Bild.de Hier geht es zurück zu Bild.de

TECHBOOK erklärt´s

So stellen Sie nervige Browser-Benachrichtigungen ab

Frau sitzt am Laptop und surft fröhlich im Netz.
Push-Benachrichtigungen im Browser lassen sich ausschaltenFoto: Getty Images

Viele Browser wie Chrome, Firefox, Safari und Edge können mit Ihrer Erlaubnis Push-Benachrichtigungen schicken, etwa um über neue Facebook-Nachrichten und News zu informieren. TECHBOOK zeigt, wie man das verhindern kann.

Moderne Internet-Browser ermöglichen es Webseiten, Ihnen Benachrichtigungen zu schicken, wenn Sie diese zulassen. Wenn aber immer mehr Seiten nach diesen Berechtigungen fragen, kann das schnell nervig werden. Zum Glück bieten die meisten Browser Möglichkeiten, Benachrichtigungen standardmäßig zu blockieren, sodass Sie keine weiteren Meldungen mehr erhalten. TECHBOOK erklärt, wie das funktioniert.

Google Chrome

Klicken Sie auf den Menü-Button oben rechts im Chrome-Browser und öffnen Sie die Einstellungen.


Foto: TechbookFoto: Techbook

Scrollen Sie bis an das Seitenende und klicken Sie auf „Erweitert“.


Foto: TechbookFoto: Techbook

Suchen Sie den Eintrag „Inhaltseinstellungen“ in den erweiterten Einstellungen und öffnen Sie ihn.


Foto: TechbookFoto: Techbook

Auch interessant: So löschen Sie Ihre Cookies im Browser

In den Inhaltseinstellungen ist der Menüpunkt „Benachrichtigungen“ zu finden. Öffnen Sie diesen.


Foto: TechbookFoto: Techbook

Sie können jetzt entweder Benachrichtigungen komplett oder gezielt Seiten blockieren. Alle Seiten, auf denen Sie bereits Benachrichtigungen zugelassen haben, bleiben davon ausgenommen.


Foto: TechbookFoto: Techbook

Mozilla Firefox

Beim Firefox-Browser navigieren Nutzer im Menü zu „Einstellungen/Datenschutz & Sicherheit/Berechtigungen“. Dort klicken sie beim Eintrag „Benachrichtigungen“ auf den Button „Einstellungen“ und setzen in den sich öffnenden Fenster ganz unten ein Häkchen bei „Neue Anfragen zum Anzeigen von Benachrichtigungen blockieren“. Abschließend noch ein Klick auf „Änderungen speichern“ und Firefox zeigt die Benachrichtigungen künftig nicht mehr an.

Safari

In Safari ist das Blockieren von Benachrichtigungen mit ein paar Handgriffen erledigt. Klicken Sie auf den Safari-Eintrag in der Taskleiste und wählen Sie „Einstellungen“.


Foto: TechbookFoto: Techbook

Im neuen Fenster muss der Reiter „Websites“ ausgewählt werden. Auf der linken Seite werden allgemeine Optionen erscheinen, in denen auch der Punkt „Mitteilungen“ zu finden ist. Klicken Sie darauf und entfernen Sie das Häkchen, um die Benachrichtigungen permanent zu deaktivieren. Ähnlich wie bei Chrome bleiben Seiten, denen Sie bereits Benachrichtigungen erlaubt haben, davon ausgenommen.


Foto: TechbookFoto: Techbook

Auch interessant: So stellen Sie nervige Browser-Benachrichtigungen ab

Microsoft Edge

Der Edge-Browser von Microsoft bietet bislang keine Funktionen, Benachrichtigungen komplett zu deaktivieren. Der Browser wird Sie für jede Seite einzeln fragen, ob Benachrichtigungen zugelassen werden sollen. Zumindest werden diese Einstellungen gespeichert, sodass diese Meldungen bei erneutem Öffnen der Seite nicht mehr erscheinen.