Pfeile, Kreise, Ausrufezeichen

Das bedeuten die verschiedenen Android-Symbole

Motorola Moto Z2
Es gibt bei Android-Smartphones viele Symbole auf der oberen Leiste. TECHBOOK erklärt, für was sie stehen.
Foto: TECHBOOK

Wissen Sie, wofür auf der oberen Symbolleiste Ihres Android-Smartphones das Bild mit dem Ausrufezeichen, das merkwürdige N oder die zwei kreisenden Pfeile stehen? Für das Google-Betriebssystem gibt es zahlreiche Symbole, die nicht immer selbsterklärend sind. TECHBOOK zeigt, welches Zeichen was bedeutet.

Manche Symbole erkennt man auf den ersten Blick, weil sie prominente Gäste in der Benachrichtigungsleiste am oberen Bildschirmrand eines jeden Android-Smartphones sind. Andere tauchen plötzlich und selten auf und bedürfen deshalb einer Erklärung.

Android-Symbole richtig zuordnen

Folgende Symbole können auf Ihrem Android-Smartphone auftauchen:


Foto: TECHBOOK

  • Das Balken-Zeichen bedeutet, dass das Smartphone mit einem Mobilfunknetz verbunden ist. Die Anzahl der Balken zeigt, wie hoch die Empfangsstärke ist
  • Ist neben den Balken ein kleines „x“-Symbol, gibt es derzeit keinen Netzempfang. Die Balken können übrigens auch als geschlossenes Symbol mit geraden Linien auftreten, das dann entsprechend der Empfangsleistung ausgefüllt ist
  • Das dritte Symbol zeigt an, dass das mobile Internet eingeschaltet ist. Oben steht, welchen Mobilfunkstandard Sie benutzen, hier etwa LTE (manchmal auch als 4G bezeichnet. Was der Unterschied ist, lesen Sie in diesem Artikel)
  • Die Linien in Regenbogenform mit den Pfeilen zeigen, dass Sie mit dem Smartphone im WLAN eingeklinkt sind


Foto: TECHBOOK

  • Der Kegel (manchmal auch dargestellt als regenbogenförmige Linien wie oben zu sehen) mit dem Ausrufungszeichen bedeutet, dass WLAN verbunden ist, es aber keinen Internetzugang gibt
  • Das „B“ zeigt an, dass Bluetooth aktiviert wurde. Der Übertragungsstandard wurde übrigens nach dem dänischen König Harald Blauzahn benannt, der im 10. Jahrhundert lebte
  • Der Lautsprecher mit dem „x“ zeigt, dass sich das Smartphone im „Lautlos“-Modus befindet – und entsprechend keine Geräusche von sich gibt, wenn jemand anruft oder Ihnen eine Nachricht schreibt
  • Der Nadelkopf zeigt an, dass Ihre Standortbestimmung aktiv ist. Apps wie Google Maps können dann auf Ihren Standort zugreifen
  • Das geschwungene „N“-Symbol steht für NFC (Near Field Communication). Ist diese Funktion aktiviert, können Sie kabellos auf kurzer Distanz Daten übertragen – etwa beim kontaktlosen Bezahlen mit dem Smartphone


Foto: TECHBOOK

  • Die kleine Karte mit dem Ausrufezeichen bedeutet schlicht, dass keine SIM-Karte eingelegt ist oder gefunden wurde
  • Das Symbol mit dem Foto signalisiert, dass ein Screenshot aufgenommen wurde
  • Die zwei kreisenden Pfeile mit dem nach unten gerichteten Pfeil bedeuten, dass ein neues System-Update zur Verfügung steht
  • Das Wecker-Symbol weist darauf hin, dass eben dieser aktiviert wurde und zur eingestellten Uhrzeit klingeln wird
  • Der Telefonhörer mit den regenbogenförmigen Linien/dem Kegel bedeutet, dass WiFi Calling aktiviert ist. Diese Funktion bieten einige Mobilfunkanbieter an, der Nutzer kann dann statt über das Mobilfunknetz über das WLAN-Netz telefonieren. Das sorgt für teils besseren Empfang in geschlossenen Räumen und bessere Sprachqualität (nur bei bestimmten Modellen zu finden)


Foto: TECHBOOK

  • Der durchgestrichene Kreis bedeutet, dass der „Nicht stören“-Modus aktiviert ist. Diesen können Sie individuell einstellen: Entweder schalten Sie damit alles stumm oder Sie erlauben nur bestimmten Personen, Alarmen und Erinnerungen, zu stören
  • Das Ausrufezeichen beim Bild signalisiert, dass kein Screenshot gemacht werden konnte – etwa, weil der Speicher voll ist oder die App Screenshots blockiert
  • Die kleine Speicherkarte heißt, dass Android eine eingelegte SD-Karte erkannt hat
  • Die beiden kreisenden Pfeile bedeuten, dass Daten im Hintergrund synchronisiert werden
  • Das Symbol mit den drei nach oben zeigenden Pfaden heißt, dass das Smartphone per USB mit einem anderen Gerät – etwa einem Laptop – verbunden ist


Foto: TECHBOOK

  • Der Telefonhörer symbolisiert einen aktiven Anruf
  • Das Flugzeug zeigt an, dass der „Flugmodus“ aktiv ist – und alle Funkeinheiten wie das Mobilnetz oder das mobile Internet ausgeschaltet sind
  • Taucht das Batterie-Symbol mit einem Blitz in der Mitte auf, wird das Smartphone aktuell geladen
  • Taucht neben den Empfangsbalken ein „R“ auf, heißt das, dass das Smartphone in einem fremden Mobilnetz (Roaming) eingeklinkt ist. Der Nutzer kann trotzdem weiterhin telefonieren, es könnten aber höhere Kosten anfallen
  • Ist ein Smartphone mit kleinen Linien an den Seiten zu sehen, bedeutet das, dass der Vibrationsmodus angeschaltet ist. Das Handy klingelt dann zwar nicht bei einem Anruf oder einer Nachricht, dafür vibriert es – mitunter geräuschvoll
4 Icons Symbole Android


Foto: TECHBOOK

  • Der ausgefüllte Kreis weist darauf hin, dass der Systemspeicher voll ist und ggf. geleert werden muss
  • Der Graph zeit an, dass im Hintergrund Apps ausgeführt werden, die Strom verbrauchen (nur auf Smartphones bestimmter Hersteller)
  • Der zum Teil ausgefüllte Kreis mit dem Plus-Zeichen in der Mitte markiert den reduzierten Datenverbrauch. Diese Einstellung können Sie manuell ändern
  • Bildschirm-Symbol und Empfangsicon tauchen oben auf, wenn Sie die Casting-Funktion aktiviert haben, also zum Beispiel über Ihr Smartphone ein YouTube-Video gestartet haben und es dann per Tipp auf dem verbundenen Fernseher wiedergeben

Themen