Bild.de Hier geht es zurück zu Bild.de

Disney+

Was man vor dem Start der Star-Wars-Serie „Andor“ wissen sollte

Diego Luna als Cassian Andor bei Disney+
Cassian Andor wird zum erbitterten Feind des Imperiums.Foto: Disney+

Die Serie „Andor“ ist eine weitere Blockbuster-Produktion aus dem Star-Wars-Universum bei Disney+. In diesem Artikel finden Sie alle wichtigen Infos zu Release, Handlung, Cast und Vorgeschichte.

Star Wars ist eine der großen Marken, die inzwischen zu Disney gehört. Neben den eigenen Studio-Produktionen gehört unter anderem auch das Marvel Cinematic Universe dazu. Mit „Andor“ startete im September 2022 eine weitere Serie, die in der beliebten Weltraum-Saga verankert ist. Alle Infos dazu und was man gegebenenfalls vor dem streamen über „Andor“ wissen sollte, erfahren Sie bei TECHBOOK.

Wann startet „Andor“ bei Disney+?

Disney+ handhabt Serienstarts inzwischen so, dass zu Beginn mehrere Folgen auf einen Schlag erscheinen und ab dann Episoden im Wochentakt veröffentlicht werden. So ist es auch bei „Andor“. Zur Premiere am 21. September 2022 gibt es direkt drei Folgen. Da die Staffel insgesamt 12 Folgen umfasst, erscheint das Finale dementsprechend am Mittwoch den 23. November 2022.

Im Übrigen steht auch jetzt schon fest, dass es eine 2. Staffel von „Andor“ geben soll! Die Dreharbeiten beginnen aller Voraussicht nach noch 2022. Alle Gerüchte und Infos dazu bekommen Sie dann ebenfalls hier bei TECHBOOK.

Youtube Placeholder
An dieser Stelle findest du Inhalte aus Youtube
Um mit Inhalten aus Sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Darum geht es in der Star-Wars-Serie

Der Name der Serie orientiert sich am Protagonisten: Cassian Andor. Diesen kennen Star-Wars-Fans bereits aus dem Kinofilm „Rogue One“ mit Felicity Jones. Die Serie liefert nun die Vorgeschichte zu dem spannenden Charakter.

Zentrales Thema ist außerdem der Konflikt zwischen dem Imperium und den Rebellen, die sich in „Andor“ noch in einer frühen und wichtigen Phase befinden. Die Serie zeigt zum einen Cassians Rolle in dem Konflikt und auch seine persönliche Geschichte rund um seine Schwester und Adoptivfamilie. Zum anderem lernen wir auch eine ganze Reihe Mitglieder des Imperiums kennen, die den jungen Piloten und Spion erbittert jagen, weil er in einen Mord verwickelt sein soll.

Bereits vor der Veröffentlichung gab es gute Kritiken aus der Presse für „Andor“. Viele loben etwa das, was Regisseur Tony Gilroy bereits im Vorfeld angekündigt hatte, nämlich dass es keinerlei Fanservice geben werde. Er wolle vielmehr eine spannend erzählte Geschichte liefern, die auch Personen anspricht, die bisher keine Fans des Star-Wars-Universums waren.

ANZEIGE

Was sollte man vorher wissen?

Grundsätzlich ist „Andor“ so konzipiert, dass man – im Gegensatz zu vielen anderen Produktionen der jüngeren Vergangenheit – keinerlei Vorwissen benötigt. Wer aber nicht sowieso schon tief im Star-Wars-Universum steckt und nicht gänzlich unwissend in das Serien-Erlebnis eintauchen möchte, sollte sich vorher „Rogue One: A Star Wars Story“ anschauen. Zwar erfährt man dann direkt, wie es mit Cassius Andor weitergeht, der Film liefert aber auch bereist ein gutes Grundverständnis für den Konflikt zwischen Rebellen und Imperium.

Einordnung von „Andor“ in die Star-Wars-Timeline

Achtung, dieser Abschnitt enthält massive Spoiler zu mehreren Star-Wars-Filmen und -Serien!

Wie bereits erwähnt liefert die Serie bei Disney+ die Vorgeschichte von „Rogue One“, was ja wiederum die Vorgeschichte der Ursprungstrilogie ist. Zeitlich ist „Andor“ somit zwischen den alten Originalfilmen und den Prequels angesiedelt. Insgesamt deckt die erste Staffel einen Zeitraum von einem Jahr ab und beginnt fünf Jahre vor „Rogue One“ und dem Diebstahl der Pläne sowie der Zerstörung des ersten Todessterns.

Dieser Zeitpunkt ist im Übrigen der Dreh- und Angelpunkt der ganzen Saga. Man spricht auch von der Zeit vor der „Schlacht um Yavin“ und der Zeit danach. Yavin heißt das System im Universum, in dem die Schlacht zwischen dem Imperium und den Rebellen stattfand, während Luke Skywalker mit seinem X-Flügler im ersten Kinofilm den Todesstern zerstört. Die ganze Zeitrechnung von Star Wars bemisst sich an diesem Ereignis, das somit das Jahr Null markiert. „Andor“ spielt dementsprechend 5 VSY – fünf Jahre vor der Schlacht von Yavin. Die neuste Filmtrilogie beginnt hingegen 34 NSY – 34 Jahre nach der Schlacht von Yavin.

Alle Star-Wars-Filme und -Serien in der richtigen Reihenfolge

Hier folgt zur besseren Einordnung eine Auflistung der wichtigen Serien und Filme des Franchises in ihrer chronologischen Reihenfolge:

  • Star Wars: Episode 1 – Die dunkle Bedrohung (1999); spielt 32 VSY
  • Star Wars: Episode 2 – Angriff der Klonkrieger (2002); spielt 22 VSY
  • The Clone Wars (2008); spielt 22 VSY
  • The Clone Wars (2008–2014); spielt 22–19 VSY
  • Star Wars: Episode 3 – Die Rache der Sith (2005); spielt 19 VSY
  • The Bad Batch (2021–); spielt 19 VSY
  • Solo: A Star Wars Story (2018); spielt 13–10 VSY
  • Obi-wan Kenobi (2022); spielt 9 VSY
  • Star Wars Rebels (2014–2018); spielt 5–0 VSY
  • Andor (2022–); spielt 5–0 VSY
  • Rogue One: A Star Wars Story (2016); spielt 0 VSY
  • Star Wars: Episode 4 – Eine neue Hoffnung (1977); spielt im Jahr 0
  • Star Wars: Episode 5 – Das Imperium schlägt zurück (1980); spielt 3 NSY
  • Star Wars: Episode 6 – Die Rückkehr der Jedi-Ritter (1983); spielt 4 NSY
  • The Mandalorian (2019–); spielt ab 9 NSY
  • The Book of Boba Fett (2021); spielt 9 NSY
  • Star Wars: Episode 7 – Das Erwachen der Macht (2015); spielt 34 NSY
  • Star Wars: Episode 8 – Die letzte Jedi (2017); spielt 34 NSY
  • Star Wars: Episode 9 – Der Aufstieg Skywalkers (2019); spielt 35 NSY

Auch interessant: Alle Star-Wars-Serien bei Disney+ in der Übersicht

Wer spielt in der Disney+-Serie „Andor“ mit?

Tatsächlich ist der Cast von „Andor“ ungewöhnlich groß. Neben Hauptdarsteller Diego Luna gibt es zahlreiche weitere Rollen.

  • Diego Luna als Cassian Jeron Andor; Captain und Mitglied der Rebellion
  • Genevieve O’Reilly als Mon Mothma; Senatorin und Mitbegründerin der Rebellen-Allianz
  • Denise Gough als Dedra Meero; bekleidet einen hohen Rang im Imperium, jagt Cassian
  • Adria Arjona als Bix Caleen
  • Kyle Soller als Syril Karn; dient dem Imperium als stellvertretender Inspektor auf Ferrix
  • Stellan Skarsgård als Luthen Rael; rekrutiert Cassian für die Rebellen
  • Fiona Shaw als Maarva; Cassians Adoptivmutter
  • Dave Chapman als B2EMO; Droide, der schon viele Jahre für die Familie arbeitet
  • Forest Whitaker als Saw Gerrera; Rebell und Miliz-Führer
  • Wilf Scolding als Vanis Tigo; Captain des Imperiums
  • Faye Marsay als Vel Sartha
  • Nick Moss als Keysax; Leutnant des Imperiums
  • Noof Ousellam als Corv; Offizier des Imperiums
  • Alex Ferns als Linus Mosk; Sergeant des Imperiums auf Ferrix
  • Kathryn Hunter als Eedy Karn
  • Elizabeth Dulau als Kleya; Begleiterin Luthen Raels
  • Gary Beadle als Clem Andor;
  • Malcolm Sinclair als Colonel McClaren

Neben zahlreichen neuen Charakteren begegnen uns natürlich auch ein paar altbekannte Gesichter wie Mon Mothma oder Saw Gerrera. Das Regieteam von „Andor“ besteht aus drei Personen: Toby Haynes, Susanna White und Benjamin Caron.

Themen

Deine Datensicherheit bei der Nutzung der Teilen-Funktion
Um diesen Artikel oder andere Inhalte über Soziale-Netzwerke zu teilen, brauchen wir deine Zustimmung für