Smartwatch

Lohnt sich die Apple Watch auch ohne iPhone?

Die Apple Watch ist stylisch, aber nicht mit anderen Betriebssystemen kompatibel.
Foto: Getty Images

Die Apple Watch und das iPhone gehören einfach zusammen – oder doch nicht? TECHBOOK erklärt, ob Sie den Kauf einer Apple Watch auch ohne iPhone in Erwägung ziehen sollten.

Mit der Apple Watch Series 3 hat Apple die dritte Generation seiner hauseigenen Smartwatch präsentiert und gerade für Sportler einen idealen Begleiter für das Workout geschaffen. Das weckt nicht nur das Interesse von iPhone-Nutzern, sondern auch bei Besitzern von Android-Telefonen. Gerade mit der neuen eSIM soll die Apple Watch auch ganz ohne iPhone funktionieren. Aber geht das überhaupt – eine Apple Watch zusammen mit einem Android-Smartphone betreiben? TECHBOOK erklärt, ob sich der Kauf von Apples Flaggschiff-Uhr auch ohne passendes Apfel-Smartphone lohnt.

Eine Apple Watch zusammen mit Android betreiben

Für Android-Smartphones gibt es eine große Auswahl an verschiedenen Smartwatches. Soll es aber die Apple Watch sein, stellt sich die Frage, ob man die Apple Watch überhaupt mit einem Android-Telefon koppeln und so die Benachrichtigungen am Handgelenk erhalten kann. Beide Geräte verfügen über Bluetooth und sollten daher miteinander kommunizieren können. Die Apple Watch wurde allerdings von Apple so programmiert, dass sie sich ausschließlich mit iPhones versteht. Auch rudimentäre Funktionen wie Notifications oder Anrufe sind ohne iPhone und Apple-Watch-App nicht möglich.

Top-Artikel zum Thema
versteckte-funktionen

Die Apple Watch Series 1 und 2 können nicht ohne iPhone

WLAN, GPS, Bluetooth – in einer Apple Watch Series 1 und 2 steckt nahezu ein komplettes Smartphone. Sportler können so ihr iPhone zu Hause lassen und für die Dauer des Workouts nur mit der Apple Watch unterwegs sein. Braucht man da zur Apple Watch überhaupt noch ein gekoppeltes Handy oder geht es vielleicht auch komplett ohne?

WatchOS3_Hero_3Up_PR-PRINT

Damit die Apple Watch funktioniert, braucht man ein iPhone.
Foto: Apple

Obwohl die Apple Watch autonomer vom iPhone ist als jemals zuvor – komplett ohne Handy geht es nicht: Die Uhr verlässt sich weiterhin für die Internetverbindung, Benachrichtigungen und das Auslagern von Daten und Rechenprozessen auf das iPhone. Ist das iPhone ausgeschaltet oder man hat es nicht dabei, kann die Apple Watch immer noch beim Sport die Trainingsleistung aufzeichnen, vorher über das iPhone synchronisierte Musik abspielen und Funktionen einer klassischen Uhr übernehmen – wie die Zeit stoppen oder einen Timer stellen. Will man aber den vollen Funktionsumfang der Uhr, etwa telefonieren, neue Musik draufladen oder die erhobenen Gesundheitsdaten auswerten, dann ist eine Verbindung zum iPhone unabdingbar.

Gleiches gilt für die speziell an Sportler gerichtete Apple Watch Nike+: Auch die Sport-Version der Uhr kommt nicht ohne ein iPhone aus. Bereits das Einrichten der Apple Watch scheitert ohne Apfel-Telefon.

Die Series 3 mit eSIM – endlich unabhängig vom iPhone?

Mit der neuen Generation Apple Watch Series 3 hat der iKonzern der smarten Uhr eine eSIM spendiert und auch eine LTE-Antenne findet sich mit an Bord – die Uhr kann sich also nun auch selbstständig mit dem Mobilfunknetz verbinden, Anrufe tätigen und online gehen. Aber auch in diesem Fall kann man nicht auf ein iPhone verzichten: Das eingebaute LTE soll lediglich dazu dienen, kurze Perioden ohne das iPhone zu überbrücken – würde man die Uhr ständig über das eingebaute Funkmodul online schicken, wäre bereits nach wenigen Stunden der Akku leer.

Und auch weiterhin bleibt die Apple Watch eng mit den iPhone-Apps wie „Health“ verwoben und gibt die Gesundheitsdaten an diese Apps weiter. Auch wenn man also zunächst denken könnte, dass eine eingebaute eSIM Unabhängigkeit vom iPhone bedeutet, erlaubt sie dem Träger tatsächlich lediglich, für kurze Zeiträume das iPhone zurückzulassen und dennoch Funktionen wie Apple Music nutzen zu können – zum Beispiel beim Sport.

Fazit

Nein, eine Apple Watch ohne iPhone kommt nicht infrage. Sollten Sie also mit einem Kauf liebäugeln und haben noch kein iPhone, dann setzen Sie das Apple-Smartphone lieber direkt mit auf die Einkaufsliste. Zwar haben es Hacker bereits geschafft, Windows 95 auf einer Apple Watch zum Laufen zu bringen, aber selbst für Tüftler ist eine Apple Watch ohne iPhone nicht zu empfehlen.

Alternativen zur Apple Watch

Neben der Apple Watch gibt es natürlich noch andere Smartwatches, und einige arbeiten hervorragend mit Android-Smartphones zusammen. Erst kürzlich hat Samsung die Galaxy Gear S3 vorgestellt, die im Vergleich zur Apple Watch mit einem klassischen Uhren-Design aufwartet und einen Vergleich mit der Apple Watch nicht scheuen muss. Auch Modelle wie die Huawei Watch oder die Motorola Moto 360 bieten sich als Begleiter für das Android-Smartphone an.