Bild.de Hier geht es zurück zu Bild.de

Nur noch 2 statt 7 Schritte

Amazon muss Prime-Kündigung auf Druck der EU vereinfachen  

Amazon-Zentrale
Die Kündigung von Amazon Prime ist jetzt deutlich einfacherFoto: Getty Images

Wer sein Amazon-Konto löschen wollte, brauchte bislang Geduld und musste genau hinsehen. Einfach hat der Online-Riese Nutzern den Prozess nämlich nicht gemacht. Doch das ändert sich nun.

Nach Beschwerden zahlreicher Nutzer und Verbraucherschützer hat die Europäische Kommission durchgegriffen und Amazon dazu verpflichtet, die Kündigung des Prime-Abos zu vereinfachen. Künftig sollen dazu nur noch zwei Schritte notwendig sein. Die vereinfachte Prime-Kündigung wird ab heute, den 04. Juli 2022, auf der Webseite von Amazon umgesetzt.

Bis zu 7 Schritte waren bislang zur Kündigung notwendig

Bislang war es so, dass Nutzer bis zu sieben Felder anklicken und durch lange Erklärungen und Weiterleitungen scrollen mussten, um ihr Prime-Konto zu kündigen. Viele waren davon abgeschreckt, wurden im Laufe des Prozesses unsicher und haben die Kündigung daher nicht zu Ende geführt. Verbraucherschützer legten nun aufgrund der komplizierten Navigation, den unklaren Formulierungen und den wiederholten Weiterleitungen Beschwerde ein.

Zwar hatte Amazon nach dem Start der Gespräche mit den Behörden im Jahr 2021 bereits leichte Anpassungen am Kündigungsprozess vorgenommen, doch das reichte den Experten nicht. Daher wurde die Prime-Kündigung noch weiter vereinfacht. Das Unternehmen hat den Text weiter gekürzt und die Schaltfläche zum Abmelden gut sichtbar platziert.

Lesen Sie auch: Wie lösche ich mein Amazon-Konto? 

Amazon hat Prime-Kündigung enorm vereinfacht

Nach Gesprächen mit der Europäischen Kommission und nationalen Verbraucherschutzbehörden hat Amazon zugesagt, ab sofort eine vereinfachte Prime-Kündigung anzubieten. Ab sofort finden Nutzer den Kündigungsbutton auf der Prime-Übersicht im Reiter „Verwaltung deiner Prime-Mitgliedschaft“.

EU-Justizkommissar Didier Reynders erklärte dazu: „Online-Abonnements können eine praktische Sache sein, die Anmeldung ist meist unkompliziert. Die Abmeldung sollte aber genauso einfach sein. Die Verbraucherinnen und Verbraucher dürfen bei der Wahrnehmung ihrer Rechte keinem Druck durch die Plattformen ausgesetzt sein. Eine Sache ist jedenfalls klar: Manipulatives Design und ‚Dark Patterns‘ gehören verboten. Ich begrüße die Zusage von Amazon, seine Verfahren zu vereinfachen, damit sich die Verbraucherinnen und Verbraucher frei entscheiden und auf einfachem Wege abmelden können.“

Seit Juli müssen Online-Verträge im Allgemeinen ebenso leicht zu kündigen sein, wie sie abgeschlossenen werden können. Dafür müssen alle Anbieter einen gut sichtbaren Kündigungsbutton auf ihrer Webseite platzieren.

Deine Datensicherheit bei der Nutzung der Teilen-Funktion
Um diesen Artikel oder andere Inhalte über Soziale-Netzwerke zu teilen, brauchen wir deine Zustimmung für