Tech-Hack

Diese iPhones besser nicht mit dem mitgelieferten Netzteil aufladen

Das 5-Watt-Netzteil vieler iPhones.
Foto: TECHBOOK

Obwohl iPhones schon länger eine Schnellladefunktion haben, legte Apple lange nur ein schwaches Netzteil bei. TECHBOOK rät zu Alternativen.

Seit mehreren Jahren liegt den iPhones ein sehr kompaktes 5-Watt-Netzteil bei. Das lässt sich zwar hervorragend transportieren, besonders leistungsfähig ist es aber nicht. Das iPhone mit seinem eigenen Netzteil schnell aufladen? Keine Chance. Glücklich dürfen sich iPad-Besitzer schätzen, denn die haben das größere 10- beziehungsweise 12-Watt-Netzteil (je nach iPad unterschiedlich) zur Verfügung. Auch Käufer des iPhone 11 Pro und des iPhone 11 Pro Max bekommen mittlerweile ein stärkeres Netzteil (18 Watt). Doch stärkere Netzteile auch alle anderen iPhones wirklich schneller? Und machen sie nicht den Akku kaputt?

iPhone mit dem iPad-Netzteil laden

Seit dem iPhone X und dem iPhone 8 unterstützen die Apple-Smartphone eine Schnellladefunktion. Auf der Apple-Seite können Sie überprüfen, welche iPhones mit iPad-Netzteilen offiziell schneller laden. Obwohl ältere iPhones diese Schnellladefunktion laut Apple nicht haben, lässt sich rein praktisch das iPad-Netzteil zum Aufladen nutzen. Und viel wichtiger: Es verkürzt tatsächlich die Ladedauer erheblich, zumindest seit dem iPhone 6 und 6 Plus, die auch von stärkeren Netzteilen profitiert. Noch ältere iPhones wie das 5s lassen keinen stärkeren Ladestrom zu als den vom 5-Watt-Netzteil.

So verkürzt sich ein kompletter Ladezyklus bei einem iPhone 7 Plus um bis zu 98 Minuten. In einem Test des britischen Youtube-Channels SuperSaf  TV war der Akku mit dem 5-Watt-Netzteil nach einer Stunde zu 35 Prozent gefüllt, mit dem 12-Watt-Netzteil aber schon zu 64 Prozent. Nach 2:05 Stunden war das iPhone am iPad-Netzteil komplett geladen, während das am Originalnetzteil erst bei 73 Prozent lag. Nach gähnend langen 3:43 Stunden war das iPhone dann endlich vollständig geladen.

Es gibt allerdings auch Unterschiede zwischen den neuesten iPhones. Modelle mit einem größeren Akku profitieren mehr von den größeren Netzteilen, da sie noch mehr Strom ziehen können. Trotzdem lohnt es sich auch beim Basismodell, dem iPhone 11, sehr.

Netzteile von Drittherstellern verwenden

Um das iPhone schnell aufzuladen muss es nun nicht unbedingt das iPad-Netzteil sein. Da das Smartphone wie jedes andere über USB geladen wird, kann jedes x-beliebige USB-Ladegerät verwendet werden, es sollte nur eine höhere Wattzahl haben als das Standard-5-Watt-Netzteil. Am besten greifen Sie gleich zu einem Gerät mit 15 Watt Leistung oder zu einem, das die „USB Power Delivery“-Funktion besitzt. Denn Ab dem iPhone 8 unterstützten die Apple-Smartphone auch diese Schnellladetechnologie.

https://www.techbook.de/mobile/smartphones/die-besten-ladegeraete

Macht das schnellere Laden den iPhone-Akku kaputt?

Die klare Antwort: Nein! Vereinfacht gesagt bestimmt nicht das Netzteil, wie viel Strom in den Verbraucher gepumpt wird, sondern der Verbraucher selbst. Das iPhone zieht sich also so viel Strom, wie viel es braucht. Durch die eingebaute Begrenzung wird der iPhone-Akku vor einer Überbelastung geschützt.

ANZEIGE

Praktische Micro USB Kabel


✔️Knickschnutz & strapazierfähig
✔️Mit dreifach geflochtener Nylonummantelung
✔️Inklusive High-Speed Aufladung

Den finalen Beweis, dass das 12-Watt-iPad-Netzteil dem iPhone-Akku nicht schadet, liefert Apple selbst: In der Kompatibilitätsliste führt der Hersteller nicht nur alle bislang produzierten iPad-Modelle auf, sondern auch alle iPhones seit der 1. Generation, die meisten iPods und sogar die Apple Watch.

Andererseits ist das kleine 5-Watt-Netzteil des iPhones nicht mit allen iPad-Modellen kompatibel. Es kann nur zum Aufladen von iPad mini 2, 3 und 4 verwendet werden. Für die größeren iPads ist es einfach zu schwach.

Wer sich also ein neues Netzteil zulegen möchte oder muss, sollte lieber gleich das leistungsfähigere 12-Watt-Netzteil kaufen, denn es kosten genau so viel wie das 5-Watt-Netzteil. Und das iPad-Netzteil sorgt definitiv für schnelleres Laden – ohne Nebenwirkungen.

Themen