In wenigen Sekunden

So erkennen Sie, wer Sie bei WhatsApp blockiert

WhatsApp-Logo
Bei WhatsApp können Sie Nutzer auch blockieren – oder blockiert werden. Wie Sie das erkennen, verrät TECHBOOK.
Foto: Getty Images

Der WhatsApp-Freund antwortet nicht mehr auf Nachrichten? Dann hat er Sie vielleicht blockiert. TECHBOOK zeigt Ihnen, wie Sie das herausfinden.

Jeder hat wahrscheinlich schon einmal jemanden bei WhatsApp gelöscht oder blockiert: Den Ex-Partner, den aufdringlichen Disco-Flirt oder mitteilungsbedürftige Halbbekanntschaften. Doch sehe ich eigentlich, wenn ich selbst mal blockiert wurde? Ja – wenn auch nicht auf den ersten Blick. Aber es gibt es einige Anzeichen dafür, die Ihnen TECHBOOK einmal vorstellt.

Den blockieren Sie bestimmt niemals: Der TECHBOOK-Newsletter. Jetzt anmelden!

Profilbild noch da?

WhatsApp selbst bietet keine Einstellung, die zeigt, ob jemand Sie blockiert oder löscht. Die Entwickler selbst begründen diesen Schritt mit der Privatsphäre der Nutzer. Also müssen Sie auf Spurensuche gehen: Ist das Profilbild des Kontaktes noch zu sehen? Wenn ja, könnte es auch ein altes sein. Schauen Sie sich am besten noch einmal das Profil des Nutzers an: Können Sie die Profilinfos nicht mehr abrufen oder verschwindet das Bild plötzlich und wird durch einen grauen Platzhalter ersetzt – oh, oh, das sieht nicht gut aus! Wahrscheinlich wurden Sie blockiert.

Können Sie den Zeitstempel noch sehen?

Vorsicht: Der Zeitstempel wird generell nicht immer angezeigt. Nur, weil Sie ihn bei einigen Nutzern zeitweise nicht sehen können, heißt das nicht automatisch, dass Sie blockiert wurden.

WhatsApp Zeitstempel

Der Zeitstempel zeigt an, wann der Nutzer zuletzt online war – außer, er hat Sie geblockt | Foto: TECHBOOK

Auch interessant: Huawei Mate 20 Lite – Der Preishammer im großen Test!

Das zweite Häkchen fehlt

Wenn an verschickten Nachrichten nur noch ein Häkchen auftaucht, dann sollten Sie ebenfalls skeptisch werden. Aber was zeigen die Haken überhaupt an? Ein Haken bedeutet, die Nachricht wurde verschickt und ist irgendwo auf den Servern von WhatsApp angekommen. Erst wenn ein zweiter Haken auftaucht, heißt das: Die Nachricht kam tatsächlich beim Empfänger an. Ist das nicht der Fall, gibt es entweder ein technisches Problem bei WhatsApp oder der Empfänger will gar keine Nachrichten von Ihnen.

Sind die Haken blau gefärbt, heißt das übrigens, der Empfänger hat die Nachricht auch gelesen. Wir erklären in diesem Artikel, wie Sie diese Funktion auch abschalten können.

Wie viel Internet-Geschwindigkeit brauche ich wirklich?

Einfach mal durchklingeln

Mit WhatsAppp können Sie inzwischen auch über das Internet telefonieren – allerdings nicht mit Personen, die Sie geblockt haben. Kommen Sie partout nicht durch, ist auch das ein Anzeichen dafür, dass Sie jemand wohl nicht mag.