Den Sprung nicht geschafft

Diese iPhones und iPads bekommen keine Updates mehr

iPhone und iPads auf der WWDC 2019
Letztes Jahr haben noch alle Geräte mit iOS 11 das Update auf iOS 12 bekommen – dieses Jahr fallen einige aus der Update-Runde raus
Foto: Getty Images

Wie jedes Jahr hat Apple auf der WWDC wieder eine neue iOS-Version vorgestellt. iOS 13 kommt aber nicht allein – ein eigenes Betriebssystem für iPads namens „iPadOS“ ist ebenfalls auf dem Weg.

Für gewöhnlich erhalten Apples iPhones und iPads rund fünf Jahre lang Software-Updates, in einigen Fällen wie dem iPhone 5 sogar fast sechs. Da jedes Jahr eine neue Generation der Geräte vorgestellt wird, heißt das, dass zwangsläufig eine ältere Generation keinen Software-Support mehr bekommt. Dieses Jahr trifft es zwei iPhone-Modelle, die kein iOS 13 mehr bekommen und vier iPad-Modelle, die nicht auf das neue iPadOS geupdatet werden und auch keine iOS-Updates mehr bekommen.

Wie mache ich ein iPhone-Backup ohne iTunes?

Diese iPhones bekommen iOS 13 nicht mehr

iPhone 5S

Das iPhone 5S ist am 20. September 2013 mit iOS 7 erschienen und hat letztes Jahr noch das Update auf iOS 12 gesehen. Damit hat es ganze fünf Jahre und acht Monate lang Software-Updates bekommen, länger als jedes andere iOS-Gerät.

iPhone 6 / 6 Plus

Das iPhone 6 und das 6 Plus sind am 19. September 2014 mit iOS 8 erschienen und waren die ersten iPhones mit großem Bildschirm. Vier Jahre und acht Monate Software-Updates liegen vollkommen im Rahmen.

Auch interessant: Darum sollte man das iPhone besser nicht mit dem mitgelieferten Netzteil aufladen

Das ist neu in iOS 13

  • Der Dark Mode kommt endlich auch auf iOS-Geräte
  • Neue Emojis
  • Updates für vorinstallierte Apps wie Safari, Mail und Notizen
  • Apple Maps mit mehr Details kommt noch Ende 2019
  • Mehr Bearbeitungsmöglichkeiten für Fotos und Videos, darunter Lichteffekte im Porträtmodus und die Möglichkeit, Videos zu rotieren
  • Zahlreiche Sicherheitsverbesserungen

Laut Apple-Angaben bekommen alle iPhones ab dem iPhone 6S / 6S Plus das Update auf iOS 13. Davon eingeschlossen ist also auch das beliebte iPhone SE, das seit etwa drei Jahren auf dem Markt ist.

Mehr Informationen zu iOS 13 finden Sie hier: Diese neuen Funktionen sollen iPhone-Nutzer bald bekommen

Diese iPads bekommen iPadOS nicht mehr

iPad Air

Das originale iPad Air ist am 1. November 2013 mit iOS 7.0.3 erschienen und wurde als schlankere Alternative zum normalen iPad positioniert. Nach dem iPhone 5S hat es mit fünf Jahren und sieben Monaten am längsten iOS-Updates bekommen.

ANZEIGE

ELEGIANT Bluetooth Adapter


✔️Der Adapter als Transmitter liefert stabileren und rasanteren Bluetooth-Anschluss
✔️Hochwertiges Material
✔️Mit verbessertem Chipsatz

iPad Mini 2

Der Nachfolger des iPad Mini, das bereits seit drei Jahren keine Updates mehr erhält, ist am 12. November 2013 mit iOS 7.0.3 erschienen. Mit fünf Jahren und sechs Monaten wurde das iPad Mini 2 deutlich länger als sein Vorgänger mit Updates versorgt.

iPad Mini 3

Die aktualisierte Version des iPad Air ist am 22. Oktober 2014 mit iOS 8.1 erschienen, wird jetzt aber zeitgleich mit dem Vorgänger vom Netz getrennt. Das liegt wahrscheinlich daran, dass im iPad Mini 3 fast die gleiche Hardware mit dem gleiche Apple A7 Chip zu finden ist wie im iPad Mini 2. Vier Jahre und sieben Monate mit Software-Updates sind aber noch im Rahmen.

Diese 13 geheimen iOS-Funktionen sollten Sie kennen

Das ist neu in iPadOS

Auf der diesjährigen Die Aufteilung in iOS und iPadOS ermöglicht es Apple, den großen Bildschirm besser zu nutzen:

  • Multitasking wird deutlich ausgebaut, mit mehreren Apps-Fenstern im Split-Screen-Modus
  • Widgets kommen auf den Home Screen
  • Der Dateimanager wird optisch dem Finder von macOS angepasst und Funktionen wie Ordner per iCloud teilen und die Anbindung von Netzwerklaufwerken werden hinzugefügt
  • iPads können nun endlich USB-Sticks erkennen und Fotos direkt von einer Kamera importieren
  • Safari öffnet auf iPads nun die Desktop-Version einer Seite

Laut Apple-Angaben bekommen alle iPads ab dem iPad der fünften Generation (2018), dem iPad Air 2 und dem iPad Mini 4, sowie alle iPad Pros das Update auf das neuen iPadOS-Betriebssystem.

ANZEIGE

Fast Wireless Charger


✔️Hohe Wireless Ladeeffizienz
✔️In verschiedenen Farben erhältlich
✔️Hohe Kompatibilität

iOS 13 und iPadOS bereits jetzt als Beta verfügbar

Wie üblich hat Apple die Test-Versionen von iOS 13 und iPadOS direkt nach der WWDC zum Download bereitgestellt. Als erste bekommen jedoch registrierte Entwickler Zugriff auf die neuen Betriebssysteme, die öffentliche Beta wird erst in einem Monat starten. Wie Sie Beta-Tester werden und vorab neue Funktionen testen können, erfahren Sie in unserem Artikel zum Thema: So werden Sie iOS-Beta-Tester.