Bild.de Hier geht es zurück zu Bild.de
StartseiteMobile LifestyleSmartphones & Apps

Falt-Smartphones verzeichnen rasantes Wachstum – bleiben aber weiterhin ein Nischenprodukt

Flip und Fold

Falt-Smartphones verzeichnen rasantes Wachstum – bleiben aber weiterhin ein Nischenprodukt

Samsungs Falt-Smartphone Galaxy Fold
Samsung ist in Westeuropa und Nordamerika im Segment der Falt-Smartphones bisher Marktführer.Foto: Simon Nagel/dpa

Kleine Geräte, die sich auf die Größe eines kleinen Tablets oder eines vollwertigen Smartphones auffalten lassen – das ist das Prinzip von Falt-Smartphones. Bisher ist ihr Absatz überschaubar. Wird sich das in Zukunft ändern?

Faltbare Smartphones werden nach Einschätzung von Marktforschern noch auf Jahre ein Nischengeschäft bleiben. Im Jahr 2027 dürften gut 48 Millionen solcher Geräte verkauft werden, prognostizierte die Analysefirma IDC.

Marktanteil von Falt-Smartphones weiterhin überschaubar

Das wäre zwar ein deutlicher Sprung im Vergleich zu den gut 14 Millionen im vergangenen Jahr. Allerdings hätten die Falt-Geräte auch dann erst einen Anteil von 3,5 Prozent am gesamten Smartphone-Markt.

Zugleich wächst das Segment trotz der relativ hohen Preise auch aktuell in einem insgesamt schrumpfenden Smartphone-Markt. In diesem Jahr werde der Absatz um mehr als 50 Prozent auf 21,4 Millionen Geräte zulegen. 2022 sei er sogar um 75 Prozent gestiegen, während insgesamt elf Prozent weniger Smartphones verkauft worden seien.

Bis 2027 erwartet IDC jedoch wieder einen leichten Anstieg des Smartphone-Absatzes. Dabei haben Falt-Smartphones jedoch eine deutlich höhere Wachstumsrate. Im Vergleich zu 2022 soll der Verkauf auf 48,1 Millionen Einheiten ansteigen – ein Plus von fast 239 Prozent. Im Gegensatz dazu werden herkömmliche Smartphones nur ein Absatzplus von 11 Prozent erreichen. Der kombinierte Anstieg auf 1,37 Millionen Einheiten im Jahr 2027 – 13,7 Prozent Zuwachs – geht daher zu einem guten Teil auf Falt-Smartphones zurück.

Auch interessant: Das neue Falt-Smartphone Oppo Find N macht vieles besser als das Galaxy Fold

Chinesische Firmen treiben Entwicklung voran

In Westeuropa und Nordamerika ist in dem Geschäft vor allem Marktführer Samsung mit seinen beiden Modellen stark, die sich entweder auf die Größe eines kleinen Tablets (Fold-Formfaktor) oder eines vollwertigen Smartphones (Flip-Formfaktor) auffalten lassen. Falt-Smartphones haben auch mehrere chinesische Hersteller im Angebot, darunter Oppo, Vivo, Huawei und Xiaomi. Diese bieten ihre Geräte aber hauptsächlich auf dem Heimatmarkt an. Apple und auch Google experimentieren Insidern zufolge ebenfalls an faltbaren Geräten, bis zur Marktreife kann es aber noch dauern.

Quelle

Deine Datensicherheit bei der Nutzung der Teilen-Funktion
Um diesen Artikel oder andere Inhalte über Soziale-Netzwerke zu teilen, brauchen wir deine Zustimmung für
Sie haben erfolgreich Ihre Einwilligung in die Nutzung dieser Webseite mit Tracking und Cookies widerrufen. Sie können sich jetzt erneut zwischen dem Pur-Abo und der Nutzung mit personalisierter Werbung, Cookies und Tracking entscheiden.