Bild.de Hier geht es zurück zu Bild.de
StartseiteStreamingProgramm

Plötzlich abgesetzte Serien, die keine Fortsetzung erhalten

Auf Amazon, Netflix und Co.

Beliebte Serien, die nicht mehr fortgesetzt werden

Zwei Teenager traurig vor dem Fernseher
Manchmal unverhofft, manchmal geplant – es ist bitter, wenn eine geliebte Serie einfach abgesetzt wirdFoto: Getty Image

Für Fans ist es bitter, wenn ihre Lieblingsserie ein unverhofftes Ende findet. Manchmal ist dieses Aus geplant, manchmal kommt es unverhofft und plötzlich. TECHBOOK nennt hier einige der beliebtesten Serien, die nicht mehr fortgesetzt werden.

Es kommt immer wieder vor, dass Produzenten beliebte Serien beenden, obwohl deren Story eigentlich noch einige Staffeln erzählt werden könnte. Manche Serien trifft dieses vorzeitige Ende bereits nach nur wenigen Staffeln, andere halten sich hingegen länger auf dem Markt. Hier kommt das Aus nach 10, 15 oder sogar noch mehr Staffeln. Die Gründe, warum eine Serie vorzeitig abgesetzt wird, sind vielfältig. Mal schwinden die Zuschauerzahlen, mal ist Geld das Problem. Und manchmal wollen oder können die Schauspieler nicht mehr weiter drehen.

Aus diesen Gründen werden Serien vorzeitig abgesetzt

Oftmals wird die Entscheidung, ob eine Serie fortgesetzt wird oder nicht, anhand der Zuschauerzahlen getroffen. Stimmen die Einschaltquoten, lässt sich Geld verdienen. Gerade neue Produktionen stehen unter Druck, da die Frage, wie sie bei den Zuschauern ankommen, noch vollkommen offen ist. Und nicht zuletzt der Mangel an Zuschauern bedeutet für viele Serien das Aus schon nach der ersten oder zweiten Staffel. Bei Netflix-Produktionen sieht es etwas anders aus, da der Streaming-Dienst eine ganz spezielle Kostenkalkulation bei der Produktion von Serien hat. Sie führt dazu, dass viele beliebte Netflix-Serien bereits nach der dritten oder vierten Staffel enden.

Wird eine Serie nicht mehr fortgesetzt, ist das meist bitter für die Fans. In einigen Fällen kommt das Ende sehr unverhofft, sodass die Story quasi nicht zu Ende erzählt werden kann und viele Fragen offen bleiben. In den meisten Fällen kündigt sich das Aus aber bereits an, sodass die Produzenten die Serie ordentlich abschließen können.

Netflix-Serien, die vorzeitig abgesetzt wurden

Die Bande aus der Baker Street – Ende nach Staffel 1

Fünf Waisenkinder aus der Baker Street lösen unter der Leitung von Dr. Watson und mit der Unterstützung von Sherlock Holmes spannende Kriminalfälle und mysteriöse Todesfälle. Acht Folgen umfasst die erste Staffel. Und bei ihnen bleibt es auch. Nur wenige Monate nach dem Start der Serie, gab Netflix ihr Ende bekannt.

Youtube Placeholder
An dieser Stelle findest du Inhalte aus Youtube
Um mit Inhalten aus Sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Cursed – Die Auserwählte – Ende nach Staffel 1

In der Neuinterpretation der Artussaga geht es um eine Heldin aus dem Volk der Zauberer, Magie und das sagenumwobene Schwert Excalibur. 2020 auf Netflix gestartet, wurde unlängst das Aus der Serie bekannt gegeben. Offenbar waren die Kosten für die Produktion im Verhältnis zu den Zuschauerzahlen viel zu hoch ausgefallen. Dementsprechend müssen Fantasy-Fans auf eine Fortsetzung verzichten. Nach nur einer Staffel ist Schluss.

Cowboy Bepop – Ende nach Staffel 1

Gerade erst ist die Realverfilmung des Anime- und Manga-Hits auf Netflix gestartet, schon wird die Serie wieder abgesetzt. Zwei Gründe gibt der Streaming-Dienst für seine Entscheidung an. Zum einen hat die Serie nicht die erwartete Qualität, gleichzeitig seien die Produktionskosten auch sehr hoch. Und in der Tat kam „Cowboy Bebop“ bei Kritikern und Zuschauern nur mäßig gut an.

Youtube Placeholder
An dieser Stelle findest du Inhalte aus Youtube
Um mit Inhalten aus Sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Julie and the Phantoms – Ende nach Staffel 1

Eigentlich kam die Teenie-Serie „Julie and the Phantoms“ bei den Zuschauern gut an. Die Story, in der Julie nach dem Tod ihrer Mutter ihre Leidenschaft für die Musik verliert, sie mithilfe einer Boyband, deren Mitglieder schon seit 25 Jahren tot sind, aber wiederfindet, ist wirklich originell. Auf IMDB wurde daher immerhin mit sehr guten 8.5 von 10 Punkten bewertet. Dennoch steht seit Kurzem fest, dass es keine zweite Staffel geben wird. Netflix hat die Serie abgesetzt.

Youtube Placeholder
An dieser Stelle findest du Inhalte aus Youtube
Um mit Inhalten aus Sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Bonding – Ende nach Staffel 2

Obwohl die Serie zum Ende der Staffel 2 noch Fragen offen lässt, wird sie abgesetzt. Netflix ist von den Einschaltquoten schlicht nicht überzeugt. Schade, immerhin war die Story um die beiden Freunde, die sich aus der Highschool kennen und Jahre später wieder treffen, recht amüsant.

Youtube Placeholder
An dieser Stelle findest du Inhalte aus Youtube
Um mit Inhalten aus Sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Altered Carbon – Ende nach Staffel 2

Geld war anscheinend auch der Grund, warum sich Netflix dazu entschlossen hat, die Serie „Altered Carbon“ nach nur zwei Staffeln zu beenden. Vor allem die erste Staffel gehörte 2018 zu den Zuschauer-Lieblingen. Lange mussten Fans auf die Fortsetzung der Science-Fiction-Story warten. Erst Anfang 2020 startete diese mit Staffel 2. Doch dabei bleibt es auch. Wie das US-Magazin Deadline berichtet, haben sich zu wenige Netflix-Nutzer die zweite Staffel von Altered Carbon angesehen. Diesem Fakt stehen immense Produktionskosten für deren acht Folgen gegenüber. Für Netflix hat die Kosten-Nutzen-Rechnung somit nur ein Ergebnis – absetzen.

Das Schicksal ist kein Einzelfall. Immer wieder setzen die Streaming-Dienste – allen voran Netflix und Amazon Prime Video – Serien ab, die nicht profitabel genug sind. Doch auch andere Gründe können hinter der Entscheidung stecken, die für Fans oft bitter ist.

The Society – Ende nach Staffel 1

Gerade einmal eine Staffel von „The Society“ ist seit Mai 2019 auf Netflix verfügbar. Die geplante Fortsetzung ist dem Coronavirus zum Opfer gefallen. Laut Berichten waren die Umstände in Zeiten der Pandemie schlichtweg so schwierig und unsicher, dass man sich für das Ende der Serie entschieden hat, in der zahlreiche Bewohner der wohlhabenden Stadt West Ham plötzlich verschwinden. Einzig die Teenager bleiben zurück und kämpfen ums Überleben.

I am not Okay with this – Ende nach Staffel 1

Das gleiche Schicksal wie „The Society“ traf auch die Serie „I am not Okay with this“. Sie feierte im Februar 2020 Premiere, wurde aber etwa ein halbes Jahr später schon abgesetzt. Somit bleibt es bei einer Staffel. Auch hier ist das Coronavirus der Grund für die ausbleibende zweite Staffel.

Daybreak – Ende nach Staffel 1

Nur eineinhalb Monate nach dem Start der Teenie-Zombie-Serie wurde deren Aus verkündet. Über Twitter kommentierte Produzent und Showrunner Aron Coleite die Nachricht zwar, nannte aber keine Gründe für die Entscheidung.

Twitter Placeholder
An dieser Stelle findest du Inhalte aus Twitter
Um mit Inhalten aus Sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Anne with an E – Ende nach Staffel 3

Ein jähes Ende feierte die auf den „Anne auf Green Gables“-Büchern beruhende Serie „Anne with an E“. Entgegen der Erwartungen der Fans hat sich Netflix dazu entschieden, keine vierte Staffel zu produzieren. Serien-Schöpferin Moira Walley-Beckett bedauert das Aus: „Ich werde diese Show für immer vermissen. Abgesehen davon würde ich gerne einen finalen AWAE-Spielfilm schreiben…”. Kommt womöglich also ein Spielfilm, statt einer vierten Staffel?

The OA – Ende nach Staffel 2

Offen bleibt auch die Story der Serie „OA“, die Netflix nach zwei Staffeln absetzt. Ärgerlich ist das für Fans der SciFi-Serie vor allem, da die letzte Staffel mit einem spannenden Cliffhanger endete. Die Produzenten hatten offenbar genaue Vorstellungen, wie sie die Geschichte in Staffel 3 weitererzählen wollten, konnten Netflix aber am Ende nicht davon überzeugen. So ist nun Schluss und viele Fragen bleiben ungeklärt.

Youtube Placeholder
An dieser Stelle findest du Inhalte aus Youtube
Um mit Inhalten aus Sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Marvel’s Jessica Jones – Ende nach Staffel 3

„Jessica Jones“ ist eine der Marvel-Serien, die nach dem Start von Disney+ eigentlich aus dem Programm von Netflix verschwinden sollte. Doch sie blieb, wird aber auch nicht mehr fortgesetzt. Der Streaming-Anbieter kündigte an, keine vierte Staffel mehr zu produzieren.

The Punisher – Ende nach Staffel 2

Auch „The Punisher“ ist eine im Marvel-Universum angesiedelte Serie. Dass es keine dritte Staffel geben wird, steht bereits seit Anfang 2019 fest.

Nightflyers – Ende nach Staffel 1

Die Serie beruht aus dem SciFi-Horror „Nightflyers“ von George R.R. Martin. Doch im Gegensatz zum Erfolgshit „Game of Thrones“ sprach sie kaum jemanden an und war darüber auch zu teuer produziert. Die Folge: Die Serie wurde nach Staffel 1 abgesetzt.

Friends from College – Ende nach Staffel 2

Obwohl die Handlung in Staffel 2 viele Fragen offen ließ, wird die Serie nicht fortgesetzt. Die Story dreht sich um sechs eng befreundete Harvard-Absolventen und ihre häufig katastrophalen romantischen Verwicklungen. Doch die nicht ausgereiften Charaktere und deren seltsame Marotten sprachen am Ende zu wenige Zuschauer an.

Skylines – Ende nach Staffel 1

Gerade einmal eine Staffel mit sechs Folgen gibt es von „Skylines“. Obwohl die deutsche Produktion von Zuschauern und Kritikern gefeiert wurde und die Drehbücher für weitere Folgen bereits geschrieben sind, wurde die Serie um einen Hip-Hop-Produzenten abgesetzt..

Youtube Placeholder
An dieser Stelle findest du Inhalte aus Youtube
Um mit Inhalten aus Sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Santa Clarita Diet – Ende nach Staffel 3

Bitter für die Fans von „Santa Clarita Diet“ war die Nachricht, dass Netflix entgegen den Erwartungen keine vierte Staffel produziert. Die Zombie-Serie mit Drew Barrymore und Timothy Olyphant lässt einen Cliffhanger und somit viele Fragen unbeantwortet. Fans sind empört und riefen bereits Anfang 2019 in einer Online-Petition auf ‚change.org‘ dazu auf, die Serie zu retten. Gebracht hat dies bis dato aber nichts.

Travelers – Ende nach Staffel 3

Die Serie „Travellers“ ist nach zwei Staffeln von Showcase fallengelassen worden, wurde aber von Netflix aufgegriffen und fortgesetzt. Doch nach nur einer produzierten Staffel hat auch Netflix kein Interesse an der Serie mehr und hat diese nach Staffel 3 nun abgesetzt.

Designated Survivor – Ende nach Staffel 3

Wie bei „Travelers“ hat Netflix auch die vom ursprünglichen Sender ABC abgesetzte Serie „Designated Survivor“ übernommen. Doch aufgrund sinkender Zuschauerzahlen wollte Netflix nicht mehr weiter investieren und gab bekannt, dass es keine vierte Staffel geben wird.

Youtube Placeholder
An dieser Stelle findest du Inhalte aus Youtube
Um mit Inhalten aus Sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Chambers – Ende nach Staffel 1

Gerade einmal eine Staffel mit zehn Folgen von „Chambers“ gibt es, da endet die Horror-Serie mit Schauspielerin Uma Thurman bereits. Das Ende der letzten Folge ist offen – und bleibt es auch. Zu verhalten waren wohl die Reaktionen auf die Serie.

Spinning Out – Ende nach Staffel 1

Erst Anfang Januar 2020 auf Netflix gestartet, gab der Streaming-Anbieter schon im folgenden Sommer eine für Fans der Serie „Spinning Out“ weniger erfreuliche Nachricht bekannt. Denn die Geschichte um die Eiskunstläuferin Kat Baker, die nach einem Unfall erstmals in einem Paarlauf an den Olympischen Spielen teilnehmen möchte, wird nicht fortgesetzt. Netflix setzt die Serie nach nur einer Staffel ab – sie brachte schlichtweg nicht den gewünschten Erfolg ein.

Youtube Placeholder
An dieser Stelle findest du Inhalte aus Youtube
Um mit Inhalten aus Sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Soundtrack – Ende nach Staffel 1

Das gleiche Schicksal teilt die Serie „Soundtrack“, bei der es sich ebenfalls ums Tanzen dreht – wenn auch nicht auf dem Eis. Nachdem „Soundtrack“ im Dezember 2019 etwas schleppend startete, blieb auch im weiteren Verlauf der Erfolg der Serie aus. Netflix hat sich daher entschieden, das Musical-Drama nach der ersten Staffel abzusetzen.

Youtube Placeholder
An dieser Stelle findest du Inhalte aus Youtube
Um mit Inhalten aus Sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Lesen Sie auch: Die neuen Serien und Filme auf Netflix

Serien auf Amazon Prime Video, die vorzeitig abgesetzt wurden

Treadstone – Ende nach Staffel 1

Die Serie, die von Produzenten des „Bourne“-Vermächtnis stammt, untersucht die Entstehungsgeschichte und die aktuellen Aktionen von Operation „Treadstone“, dem berüchtigten, verdeckten CIA Black Ops-Programm, das durch Verhaltensänderungen Rekruten in fast übermenschliche Attentäter verwandelt. Auf Amazon Prime Video ist die erste Staffel sie seit Januar 2020 zu sehen. Eine Fortsetzung ist jedoch nicht geplant. Das „Bourne“-Spin-off wurde nach nur zehn Folgen eingestellt.

The Purge – Ende nach Staffel 2

Die Serie beruht auf dem gleichnamigen Horrorfilm, in dem es Menschen einmal im Jahr erlaubt ist, für 12 Stunden jedes erdenkliche Verbrechen zu begehen, ohne dafür bestraft zu werden. Auf IMDB wurde „The Purge“ nur mäßig mit 6.5 Punkten bewertet. Und auch sonst war das Interesse an der Story offenbar nicht besonders hoch. Amazon Video hat die Serie daher nach gerade einmal zwei Staffeln abgesetzt.

Youtube Placeholder
An dieser Stelle findest du Inhalte aus Youtube
Um mit Inhalten aus Sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Hawaii Five-O – Ende nach Staffel 10

Ursprünglich wurde Hawaii Five-O 1968 bis 1980 gedreht und umfasste insgesamt 12 Staffeln. Die 2010 gestartete Neuverfilmung hat der Sender CBS hingegen früher beendet. Wie im März 2020 bekannt wurde, ist hier nach Staffel 10 Schluss. Grund für das überraschende Aus waren aber keinesfalls die Einschaltquoten, sondern vielmehr gesundheitliche Probleme des Hauptdarstellers Alex O’Loughlin, der die Rolle des Steve McGarrett spielt. Zwar dachten die Macher der Serie kurzzeitig darüber nach, seine Rolle neu zu besetzen, entschieden sich am Ende aber dafür, die Story nach Staffel 10 zu beenden.

The Romanoffs – Ende nach Staffel 1

„The Romanoffs“ erzählt die Geschichte und das Ende der großen Zarendynastie. Episch hätte es dank eines Budgets von 70 Millionen US-Dollar werden können. Überzeugt waren Zuschauer und Kritiker von der Umsetzung aber nicht, sodass die Serie nach ihrer ersten Staffel von Amazon abgesetzt wurde.

Preacher – Ende nach Staffel 4

Die Comic-Adaption erzählt die Geschichte um Jesse Custer, einem Prediger in der kleinen Ortschaft Annville in Texas. Er wird vom mysteriösen Wesen Genesis besessen, welches es ihm erlaubt, ungewöhnliche Kräfte zu entwickeln. Vier Staffeln gibt es von der beliebten Serie, danach ist allerdings Schluss.

Youtube Placeholder
An dieser Stelle findest du Inhalte aus Youtube
Um mit Inhalten aus Sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Patriot – Ende nach Staffel 2

Die Serie „Patriot“ ist beliebt und wird von Kritikern gelobt. Dennoch ist nach zwei Staffeln und insgesamt 18 Folgen Schluss. Einen genauen Grund dafür, warum Amazon die Serie absetzt, gibt es zwar nicht. Es wird aber vermutet, dass „Patriot“ dem Streaming-Anbieter zu wenig Aufmerksamkeit und Preise eingebracht hat.

Youtube Placeholder
An dieser Stelle findest du Inhalte aus Youtube
Um mit Inhalten aus Sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Lore – Ende nach Staffel 2

Die Horror-Serie „Lore“ beschäftigt sich mit den Hintergründen von mythischen Figuren wie Werwölfen, Vampiren und Hexen. Die Mischung aus Dokumentation, Fiktion und Geschichte begeisterte viele Fans. Dennoch ging es nach Staffel 2 nicht weiter, Amazon hat die Serie abgesetzt.

The Magicians – Ende nach Staffel 5

In „The Magicians“ entdecken einige Studenten ihre magischen Kräfte und verzauberten so seit 2016 die Zuschauer. Doch nun ist nach Staffel 5 endgültig Schluss. Zwar hat die Serie immer noch ihre Fans, doch gingen die Quoten seit dem Start auf etwa die Hälfte zurück. Verbunden mit steigenden Kosten für die Produktion Grund genug, dass die Serie abgesetzt wurde.

Lesen Sie auch: Die neuen Serien und Filme auf Amazon Video

Holen Sie sich mit der kostenlosen BUZZ-App die besten Tech-Storys auf Ihr Smartphone! Hier geht es zum Download für Ihr iPhone oder Android-Handy.

Deine Datensicherheit bei der Nutzung der Teilen-Funktion
Um diesen Artikel oder andere Inhalte über Soziale-Netzwerke zu teilen, brauchen wir deine Zustimmung für