Youtuber erklärt

Warum Samsung Konkurrent Huawei den Handy-Markt freiwillig überlässt

Huawei Handys
Huawei ist dabei, den Smartphone-Markt zu erobern
Foto: Getty Images

Der chinesische Smartphone-Hersteller Huawei hat Apple bereits überholt und greift nun Samsung an. Diese profitieren aber von der Konkurrenz. Tech-YouTuber TechAltar hat eine Erklärung dafür.

Samsung gilt als der unangefochtene Android-König, wenn es um Smartphones geht. Doch diese Marktvorherrschaft könnte ein schnelles Ende finden, denn ein chinesischer Hersteller ist Samsung längst auf den Fersen. Samsung ist das komplett egal, fördert die Produktion von Huawei sogar noch – meint YouTuber TechAltar. Er nennt dafür in seinem Video plausible Gründe.

In den Zielen von Samsung werden Smartphones ausgespart

Wie Samsung in Zukunft weiter wachsen möchte, hat das Unternehmen kürzlich in einem Statement mitgeteilt. So möchte die Koreaner viel Geld in Künstliche Intelligenz, 5G, Automobilelektronik, Halbleiter sowie Displays investieren. Ein wichtiger Aspekt fehlt in dem Statement des aktuellen Spitzenreiters in Bezug auf Android-Telefone, könnte man meinen. Denn Smartphones werden in dieser Erklärung nicht genannt. Vielleicht ein Zeichen, dass dieser Markt für Samsung künftig eine geringere Rolle spielen wird und das Unternehmen einen anderen Fokus hat? Wenn es nach dem TechAltar geht, bedeutet es genau das. „In dem strategischen Investment Statement werden Handys an keiner einzigen Stelle erwähnt“, gibt TechAltar zu Bedenken.

Das sind die 5 besten Smartphones unter 250 Euro!

Die Handy-Modelle ähneln sich

Und auch anhand der Optik der vergangenen Modelle an Samsung-Geräten, wie die Flaggschiffe S8, Note 8, S9 und Note 9, will der YouTuber Hintergründe erkannt haben. „Das sind alles großartige Handys, die wohl zu den besten auf dem Markt gehören. Aber Samsung hat hier zweifellos das Innovationstempo verlangsamt. Sie sehen alle irgendwie gleich aus“, sagt TechAltar in seinem Video. Zwar seien die Smartphones die besten, die je hergestellt wurden, aber die meisten Features wurden lediglich verbessert, neue Innovationen würden fehlen. Aggressiver Konkurrenzkampf mit anderen Herstellern könnte anders aussehen. Zusätzlich zu einem Zeitpunkt, an dem andere Hersteller wie etwa Huawei in puncto Smartphones den Wettkampf mit ihren Geräten auf dem Markt mehr als eröffnet haben. Aber ein entsprechendes Innovations-Echo seitens Samsung bleibt aus, der einstige Smartphone-Pionier schaut nur zu. Es scheine, als würden Huawei und andere Handy-Hersteller aggressiver versuchen, den Smartphone-Markt mit ihren Telefonen zu erobern.

Hier das Video des YouTubers TechAltar:

Smartphones sind nicht länger profitabel

Auch die Verkaufszahlen zeigen einen Trend an, findet der YouTuber. Er bezieht sich auf die Verkaufszahlen im zweiten Quartal dieses Jahres. Unter den Top-5-Verkäufern ist Samsung zwar immer noch auf Platz 1, aber die anderen Hersteller und vor allem Huawei rückt zu Samsung weiter auf. Außerdem zeigt der Verkaufstrend, dass die beiden Hersteller bald die Plätze tauschen könnte. Während die Verkaufszahlen von Huawei steigen, im zweiten Quartal im Jahresvergleich um satte 40,9 Prozent, sind die Verkaufszahlen von Samsung im Jahresvergleich sogar um 10,4 Prozent gesunken. Ein ähnliches Bild zeichnet sich auch in den Verkaufszahlen im dritten Quartal des Jahresvergleichs an: Huawei steigert sich um 32,9 Prozent, Samsungs Werte sinken um 13,4 Prozent.

Samsung kann demnach weniger Verbraucher von den eigenen Geräten überzeugen, die greifen vermutlich inzwischen lieber bei Smartphones des Konkurrenten zu. An diesem Trend aktiv etwas zu ändern, scheint Samsung aber gar nicht zu wollen. So verkündete Huawei auch, bereits Ende 2019 Marktführer im Bereich Smartphones sein zu wollen. Den Grund dafür will TechAltar ausgemacht haben: Der Smartphone-Markt ist für Samsung weniger profitabel. Gewinnbringender seien dagegen andere Dinge, wie etwa der Verkauf von Chips, Speicherkarten oder Displays für andere Hersteller. „Samsung verlagert seine Aufmerksamkeit von einem zum anderen“, sagt der YouTuber. Das liege auch daran, dass die globalen Verkaufszahlen von Handys sinken, weil viele Märkte gesättigt sind. Deshalb sinkt der Bedarf nach Smartphones, die Herstellung und Zulieferung für andere Marken wie etwa auch Huawei könnte Samsung mehr Gewinn bringen. „Telefone könnten wie PCs werden. Sie sind sehr wichtig, wir benutzen sie die ganze Zeit, aber wir müssen ein neues Gerät nicht jedes Jahr kaufen“, sagt TechAltar.

Samsung hilft Huawei Marktführer zu werden

Hardware, Software und die Marke helfen einzig, den Umsatz im Android-Geschäft zu steigern. Doch alle drei Optionen werden für Hersteller künftig schwieriger zu erfüllen sein, die Konkurrenz ist zu hart. Obwohl die Verkaufszahlen von Samsung für Smartphones sinken, kann das Unternehmen die generellen Umsatzzahlen weiter steigern. „Das beutetet, dass Samsung einen Weg gefunden hat, anderweitig Geld zu machen“, resümiert TechAltar. Allein im der Umsatz durch Halbleiter ist drastisch gestiegen, in dem Bereich hat Samsung eine Vorreiterstellung, die das Unternehmen langfristig weiter ausbauen könnte. Im Absatz von Speicherkarte ist Samsung bereits auf dem ersten Platz.