Bild.de Hier geht es zurück zu Bild.de
StartseiteStreaming

Arbeitet Amazon Prime Video an einer eigenen Sport-App?

Gerüchte-Check

Arbeitet Amazon Prime Video an einer eigenen Sport-App?

Freunde schauen Sport im TV
Müssen Kunden von Amazon Prime Video bald eine extra Sport-App nutzen, um beispielsweise Fußballspiele zu empfangen?Foto: Getty Images

Amazon Prime Video überträgt bereits einiges an Sport. Und angeblich will der Anbieter entsprechende Inhalte nicht bloß deutlich erweitern, sondern auch in einer eigenen Sport-App bündeln. Das berichten aktuell verschiedene Medien. TECHBOOK hat gecheckt, wie viel an den Gerüchten wohl dran ist.

Sport-Fans kommen bei verschiedenen Streaming-Anbietern auf ihre Kosten. Denn die Dienste haben verstanden, dass Ligen und Wettbewerbe gut funktionieren, und daher entsprechende Inhalte in ihr Angebot aufgenommen. Auch Amazon Prime Video zeigt Live-Sport, von Fußball über American Football bis hin zu Wintersport. Und das – sollte an den aktuellen Gerüchten etwas dran sein – womöglich bald in einer eigenen Sport-App.

Auch interessant: Neue Serien und Filme auf Amazon Prime Video

Kommt bald eine Sport-App von Amazon Prime Video?

Die Meldungen kursieren seit einem Bericht des Wirtschaftsportals „The Information“, dem zufolge bei Amazon Prime Video über eine eigene Sport-App „diskutiert“ werde. Hintergrund seien die Wachstumsambitionen von CEO Andy Jassy. Laut dem Bericht sei zwar noch keine (offizielle) Entscheidung gefallen. Doch Jassy halte die Einführung einer sportthematischen App für eine gute Möglichkeit, mehr Profit zu machen. Er habe kürzlich angekündigt, in der näheren Zukunft verstärkt Geld in Streaming-Rechte für Live-Sport zu investieren und das entsprechende Streaming-Angebot zu verdoppeln. In anderen Geschäftsbereichen dagegen seien Sparmaßnahmen geplant.

Was heißt das für Kunden?

Für Kunden von Amazon Prime Video würde eine eigene Sport-App mehr Übersichtlichkeit bedeuten. Interessierte könnten dann aus einem gebündelten Angebot wählen; für den Rest wären die Inhalte ein wenig entschlackt. Doch auf der anderen Seite wäre wohl davon auszugehen, dass mit dem „dazu gewonnenen“ Service auch zusätzliche Kosten aufkommen. Sprich: dass die Sport-App und ihre Angebote nicht im generellen Prime-Abo enthalten sind und ein weiteres abgeschlossen werden müsste. Schließlich müssten auch die zusätzlichen Ausgaben für mehr Live-Matches und das umfangreichere Übertragen von Ligen durch Amazon Prime Video wieder hereingeholt werden.

Auch interessant: Amazon Prime Video startet neuen Film-Channel – lohnt sich das zubuchbare Angebot?

Aber wie gesagt: Noch ist die vermeintliche Sport-App ein Gerücht, seitens Amazon Prime Video gab es noch keine offizielle Stellungnahme dazu. TECHBOOK hält Sie zu den weiteren Entwicklungen auf dem Laufenden.

Deine Datensicherheit bei der Nutzung der Teilen-Funktion
Um diesen Artikel oder andere Inhalte über Soziale-Netzwerke zu teilen, brauchen wir deine Zustimmung für
Sie haben erfolgreich Ihre Einwilligung in die Nutzung dieser Webseite mit Tracking und Cookies widerrufen. Sie können sich jetzt erneut zwischen dem Pur-Abo und der Nutzung mit personalisierter Werbung, Cookies und Tracking entscheiden.