Bild.de Hier geht es zurück zu Bild.de
StartseiteMobile LifestyleSmartphones & Apps

iOS 16.3 ist da! Diese Neuerungen stecken im iPhone-Update

Jetzt verfügbar

iOS 16.3 ist da! Diese Neuerungen bringt das iPhone-Update

iOS 16.3: Alle Neuerungen des iPhone-Updates
Das iPhone bekommt ein weiteres, größeres UpdateFoto: TECHBOOK

Mitte Dezember hat Apple ein großes Nachfolge-Update für iOS 16 in Form von iOS 16.2 veröffentlicht. Jetzt steht bereits die nächste Version bereit, die eine Reihe von Bugfixes enthält.

Wie vergangene Woche angekündigt hat Apple am Montag, 23. Januar iOS 16.3 veröffentlicht. Darin enthalten ist ein Fix für das Display-Problem im iPhone 14. TECHBOOK hat die iOS-Version bereits vorab getestet und fasst alle wichtigen Neuerungen zusammen.

iOS 16.3 behebt Display-Problem im iPhone 14

Erst kürzlich hat TECHBOOK darüber berichtet, dass iPhone-14-Nutzer sich über horizontale Linien beschweren, die beim Entsperren kurz auf dem Bildschirm aufblitzen. Als mögliche Ursache kommt ein Treiberfehler in Frage. Apple hat das Problem in einer Mitteilung bestätigt, einen Hardware-Defekt aber ausgeschlossen. Stattdessen hat das Unternehmen einen Bugfix mit dem nächsten Update angekündigt. Nun haben wir Sicherheit: iOS 16.3 behebt den Software-Fehler.

Neue Features, die in dem iPhone-Update stecken

Mit iOS 16.3 führt Apple Sicherheitsschlüssel für das iPhone ein – eine Funktion, die das Unternehmen bereits im Dezember angekündigt hat. Damit lassen sich physische Objekte wie ein Lightning-Stick oder ein NFC-Tag für die Zwei-Faktor-Authentifizierung auf dem Smartphone nutzen. Selbst wenn jemand das Passwort haben sollte, kann er nicht an dieser Hardware-Sperre vorbeikommen.

Speziell für den Black History Month stellt Apple neue Wallpaper bereit, die von schwarzen Künstlern entworfen wurden. Das ist eine jährliche Veranstaltung, die in Nordamerika begangen wird und wichtiger Personen und Ereignisse der Geschichte der afrikanischen Diaspora gedenkt.

iOS 16.3 in der Update-Übersicht
Das Update bringt ein paar kleine Verbesserungen und Features mit sichFoto: TECHBOOK

Zeitgleich mit iOS 16.3 hat Apple auch den HomePod der 2. Generation mit Matter-Einbindung vorgestellt. Die neue iOS-Version ist deshalb direkt mit dem Smart Speaker kompatibel.

Eine kleine Änderung, die das Update für Nutzer bringt, betrifft die Notfall-SOS-Anrufe-Funktion. Um ungewollte Notrufe zu vermeiden, wartet das iPhone nun, bis man eine der Lautstärketasten losgelassen hat – selbst wenn der Countdown bereits abgelaufen ist.

Bekannte Probleme, die iOS 16.3 behebt

Die neue iOS-Version enthält neben einer Lösung des Display-Fehlers im iPhone 14 noch eine Reihe weiterer Bugfixes für folgende Problem:

  • Mit Hand oder Apple Pencil eingegebene Zeichenstriche erscheinen in Freeform nicht auf geteilten Boards
  • Das Hintergrundbild auf dem Sperrbildschirm ist schwarz
  • Das Widget für die Home-App zeigt den Status auf dem Sperrbildschirm nicht korrekt an
  • Siri antwortet nicht ordnungsgemäß auf Musik-Anfragen
  • Siri versteht Aufforderungen in CarPlay nicht richtig
Deine Datensicherheit bei der Nutzung der Teilen-Funktion
Um diesen Artikel oder andere Inhalte über Soziale-Netzwerke zu teilen, brauchen wir deine Zustimmung für