Bild.de Hier geht es zurück zu Bild.de

Ratgeber

Wie kündige ich mein Netflix-Konto?

Netflix
Möchten Sie Ihr Netflix-Konto kündigen sollten Sie ein paar Punkte beachtenFoto: Getty Images

Es kann mehrere Gründe geben, Netflix zu kündigen. Manchmal möchte man sein Abo nur kurz pausieren, manchmal wechselt man vielleicht vollständig zu einem anderen Streaming-Angebot. Warum man auch immer die Nase voll hat, wir erklären, was man bei der Netflix-Kündigung beachten sollte.

Netflix ist neben Amazon Prime Video der beliebteste Streaming-Dienst in Deutschland. Doch die Preise für das Monatsabo zogen in den vergangenen Jahren immer wieder an. Um Geld zu sparen, kann es unter Umständen durchaus sinnvoll sein, das Abo für einige Monate zu pausieren. Schließlich gibt es bei Netflix auch keine Mindestvertragslaufzeit. Manche Abonnenten möchten ihr Benutzerkonto beim weltweiten Streaming-Marktführer aber vielleicht sogar vollständig löschen, weil sie den Dienst überhaupt nicht mehr nutzen. Netflix kündigen ist auf jeden Fall nicht schwierig. Wie das in der Praxis genau funktioniert, erklärt TECHBOOK.

Laufendes Monatsabo kündigen

Eine Kontolöschung ist bei Netflix nur möglich, sofern kein aktives Abonnement mehr besteht. Das Monatsabo muss also unabhängig vom jeweils gebuchten Paket ausgelaufen sein. Damit es nicht zu einer automatischen Verlängerung kommt, erfolgt die Beendigung nach dem Einloggen im Bereich Kontoeinstellungen und Mitgliedschaft kündigen. Sie finden die Option aber auch unter www.netflix.com/CancelPlan.

Wichtig ist dabei unbedingt die angegebene Kündigungsfrist einzuhalten, andernfalls verlängert sich die Mitgliedschaft um einen weiteren Monat im ursprünglich gebuchten Paket. Wichtig zu wissen: Es gibt Fälle, in denen der Kündigungsbutton nicht im Benutzerkonto angezeigt wird. Dies ist unter anderem der Fall, wenn die Monatsgebühr über einen Rechnungsstellungspartner eingezogen wird. Zu nennen wären hier beispielsweise In-App-Käufe via Google Play Store.

Auch interessant: Mit diesen geheimen Netflix-Codes finden Sie versteckte Filme

Nach der Kündigung Konto löschen

Netflix ermöglicht keine direkte Löschung des eigenen Nutzerkontos, dieses bleibt für eine festgelegte Zeit weiter bestehen, damit eine Reaktivierung ohne Neuanmeldung möglich ist. Inaktive Konten werden allerdings laut Angaben von Netflix zehn Monate nach Kündigung der Mitgliedschaft vollständig gelöscht. Soll dies früher geschehen, ist dazu eine Kündigungsmail erforderlich. Ist das Konto letztendlich vollständig gelöscht, gilt dies im Anschluss ebenso für alle im Account hinterlegten Profile und bereits gesehenen Inhalte. Auch wird Netflix dann bei einer eventuellen späteren Neuanmeldung keine passenden Empfehlungen auf Basis bereits gesehener Inhalte geben.

Sie haben ihr Netflix-Abo gekündigt und möchten gleichzeitig auch ihr Konto löschen? Dann gehen Sie wie folgt vor:

  1. Rufen Sie die Internet-Adresse www.netflix.com/cancelplan auf und loggen Sie sich danach mit der registrierten E-Mail-Adresse und dem bei der Anmeldung gewählten Passwort in Ihr Netflix-Benutzerkonto ein.
  2. Beachten Sie den in der Kündigungsbestätigung genannten Termin. Das Konto kann frühestens zu diesem Termin gelöscht werden.
  3. Schreiben Sie eine Email an privacy@netflix.com und bitten darin um die vorzeitige Löschung Ihres Benutzerkontos. Wichtig: Die E-Mail müssen Sie von der im Netflix-Konto verknüpften E-Mail-Adresse senden.
  4. Bei erfolgter Kontoschließung sollten Sie eine Bestätigungsmail von Netflix erhalten.

Datenspeicherung

Netflix verweist im Rahmen seiner Nutzungsbedingungen auf die Speicherung bestimmter Daten auch nach erfolgter Kontolöschung aus rechtlichen Gründen. Dies geschehe unter anderem zur Betrugsprävention, Buchführungszwecken sowie zur Durchsetzung der Nutzungsbedingungen. Zu den genannten Informationen gehören eine Gerätekennung, die mit dem Konto verknüpfte E-Mail-Adresse und eine verschlüsselte Hash-Version von Zahlungsangaben. Netflix muss sich diesbezüglich aber selbstverständlich an die deutschen Datenschutzgesetze halten.

Quelle

Themen

Deine Datensicherheit bei der Nutzung der Teilen-Funktion
Um diesen Artikel oder andere Inhalte über Soziale-Netzwerke zu teilen, brauchen wir deine Zustimmung für