgutscheine verwenden

Auf ausgewählte Produkte im Shop gibt Amazon einen weiteren zusätzlichen Rabatt. Diese Coupons und die Auswahl der Produkte finden Sie hier. Bei unterschiedlichsten Markenprodukten können Käufer mehrere Prozente vom Original-Preis sparen.

Solche Rabattgutscheine können Kunden bei Amazon erhalten.

Solche Rabattgutscheine können Kunden bei Amazon erhalten.
Foto: Screentshot Amazon.de

2. Amazon Renewed

Wenn Sie keine Bedenken haben, sich ein gebrauchtes Gerät zuzulegen, dann könnte Amazon Renewed eine Fundgrube für Sie sein: Dort bekommen Sie etwa Smartphones, Kameras oder Tablets zu einem deutlich günstigeren Preis. Da die Geräte bereits benutzt wurden, sind sie zur Absicherung des Kunden sowohl zertifiziert als auch generalüberholt. Amazon garantiert, dass ein qualifizierter Fabrikant für die neuwertige Funktionalität sorgt. Und ein Jahr Garantie erhalten Sie auch.

Top-Artikel zum Thema
10 Gigabyte iPhone Speicher

 

3. Warehose Deals

Die Warehouse Deals sind eine Art Online-Wühltisch, bis zu 50 Prozent kann die Ware reduziert sein. Nicht ohne Grund: Es handelt sich dabei um Retoure-Ware – also Produkte, die von anderen Kunden bereits geöffnet und/oder benutzt und an Amazon zurückgeschickt wurden. Ebenso wie bei den Produkten von Amazon Renewed wird auch der qualitative Zustand gewährleistet.

4. Sale

Neben den riesigen Shopping-Highlights wie Cyber Monday oder Black Friday gibt es das ganze Jahr über Schnäppchen für Kunden im Sale. Gerade mit Blick auf die großen Shopping-Events wie zum Beispiel den Prime Day lohnt es sich für Interessierte, eine Amazon-Prime-Mitgliedschaft (kostet 69 Euro pro Jahr) auf Probe abzuschließen. Mitglieder erhalten so einige Angebote früher als andere Kunden, wie etwa die Angebote des Tages und Blitzangebote.

5. Das Spar-Abo

Bei Amazon können Sie ein sogenanntes Spar-Abo abschließen, bei dem sie Haushaltsgeräte automatisch in vorher fest gelegten Intervallen nach Hause bekommen – etwa Spülmittel oder Kaffee. Bis zu 15 Prozent Rabatt sollen Kunden damit auf Produkte aus dem Sortiment Lebensmittel, Drogerie-Produkte sowie Haushaltswaren bekommen. Den Dienst können Sie jederzeit kündigen.

6. Kundenservice nutzen

Sie haben ein Produkt gekauft und entdecken es nur kurze Zeit später zu einem günstigeren Preis? Wenden Sie sich an den Kundenservice und machen Sie diesen auf den Preisunterschied aufmerksam. Da Sie als Kunde ein 14-tägiges Rückgaberecht haben, wird Amazon Ihnen den günstigeren Preis gewähren. Der Grund: Der Online-Händler kann dadurch Versandkosten sparen, weil weniger Kunden von ihrem Rückgaberecht Gebrauch machen werden. Auf diese Weise zahlen Sie den bestmöglichen Preis – ganz ohne böse Überraschungen.

7. Versandkosten sparen

Nicht-Prime-Kunden müssen bei Bestellungen bis 29 Euro Versandkosten zahlen. Es gibt aber einen Trick, wie Sie diese umgehen können. Wer eine Blu-ray mitbestellt, deren Veröffentlichungsdatum noch nicht fest steht, kann sich die Versandkosten sparen. Dabei ist es nicht von Bedeutung, welchen Preis die Scheibe hat. Entscheidend ist nur, dass der gesamte Warenwert höher als 29 Euro ist und Sie am Ende für Ihre Bestellung den Komplettversand auswählen. Ist der erste Teil der Bestellung da, Ihr Wunschartikel, können Sie den anderen Artikel stornieren – das ist der Artikel, den Sie nur bestellt haben, um über einen Warenwert von 29 Euro zu kommen.

8. Bestellen im Ausland

Die besten Angebote schlummern womöglich nicht auf der deutschen Seite von Amazon, sondern auf Seiten des Online-Händlers im Ausland wie etwa der britischen, japanischen oder französischen Seite des Unternehmens.

Trotz der vielen Schnäppchen bei Amazon gibt es aber auch noch andere Shops, bei denen es sich lohnt, regelmäßig reinzuschauen: Besonders bei Technik-Geräten liefern sich die Online-Shops von Media Markt und Saturn einen regen Preiskampf mit Amazon. Auch der Besuch auf einem Preisvergleichsportal lohnt sich vor dem Kauf.