Bild.de Hier geht es zurück zu Bild.de

Satelliten-TV

Fernseher-App für HD+ macht zusätzliche Hardware überflüssig

Fernseher mit Fernbedienung
HD+ kommt nun auch per App auf den FernseherFoto: Getty Images

Bislang war es recht umständlich, wenn Nutzer über Satellit auf das HD+-Angebot zugreifen wollten. Man benötigte einen Extra-Receiver, Einsteckmodule, TV-Keys oder Abos bei Drittanbietern. Doch eine neue App für Fernseher macht den Zugriff auf das HD+-Programm nun einfacher.

Wer eine Sat-Schüssel besitzt, kommt nun leichter an das HD-Plus-Programmangebot (HD+) des Satellitenbetreibers Astra. Und zwar über TV-Apps. Panasonic, Philips, Samsung, Sony und weitere Hersteller haben viele aktuelle Fernsehermodelle per Firmware-Update um eine entsprechende App- Anwendung zum Empfang von HD+ Sat ergänzt.

Neugeräte werden oft sogar schon mit der HD+-App ausgeliefert. Dann ist zum Empfang nur noch ein Sat-Receiver notwendig, der aber neben einem Kabel-Receiver eigentlich in allen neueren TV-Geräten integriert ist.

HD+ dank App auch übers Internet empfangbar

Panasonic geht bereits einen Schritt weiter und ermöglicht per App in den meisten TV-Modellen ab Jahrgang 2021 sogar den Empfang von HD+ IP ganz ohne Sat-Antenne. Die Signale kommen stattdessen übers Internet.

Deshalb sind über HD+ IP auch sogenannte Komfortfunktionen wie der Neustart von laufenden Sendungen, der Zugriff auf viele Mediatheken sowie erweiterte Suchfunktionen möglich. Hängt der Fernseher am Internet, was ja die Regel ist, sind diese Komfortfunktionen aber auch beim Empfang via HD+ Sat verfügbar.

Lesen Sie auch: DVB-T2, Satellit, Kabel, Internet – wie Sie am günstigsten fernsehen

Kompatible TV-Modelle abfragen

Als Mindestgeschwindigkeit der Internetleitung für HD+ IP gibt Astra 6 Mbit/s an, empfiehlt aber besser 16 Mbit/s. Welche TV-Modelle HD Plus IP unterstützen lässt sich auf der Astra-Produktseite abfragen. Gleiches gilt für TV-Modelle mit Unterstützung für HD+ Sat.

Das Abo kostet sowohl für HD+ Sat als auch für HD+ IP 6 Euro monatlich. Alternativ lässt es sich auch für einmalig 75 Euro im Jahr buchen. Es umfasst 26 private HD- und 3 UHD-Sender. Hinzu kommen 50 öffentlich-rechtliche HD-Programme. Wer nur diese 50 freien empfangbaren HD-Programme haben und nichts bezahlen möchte, braucht in jedem Fall auch weiterhin eine Schüssel sowie einen im TV eingebauten oder externen Sat-Receiver (DVB-S). Die TV-Apps und Komfortfunktionen können nur zahlende HD+-Kunden nutzen.

Themen

Deine Datensicherheit bei der Nutzung der Teilen-Funktion
Um diesen Artikel oder andere Inhalte über Soziale-Netzwerke zu teilen, brauchen wir deine Zustimmung für